Geheimhaltung Praktikum

Antworten
googlehupf
Beiträge: 40
Registriert: 02.12.2010 18:52

Geheimhaltung Praktikum

Beitrag von googlehupf » 02.10.2014 09:11

Hallo,
beim Schreiben meines Fachpraktikumsberichtes, der die Anforderungen einer wissenschaftlichen Arbeit erfüllen soll, stoße ich immer wieder an die Grenzen von vertrauenswürdigen Informationen. Ich habe heute soeben Frau Töpfer kontaktiert, weiß aber, dass Sie vor nächster Woche nicht antworten wird (da sie abwesend ist).
Hat jemand von euch Erfahrungen, hinsichtlich der Geheimhaltung von Praktikaberichten ?
Wird ein Geheimhaltungsabkommen in der Regel von Frau Töpfer aktzeptiert?

Benutzeravatar
Johnny Trash
Beiträge: 93
Registriert: 15.12.2008 17:34

Re: Geheimhaltung Praktikum

Beitrag von Johnny Trash » 02.10.2014 09:19

Durchsuch mal das Form nach dem Thema. Ich habe in grauer Erinnerung, dass hier jemand schonmal von sowas berichtet hat und das da eine Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben wurde. Bei Diplomarbeiten, die an Firmen geschrieben werden gibt es ja ähnliche Vorgänge zwischen den Firmen und den betreuenden Instituten

washmaster
Beiträge: 24
Registriert: 11.11.2010 19:11
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2010
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Geheimhaltung Praktikum

Beitrag von washmaster » 03.10.2014 08:38

Ich habe meinen Praktikumsbericht mit einem Sperrvermerk abgegeben. Darin stand, dass im Bericht vertrauliche Informationen stehen und der Bericht nur vom Korrektoren zu lesen ist und Vervielfältigungen nur mit Genehmigung der Firma gemacht werden dürfen.
Der Bericht wurde von Frau Töpfer nicht beanstandet und ist als bestanden eingetragen.
Hoffe, das hilft dir weiter.

Antworten

Zurück zu „Studium Allgemein: Diskussionen“