Die Suche ergab 149 Treffer

von trm
02.10.2012 11:19
Forum: Hauptstudium: Diskussionen zur Elektrotechnik
Thema: auch zur 2010er Prüfungsordnung gewechselt?
Antworten: 8
Zugriffe: 2966

Re: auch zur 2010er Prüfungsordnung gewechselt?

also ich beginn jetzt mit 5.+6. Semsester ART. welche schaltungstechnikvorlesung meinst du? in der modulbeschreibung ist für studiengang ab 2010 neu dass die im 4. semester schaltungstechnik haben. ich dachte dieses sei nachzuholen?
von trm
01.10.2012 17:42
Forum: Hauptstudium: Diskussionen zur Elektrotechnik
Thema: auch zur 2010er Prüfungsordnung gewechselt?
Antworten: 8
Zugriffe: 2966

Re: auch zur 2010er Prüfungsordnung gewechselt?

Hallo,
ich war jetzt auch paar Semester raus wegen Arbeit und habe gerade mitbekommen, dass es diese neue Studienordnung gibt. Wo muss man sich da melden wenn man zur dieser Studienordnung wechseln will? Die Schaltungstechnikprüfung müsste ich dann wahrscheinlich auch nachholen.
von trm
09.08.2011 17:57
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

Also ich habe Pi... von Firma i hergestellt A ... Auschuss KA kein Auschuss F ... Funktionstüchtig nach 1000h P(Pi)=1/3 P(F|(KA*Pi))=.. P(A*Pi)=.. und gesucht ist P(P2|F) und nicht P(KA*P2|F) oder habe ich die Aufgabe nicht verstanden? EDIT: Habs jetzt mal Schritt für schritt mit nen Baumdiagramm ge...
von trm
09.08.2011 17:25
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

laces hat geschrieben:zu 4a) von 2007 Gr B

OK -> funktiontüchtig nach 1000h
F2 -> Firma 2
P(F2) = 1/3
P(OK|F2) = 0,94*0,96 = 0,9024
P(OK) = 1/3*(0,97*0,95+0,96*0,94+0,98*0,97) = 0,925

P(F2|OK) = P(OK|F2)*P(F2)/P(OK) = 0,325

ja aber du musst den ausschus noch mit reinbringen
von trm
09.08.2011 16:47
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

Ich habe die Produktformel genommen keine Ahnung obs stimmt

den Auschuss darein zubekommen ist nicht einfach poste doch mal deinen Lösungsweg
von trm
09.08.2011 16:11
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

Also ich habe


P(P2)=1/3
P(A|P2)=0.04
P(F|(P2*-A))=0.94

P(F*P2*-A)=P(P2)*P(-A|P2)*P(F|(P2*-A))=P(P2)*(1-P(A|P2))*P(F|(P2*-A))=0.96*0.94/3=30.08%
von trm
09.08.2011 15:24
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

Naja ist schon richtig aber die Funktionswahrscheinlichkeit nach p(F1000h)=1 also kommt da 88% raus weil wir ja zu 100% wissen das es nach 1000h funktioniert und nicht nur zu 94%

EDIT hier stand Müll
von trm
08.08.2011 18:31
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: MA II/II allgemeiner Fragenthread
Antworten: 24
Zugriffe: 4376

Re: MA II/II allgemeiner Fragenthread

Also erstmal P(X>=1000)=1-P(X<1000)=0.94

dann haste P(X<1000)=0.06

also F(1000)-F(0)=0.06 -> l=-ln(0.94)/1000=6.19 10^5

1-F(2000)+F(0)=F(2000)=88 irgendwas

So und bedingte Wahrscheinlcihkeit brauchste nicht weil wenns 2000h läuft muss voher ja auch gelaufen sein
von trm
28.07.2011 20:22
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: [EEÜ] Klausur 2009
Antworten: 42
Zugriffe: 5872

Re: [EEÜ] Klausur 2009

jo stimmt
1/(cos(y*l/j)+w*cin*zw*sin(y*l/j)) müsste es heissen

dein Ergebniss habe ich bei ersten nicht so
Bei der ersten kann man ja die Kondestoren zusammenfassen dann komme ich auf


1/(1-w^2L(C+Cin)) y^2=-w^2L'C'=-w^2*L*C/l^2

also
l^2/(l^2+y^2)
von trm
28.07.2011 18:06
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: [EEÜ] Klausur 2009
Antworten: 42
Zugriffe: 5872

Re: [EEÜ] Klausur 2009

ich habe 1/(cos(y*l/j)-w*cin*zw*sin(y*l/j))

hier der Lösungsweg
IMAG0142.jpg
von trm
27.07.2011 13:26
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: EEÜ 2-Poliger Impedanzbehafteter Kurzschluss
Antworten: 1
Zugriffe: 592

Re: EEÜ 2-Poliger Impedanzbehafteter Kurzschluss

naja also die Spannunge sind und Strompfeile sind so ähnlich wie beim erdschluss

dann hast du als Fehlerbedingung Ub-Uc=Zk*Ib

also Spannung (Ua,Ub,Ub-Zk*Ib) und Strom (Ia,Ib,-Ib)
von trm
26.07.2011 16:01
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Me Klausur
Antworten: 84
Zugriffe: 13131

Re: Me Klausur

hab gerade gehört, dass im letzten Jahr ursprünglich 90% durchgefallen sind die Punkte dann so angepasst worden sind dass es 76% waren. Also jeder vierte wird bestehen. ohne Worte
von trm
26.07.2011 15:23
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Me Klausur
Antworten: 84
Zugriffe: 13131

Re: Me Klausur

also ich hab wenns hoch kommt 80% wenn die Hälfte richtig ist dann langts ja Also 1. war ja schön dass ich gestern nochmal die D5 gerechnet habe :lol: 2. naja das Bänderdigramm habe ich nicht so richtig glaub ich 3. war eigentlich ok 4. hab ich mich dauernd verrechnet. war der P-FET eigentlich selbs...
von trm
25.07.2011 20:37
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

laces hat geschrieben:ja aber es ist doch ein kurzes bahngebiet! Lp>>wn und Ln>>wp!
und in der Prüfung ist es dann ein langes :D

Aber mann muss trotzdem un(Na)bzw up(ND) nehmen habe ich gerade gemerkt
von trm
25.07.2011 20:05
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

2. ist Sättigungsstrom berechnen

np0 ist die Minorantendichte im P-Gebiet im Gleichgewicht UD=UT steht auch in der Formelsammlung ich frag nur weil bei unendlichlangen Bahngebieten gibts ja kein NA ND in der Formel
von trm
25.07.2011 19:38
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

also, wenn du bei der Diffusionslänge die Minoritäten nimmst µn(Na)= 250 und µp(Nd)= 400 dann kommst du auch auf das richtige Lp>>wn und Ln>>wp ! Aber vorsicht: bei dem Widerstand muss man dann wieder die Majoritäten nehmen (steht ja auch in der aufgabe) also µn(Nd)=1250 und µp(Na)=100. mit den ric...
von trm
25.07.2011 18:43
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

Hier nochmal mein Lösungsweg für D5 wäre froh wenn mir das einer mal bestätigen könnte taup=0,9us taun=40us un=1250 cm2/Vs up=100 cm2/Vs Lp=sqrt(up*taup*Ut) Ln ganauso Ud=Ut*ln(Na*Nd/ni^2) xn=sqrt((2*e0*esi*Na*Ud)/(q*Nd(Na+Nd))) xp=Nd*xn/Na wn=Wn-xn wp=Wp-xp Lp>>wn Ln<<wp -> kuzes Bahngebiet IS=Js*A...
von trm
25.07.2011 14:37
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

goetz hat geschrieben:Bei den Widerständen gehe ich ja vollkommen mit, aber warum sieht die Spannung über der Diode D5 so komisch aus? Wie kommt man denn darauf?
Naja er hat in der Simulation nen 2K Wiederstand und ne langsame diode genommen des halb kann die nicht so schnell entladen um zu sperren...
von trm
25.07.2011 13:28
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

Robsen hat geschrieben:Kleiner Tipp am Rande: Schaut euch mal die Aufgabe D5 aus Elektronische Bauelemete an, die ist ganz heiß!
Hat das mal jemand gerechhnet weil ich habe mich glaube ich irgendwie vertan:
Lp=15,28 um
xn=0,33 um
UD=0.814V
wn=4.67 um
xp=3.3nm
IS=1.1*10^(-27)A
RS=29.6 Ohm
von trm
23.07.2011 18:52
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

Ich hätte auch eine Frage, wieso haben wir bei der 5ter Aufgabe mit Diodenschaltungen Urv(wt)= Ug^cos(wt) - Ud gerechnet und bei der Probeklausur Urv(wt)= Ug^cos(wt)-Ud cos(wt) In der Probeklausur ist der Kurvenverlauf angegeben den man nehmen soll(Hinweis). bestimmt weil man so idmittel leichter r...
von trm
23.07.2011 13:55
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

icerlee hat geschrieben:neue Frage?
wie kann man F3 i) auflösen?
Wenn man sich die Formel zur Ks verstärkung ansieht sieht man das durch wegfallen von Rs der Term größer wird -> Kondensator parallel zu Rs
von trm
22.07.2011 17:51
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

@rudi Ich meinte das Drainpotential bei maximaler Ansteurung. Im ABP ist UD0 ja schon 5.5V UDSA reusltiert ja durch URDA und URSA Der Strom Id wird nie 0 werden weil der Mosfet immer in Sättigung ist(wegen ABP) und so auch immer leitend bleibt. Also kann UDD nie am Ausgang ankommen da immer nen Stro...
von trm
21.07.2011 21:00
Forum: 4. Semester: Diskussionen
Thema: Mikroelektronik Fragen
Antworten: 88
Zugriffe: 14858

Re: Mikroelektronik Fragen

Das Drainpotential kann maximal 2V betragen.

Tipp:
Mann kann sich ja einfach merken das bei symetrischer Aussteuerung die Spannungen doppelt so groß sein müssen wie bei den Arbeitspunktspannungen.
von trm
18.08.2010 20:39
Forum: 3. Semester: Diskussionen
Thema: ET3-wiederholungsklausur
Antworten: 39
Zugriffe: 4504

Re: ET3-wiederholungsklausur

u1=z11*I1+z12*I2
u2=z21*I1+z22*I2

da I2=0 folgt

u1=z11*I1
u2=z21*I1

-> u2/u1=(z21*I1)/(z11*I1)=z21/z11
von trm
18.08.2010 17:25
Forum: 3. Semester: Diskussionen
Thema: ET3-wiederholungsklausur
Antworten: 39
Zugriffe: 4504

Re: ET3-wiederholungsklausur

fast:

\frac{R}{3R+i (\omega R^2 C - \frac{1}{\omega C})}
und u2= 1,49 V cos(wt+33,43°)

Zur erweiterten Suche