Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Antworten
Olafgy
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2014 18:38

Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Beitrag von Olafgy » 19.07.2014 19:02

Hallo,
ich werde nächstes Semester anfangen IST zu studieren.
Mein Abi ist allerdings schon 4 Jahre her, da ich die letzen 4 Jahre meinen Bachelor in Psychologie gemacht habe. In dem Bachelor hab ich nichts mit Mathe, Physik oder all zu Systematisches Logisches Danken zu tun. Deshalb bin ich in der hinsicht doch ziemlich eingerostet.

Die TU bietet einen sehr intensiven Vorkurs an, der 2 Monate geht und Mathe, sowie Physik wiederhohlt der 340€ kostet. Hier der Link: http://www.et.tu-dresden.de/etit/index.php?id=793

Hat den Jemand gemacht und kann erzählen wie sinnvoll der ist. Ich mach bereits einen Onlinevorkurs, in dem so einiges Wiederhohlt wird, aber nicht alles was in dem Vorkurs drannkommt (das ist der om-bridge Vorkurs).

Was meint ihr? Ist der Vorkurs sinnvoll, oder reicht der normale Vorkurs, der nur so 10 Tage geht voll aus?
Hat jemand den vorkurs gemacht und kann erzählen, ob er hilfreich war?

Danke schon mal!

Seitz
Beiträge: 75
Registriert: 15.11.2010 21:54

Re: Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Beitrag von Seitz » 20.07.2014 05:12

Also der "normale" Vorkurs der Mathe/Physik/chemie wiederholt ist ein Witz, den kannst du dir zu 100% sparen. Der Stoff der gemacht wird ist schlecht Präsentiert sowie für das Et studium VÖLLIG am ersten Semester vorbei. Was den Vorkurs von der Fakultät angeht ist das abhängig was für ein Typ du bist. Ich kenne einige die es gemacht haben und es super fanden, weil der Stoff der im ersten Semester dran kommt da schonmal angetastet wird und die Lehrenden personen alle sehr kompetent sind (Vitamin B das dir hilft). Besonders gut sind dabei die Kurse die dann im Anschluss noch im Semester stattfinden. (nochmal extra geld) Die habe ich auch gemacht ohne an den Vorkursen teilzunehmen, glaub mir ein Mensch den du in den ersten Semestern jede Woche ein bis zweimal fragen kannst ist bis zum Vordiplom ist dein bester Freund. Auch wenns Geld kostet. Ich für meinen Teil habe die Vorkurse wie ich schon sagte nicht gemacht. Wenn du brav deine Übungen machst hat man dann auch keine Probleme rein zu kommen. Den Kontakt den du für die Kurse während des Semesters ansprechen musst ist Daniel Knöfel (bzw seine Mama die Frau Dr. Bärbel Knöfel ;) - die findest du beim Festkörperelektronik Lehrstuhl)

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen.

eleto
Beiträge: 378
Registriert: 10.09.2008 19:41
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Beitrag von eleto » 27.07.2014 13:03

Hallo Olaf,

ich habe den Vorkurs vor meinem Mechatronik-Studium gemacht und kann diesen sehr empfehlen!

Ich habe inzwischen mein Studium erfolgreich abgeschlossen und daran hat auch der Vorkurs seinen Anteil.

Man wurde insbesondere in Mathe wirklich fit gemacht. Dieses Wissen konnte ich sofort in dem ersten Semester effektiv anwenden. Weiterhin haben die guten Resultate des Vorkurses mir Rückenwind und Selbstbewusstsein gegeben.

Man lernt auch viele Leute kennen, mit denen man Lerngruppen und ähnliches bilden kann.

Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stehen würde, würde ich 100% an diesem wieder teilnehmen.
104% der BILD-Leser wollen dass zu Guttenberg weiter als Arzt praktizieren darf.

Benutzeravatar
kakadu77
Beiträge: 19
Registriert: 28.02.2011 22:20

Re: Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Beitrag von kakadu77 » 28.07.2014 14:49

Der bezahlte Vorkurs ist wirklich empfehlenswert, gerade Mathe wurde sehr gut erklärt und aufgefrischt.
Ist zwar leider relativ teuer, aber dafür profitiert man von der geringeren Teilnehmeranzahl, z.B. um individuell Fragen stellen zu können.

Benutzeravatar
M_A_D
Beiträge: 196
Registriert: 13.10.2009 12:57
Name: Mähäääd!
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009
Angestrebter Abschluss: Doktor

Re: Vorkurs Sinnvoll oder nicht?

Beitrag von M_A_D » 30.07.2014 10:20

Den zu zahlenden Vorkurs hab ich nicht gemacht, dafür den 10-tägigen.
Der war allerdings eher dazu gut um schonmal den Campus und die Mensen kennenzulernen bzw. mal wieder 90 min am Stück jemanden zuzuhören - möglichst ohne einschlafen. Also fachlich kannst du dir den auch sparen. Aber die Matheübungen während des Semsters waren auch völlig ausreichend um die Prüfung zu bestehen. Da würd ich mir mal nicht so ein Stress machen (ich war 1 Jahr aus dem Abi raus).
Und Leute lernst du nicht nur in einem Vorkurs kennen^^
Wer von euch Hässlichen meint ich sei oberflächlich?

Antworten

Zurück zu „Studium Allgemein: Diskussionen“