Modulwahl

Antworten
OLFILEIN
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2018 16:37

Modulwahl

Beitrag von OLFILEIN » 18.07.2020 13:58

Hallo,
ich studiere Wirtschaftsingenieurswesen und benötige eure Hilfe!
Ich möchte gerne an einer anderen Universität einen zusätzlichen Master ablegen, jedoch ist hierzu das Modul Regelungstechnik (anderer Name möglich, Inhalte sind wichtiger!)abzulegen. Da an unserer Universität die Regelungstechnik ziemlich groß ist und ich keinen wirklichen Überblick habe würde es mich freuen, wenn ihr mir ggf. bei meiner Entscheidung helfen könntet.
Außerdem habe ich noch andere Module entdeckt, die relativ ähnlich sein könnten: Automatisierungstechnik, Systemtheorie, Regelung Elektrischer Systeme entdeckt.
Inhalte sollen sein:
 Grundlagen der Regelungstechnik, Steuerung und Regelung
 Systembeschreibung mit
 mathematischen Modellen, lineare
und nichtlineare Systeme
 Darstellung im Zeit- und Frequenz-
bereich, Laplace-Transformation
 Übertragungsfunktion, Impuls- und
Sprungantwort, Frequenzgang
 Zustandsraumbeschreibung linearer und nichtlinearer Systeme, Stabilität, Steuerbarkeit, Beobachtbarkeit, Iden-
tifizierbarkeit
 Reglerentwurf


Über ernstgemeinte Antworten wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße

flohh
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2015 18:26

Re: Modulwahl

Beitrag von flohh » 19.08.2020 15:44

mathematischen Modellen, lineare
und nichtlineare Systeme
 Darstellung im Zeit- und Frequenz-
bereich, Laplace-Transformation
 Übertragungsfunktion, Impuls- und
Sprungantwort, Frequenzgang
 Zustandsraumbeschreibung linearer und nichtlinearer Systeme, Stabilität, Steuerbarkeit, Beobachtbarkeit, Iden-
tifizierbarkeit

Ich glaube die punkte kannst du mit Systemtheorie ganz gut abdecken. Ist ein Pflichtfach bei uns im Grundstudium, für eine Einführung in die Automatisierungstechnik gibt auch das entsprechende Fach Automatisierungstechnik in unserem Grundstudium. Bei den Wahlpflichtfächern habe ich aber keine Ahnung, da das nicht meine Vertiefung ist :)

Viel Spaß

Antworten

Zurück zu „Studium Allgemein: Diskussionen“