Eingangstests - V1 Kerbschlagbiegeversuch

Antworten
Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Eingangstests - V1 Kerbschlagbiegeversuch

Beitrag von RoKi0815 » 11.05.2009 22:35

Hier eine Rekonstruktion des Ausgangstests vom Praktikum Konstruktionswerkstoffe Versuch 1 Kerbschlagbiegeversuch.
Test A hat geschrieben:
  1. Welche wirkungen hat eine Kerbe (2 Pkt)
  2. Skizzieren sie das Kerbschlag-Temperatur-Diagramm für ein kubisch-raumzentriertes Gitter und zeichnen sie 2 Übergangstemperaturen ein. (5 Pkt)
  3. Nennen sie 4 Faktoren, die die Sprödigkeit von Baustahl fördern.(4 Pkt)
  4. Entscheiden sie, wie sich die Übertragungstemperatur verhält.(3 Pkt) (wird höher/niedriger, bleibt gleich)
    • Gröberes Gefüge
    • Größerer Kerbradius
    • Kaltumformung
  5. Warum kann man die Ergebnisse aus dem Kerbschlagversuch nicht zur Simulation großer Bauteile benutzen? (3 Pkt)
Bei den Lösungen bin ich mir nicht überall sicher (deshalb erstmal keine), aber das meiste steht in der Anleitung und im Forum von den Maschienenbauern findet man auch noch was dazu.
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

benedikt.schmalzl
Beiträge: 6
Registriert: 25.06.2014 23:05
Name: Di_Schlaubi
Matrikel: Ich bin doch kein Student.
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.

Re: Eingangstests - V1 Kerbschlagbiegeversuch

Beitrag von benedikt.schmalzl » 02.08.2017 22:50

Test von 2017:
  1. Welche Auswirkungen (2 Argumente) hat ein Kerb auf den Spannungszustand in der Probe?
  2. Skizzieren Sie ein Schlagenergie-Temperatur-Diagramm für krz Metalle (unleg. Baustahl).
  3. Nennen Sie drei Einflussfaktoren, die sprödes Werkstoffverhalten begünstigen.
  4. Nennen Sie 2 Methoden zur Bestimmung der Übergangstemperatur T_t.
  5. Wie ändert sich die Übergangstemperatur T_t durch
    5.1 einer Gefügevergröberung
    5.2 einer Kaltverformung
    5.3 einen größeren Kerbradius?
  6. Welche Brucharten kennen Sie und wie ist deren Ausbreitung gekennzeichnet?
  7. Warum kann mit dem Kerbschlagbiegeversuch das Verhalten von schlagartig beanspruchten Bauteilen nicht simuliert werden?

Antworten

Zurück zu „Konstruktionswerkstoffe“