Seite 1 von 1

NetAction APP

Verfasst: 03.01.2014 18:36
von Master
Hey

Gibt es eigentlich eine NetAction Android/iOS APP für Smartphones und Tablets? Falls ja, wo bekommt man die und falls nein, gibt es nicht jemanden, der Lust hätte eine solche zu programmieren? Wäre doch eigentlich ganz cool. Ich würde da ja mithelfen, nur bin ich in dieser Hinsicht ziemlich unbegabt ;-). Falls das mal jemand macht, würde micht das schon interessieren.

Beste Grüße

Re: NetAction APP

Verfasst: 03.01.2014 20:20
von fabian
Vielleicht hilft dies:
viewtopic.php?f=4&t=11312&p=88263
http://en.wikipedia.org/wiki/Tapatalk
http://www.tapatalk.com/

Ich habe kein Smartphone o. ä., aber auf dem Laufenden bleibe ich bei Foren generell viel lieber via RSS/Atom.

Re: NetAction APP

Verfasst: 04.01.2014 19:48
von Robsen
Ich dacht netAction ist tot?

Re: NetAction APP

Verfasst: 06.01.2014 19:33
von haffael
Nicht tot. Ich schau hier immer wieder mal auf den Button "aktive Themen".
Die jüngeren Jahrgänge vernetzen sich halt eher über Dropbox, weil es auf den ersten Blick bequemer erscheint. Ohne richtige Moderatoren einen Haufen kommentarlose Dokumente reinzuklatschen finde ich persönlich aber nicht so toll. Da ist das Konzept eines Forums/Wikis nicht zu schlagen. Usability ist aber schon so ein Faktor - wer nicht mit Foren "groß geworden" ist, findet den Austausch von Dateien sehr unbequem. Dem könnte man evtl. mit einem besseren Uploader (HTML5 DragnDrop etc) entgegenkommen.
Vielleicht fühlt man sich mit der Dropbox auch etwas sicherer vor dem Blick der Dozenten?

Finde das ist ein interessantes Thema, ich frage mich auch schon länger ob der Schlafmodus hier an der Einstellung "Gib mir, ich mache selbst aber nichts" oder an verstärkte Abwanderung zu Dropbox liegt.

Re: NetAction APP

Verfasst: 07.01.2014 13:06
von Robsen
Ich vermute beides, es gibt bereits fast alles und alle weitere wird über die Dropbox ausgetauscht.

Interessanter wäre warum die Dikussionsforen der ersten Semester quasi ausgestorben sind! Ich würde es ja begrüßen, wenn man wieder dazu übergegangen ist sich im echten Leben zu treffen. Befürchte aber, dass auch die Fachdiskussionen inzwischen über Facebook laufen. So hab ich das z.B. in Spanien erlebt.