Bestandene Prüfungen wiederholen

Antworten
Benutzeravatar
Scipio
Beiträge: 50
Registriert: 10.12.2008 13:20
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Scipio » 05.12.2013 17:38

Hallo Leute,

auch auf die Gefahr hin mich in die Nesseln zu setzen, kann bzw. darf man bereits bestandene Prüfungen wiederholen, wenn einem z.B.: die Note nicht gut genug war?
Ich habe zumindest Gerüchte gehört, dass das gehen soll.

MfG Scipio

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Rums » 05.12.2013 18:14

Nein, denn dafür gibts Freiversuche (Das hast du wohl gehört). Sonst hätte ja jeder irgendwann nur noch gute Noten. Manche lassen sich wohl mit Absicht durch Prüfungen fallen, wenn sie merken, dass diese schlecht ausfallen würden. Das ist wohl die einzige Möglichkeit.
Du könntest natürlich behaupten, dass du betrogen hast, aber ich weiss nicht, ob du dann nur eine Nacht im Barkhausenbau übernachten musst (Da Spukt Prof. Lunze) oder gleich Exmatrikuliert wirst.

Benutzeravatar
Scipio
Beiträge: 50
Registriert: 10.12.2008 13:20
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Scipio » 05.12.2013 18:27

Naja, ich kann mich noch dunkel entsinnen, dass mich ein Prof nach einer mündlichen Prüfung darauf angesprochen hat (glaube ich zumindest).

Wer ist/war Prof. Lunze??

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Rums » 05.12.2013 18:29

Scipio hat geschrieben:Wer ist/war Prof. Lunze??
Bild

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Hans Oberlander » 06.12.2013 19:24

Rums hat geschrieben:Nein, denn dafür gibts Freiversuche (Das hast du wohl gehört). Sonst hätte ja jeder irgendwann nur noch gute Noten. Manche lassen sich wohl mit Absicht durch Prüfungen fallen, wenn sie merken, dass diese schlecht ausfallen würden. Das ist wohl die einzige Möglichkeit.
Du könntest natürlich behaupten, dass du betrogen hast, aber ich weiss nicht, ob du dann nur eine Nacht im Barkhausenbau übernachten musst (Da Spukt Prof. Lunze) oder gleich Exmatrikuliert wirst.
Er hat gerade einen Grund gebracht :D

Benutzeravatar
Locutus
Beiträge: 604
Registriert: 30.10.2008 23:04
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Locutus » 07.12.2013 03:14

Komisch. Mir war mal so, als ob man bestandene Prüfungen noch mal schreiben durfte, die Ergebnisse dann aber mit der bereits geschriebenen verrechnet wurden (also 50:50).

Es kann auch sein, dass man wirklich einen zweiten Versuch machen kann. Warum das dann nicht alle Studenten machen um irgendwann supergute Noten zu haben?
a: Regelstudienzeit -- wenn ich jede Prüfung so lange schreibe, bis ich ne 1 hab, kann ich auch gleich pro Semester nur eine Prüfung schreiben und diese dann halt wirklich gut.
b: Sie würden es einfach sowieso nicht besser schaffen -- Weil entweder nicht mehr Motivation oder nicht mehr geistige Fähigkeit.
c: Einfach keine Lust -- Weil ist ja schon bestanden, hauptsache weg, mit dem Fach will ich nie wieder was zu tun haben und überhaupt hab ich beim Verlassen des Prüfungsraums das komplette Fach vergessen!

Wirkliche Gewissheit gibts natürlich nur, wenn man zum Prüfungsamt marschiert und klare Antworten fordert!

Benutzeravatar
Scipio
Beiträge: 50
Registriert: 10.12.2008 13:20
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Scipio » 07.12.2013 09:45

Ich hatte nur deshalb gefragt, weil ich gehofft habe noch etwas für meine Abschlussnote tun zu können....

Aber so wie es aussieht, kann ich den Traum vom Doktortitel wohl endgültig begraben, hab eh nie wirklich dran geglaubt.

MfG Scipio

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von MrGroover » 07.12.2013 10:23

So so, du willst also gleich den Doktor als Abschluss haben... Mach erst mal dein Diplom fertig und dann schau weiter. Gute Noten allein reichen noch nicht unbedingt zum Doktortitel, zumindest nicht an jedem Lehrstuhl. Am Ende zeigen die Noten doch eh nur, wie gut man auswendig lernen kann und nicht, wie gut man auf Herausforderungen reagieren kann. Dazu kommt auch, dass die Noten keinesfalls Selbstständigkeit oder andere soziale Kompetenzen widerspiegeln. Das bekommen die Mitarbeiter an den Lehrstühlen, bei denen du Studienarbeit, Diplomarbeit oder SHK-Tätigkeiten machst, mit. Bei Lehrstühlen, die dich nicht kennen und eine Stelle ausschreiben, gibt es das überall übliche Vorstellungsgespräch. Sicherlich gibt es auch den ein oder anderen Prof./Lehrstuhl, der nur die besten 0,1% haben möchte. Die lehnen dich dann gleich ob deiner Noten ab. Aber nicht alle sind in der Position, sich diesen Anspruch erlauben zu können. Die sind dann auch mit den restlichen 90% innerhalb der besten 1% zufrieden.

Zum Thema Prüfungen wiederholen: Es gibt eine DPO, da steht etwas von Freiversuchen drin. Diese sind erlaubt, wenn man alle Prüfungen innerhalb der vorgegebenen Semester gemacht hat (also im Soll ist). Andererseits darf man jede Prüfung vor dem eigentlichen Termin machen und zum regulären Termin mitschreiben. Vorgezogene Prüfungen zählen automatisch als Freiversuch. Ob und in welchem Umfang das für den jeweiligen Studenten gilt, sei denjenigen als Hausaufgabe überlassen. Wo die Ordnungen zu finden sind, sollte jedem bekannt sein. Eine Regelung darüber hinaus ist Kulanz vom Prüfer/Prof. In wie fern so etwas öffentlich diskutiert werden sollte, dürfte wohl mit gesundem Menschenverstand zu beantworten sein.

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Hans Oberlander » 07.12.2013 11:37

Ich kenne Prüfungswiederholungen für 2 Fälle:
1.: Freiversuch schreiben vor dem eigentlichen Prüfungstermin - die bessere Note zählt
2.: Die Prüfung zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach dem eigentlichen Prüfungstermin wiederholen - die bessere Note zählt

Ob das noch so ist, müsstest du, wie MrGroover schon sagte, in den Studienordnungen prüfen.

Rums
Beiträge: 150
Registriert: 27.10.2011 21:19

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Rums » 07.12.2013 12:05

DPO2010:
(4) Die Wiederholung einer bestandenen Modulprüfung ist nur in dem in § 14 Abs. 2 geregelten Fall zulässig und umfasst alle Prüfungsleistungen.
§14 Abs 2:
(2) Auf Antrag des Studierenden können im Freiversuch bestandene Modulprüfungen oder mindestens mit „ausreichend“ (4,0) bewertete Prüfungsleistungen zur Verbesserung der Note zum nächsten regulären Prüfungstermin einmal wiederholt werden. In diesen Fällen zählt die bessere Note. Form und Frist des Antrages werden vom Prüfungsausschuss fest- gelegt und fakultätsüblich bekannt gegeben. Nach Verstreichen des nächsten regulären Prüfungstermins oder der Antragsfrist ist eine Notenverbesserung nicht mehr möglich. Prüfungsleistungen, die mindestens mit „ausreichend“ (4,0) bewertet wurden, werden auf Antrag bei der Wiederholung einer Modulprüfung zur Notenverbesserung angerechnet.
Bezieht sich das dann tatsächlich auf Leistungen, die nicht im Freiversuch erbracht worden sind? Das Bezieht sich doch eigentlich auch auf die Freiversuche oder?

Benutzeravatar
Locutus
Beiträge: 604
Registriert: 30.10.2008 23:04
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von Locutus » 07.12.2013 14:44

Rums hat geschrieben:DPO2010:
§14 Abs 2:
im Freiversuch bestandene Modulprüfungen oder mindestens mit „ausreichend“ (4,0) bewertete Prüfungsleistungen
Bezieht sich das dann tatsächlich auf Leistungen, die nicht im Freiversuch erbracht worden sind?
Da steht ODER:

Code: Alles auswählen

bool wiederholen(bool freiversuch, bool bestanden)
{
    if(freiversuch || bestanden) return true;
}
Beantwortet das deine Frage hinreichend?

p.s.: die table-Umgebung scheint kaputt zu sein.

Benutzeravatar
krauthaeuser
Beiträge: 155
Registriert: 23.03.2012 08:11
Name: Prof. Hans Georg Krauthäuser
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dresden
Contact:

Re: Bestandene Prüfungen wiederholen

Beitrag von krauthaeuser » 08.12.2013 18:44

Tatsächlich bezieht sich beides auf den Freiversuch und nicht um beliebige Prüfungsleistungen. Die Regelung der PO leitet sich ab von der Regelung im Hochschulgesetz §35(5) http://www.revosax.sachsen.de/Details.d ... 35&jabs=41.

Das kann keine PO überschreiben.
Prof. Hans Georg Krauthäuser
http://tu-dresden.de/et/tet
Free/Busy: -> http://tu-dresden.de/Members/hans_georg.krauthaeuser
Alle Beiträge schreibe ich als Privatperson und Hochschullehrer und nicht im Kontext
meiner Funktionen in der Selbstverwaltung der Fakultät ET&IT der TU Dresden.

Antworten

Zurück zu „Studium Allgemein: Diskussionen“