DVB-T Empfang in DD

Antworten
Benutzeravatar
Tobi_G
Beiträge: 46
Registriert: 25.08.2009 22:43
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009
Contact:

DVB-T Empfang in DD

Beitrag von Tobi_G » 19.09.2012 14:52

Hey Leute!

Bin am überlegen mir statt der normalen Kabelanschluss-Geschichte ne DVB-T Zimmerantenne zuzulegen. Drum wollt ich mal runfragen ob jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat. Im Internet findet man, dass nur die öffentlich-rechtlichen in DD empfangbar sind. Für die privaten gäbe es "keinen prognostizierten Empfang". Heißt das, man empfängt wirklich nix, oder ist es nur nicht sicher ob man was empfängt??
Und kann vielleicht jemand Tipps in Sachen empfänger geben?

Grüße Tobi
Der Vorteil von Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist da schon schwieriger...

Benutzeravatar
zman
Beiträge: 269
Registriert: 23.06.2005 00:28
Name: Kai
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Wohnort: Colmnitz/Meine

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von zman » 19.09.2012 15:57

In Dresden und Umgebung sind über DVB-T tatsächlich nur öffentlich-rechtliche Programme zu empfangen. Es werden drei Multiplexe mit insgesamt zwölf Sendern ausgestrahlt:

- der ARD-Multiplex (Das Erste, Phoenix, arte, EinsFestival)
- der ZDF-Multiplex (ZDF, 3sat, ZDFinfo, KiKa/ZDFneo)
- der Dritte-Multiplex (MDR, rbb, BR, WDR)

Mehr gibt's nicht. Ich glaube, in Leipzig werden auf einem Kanal private Sender ausgestrahlt (RTL, RTL2, SuperRTL, VOX), ich bezweifle aber, dass man die in Dresden empfangen kann. Mit einer Zimmerantenne auf jeden Fall nicht. Eine Außenantenne bringt auch keine Verbesserung, zumal du dir in dem Fall auch gleich eine Sat-Anlage zulegen könntest (was im Übrigen mein persönlicher Favorit wäre). Aber dagegen hat vermutlich der Vermieter etwas. Insofern bleibt wirklich nur der Kabelanschluss, über den sich z. B. auch gleich der Internetanschluss realisieren ließe. Da gibt's - wie ich hörte - ganz gute Angebote.
Alle Anfallenden Arbeiten Auf Andere Abwälzen, Anschließend Anscheissen - Aber Anständig!

jcm
Beiträge: 206
Registriert: 30.07.2008 16:58
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2014
Angestrebter Abschluss: Dipl-Inf.

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von jcm » 19.09.2012 17:33

Ich kann das bereits gesagte nur bestätigen :( Ich habe es selbst auch schon probiert:

Zum ersten ist der Empfang voll bescheiden - probiert habe ich das ganze in der Friedrichstadt und da musste ich die Zimmerantenne schon direkt am Fenster haben (musste meine Groundplane auf's Fensterbrett aussen stellen um überhaupt Sender zu finden). Ich hatte dann sogar einige tschechische Sender drin :D

Zum zweiten ist der Ausbau, respektive das Senderangebot sehr bescheiden - wie bereits beschrieben :cry:

Wenn ich mal vergleiche wie das hier in Nürnberg oder sogar in den Randgebieten von München ist: Da hat man im Zimmer vollen Empfang (egal, wo und wie die Antenne steht) und bekommt die "wichtigsten" Privatsender (Pro 7, RTL, RTL II (ganz wichtig :lol: ), Sat 1, usw. usw.... und natürlich die ganzen Öffentlichen) rein.

Da hängen die im Tal der Ahnungslosen voll hinterher :roll:

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von Robsen » 19.09.2012 18:34

DVB-T ist doch super in DD? Privatsender braucht eh keiner (und du kriegst sie auf keinen Fall rein) und der Empfang ist gut genug. Wenn du dich bis Weihnachten geduldest, kannst meine Antenne haben, hab sie nur unsinnigerweise mit nach Spanien genommen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

jcm
Beiträge: 206
Registriert: 30.07.2008 16:58
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2014
Angestrebter Abschluss: Dipl-Inf.

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von jcm » 19.09.2012 19:58

Robsen hat geschrieben:DVB-T ist doch super in DD?

Nee isses nich - ham'wa doch geschrieben :roll:
Robsen hat geschrieben: Privatsender braucht eh keiner (und du kriegst sie auf keinen Fall rein) und der Empfang ist gut genug.
Na in Dresden kriegt man die Privaten auf keinen Fall rein, stimmt, weil die offenbar kein großes Interesse an der Erweiterung des Angebots haben.
BTW: DU brauchst keine Privaten - ich lass mich schon gern manchmal verblöden... und'n paar interessante Serien kommen da auch 8-) Und bei dem geringen Senderangebot ist das schon mal 'ne Abwechslung zum "alte Leute"-Programm :lol:

Wir sollten vielleicht mal Erfahrungsberichte hier posten, wo genau in Dresden der Empfang qualitativ ungefähr ist, da er sich ja offenbar lokal unterscheidet, wenn der Empfang bei Robsen "gut genug ist". In der Friedrichstadt unzureichend nach meiner Erfahrung.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von MrGroover » 19.09.2012 22:01

Man kann sich die öffentlich-rechtliche Geldverbrenn-Gehirnwäsche auch schön reden. :roll:

Das es in DD so bald (oder überhaupt nicht) Privatsender geben wird, liegt einfach daran, dass es keine staatliche Förderung mehr gibt. In Norddeutschland und Ballungsräumen, wie eben in München oder auch in unserer hässlichen Hauptstadt, ist der Ausbau nur deshalb so gut, weil es zu DVB-T Anfangszeiten ordentliche Subventionen gab.

Ist das RTL-Bouquet in L überhaupt noch frei und kostenlos empfangbar? RTL hatte doch eigentlich vor, entgegen des DVB-T Standards, sein Programm zu verschlüsseln um dann darüber abzukassieren...

Benutzeravatar
Tobi_G
Beiträge: 46
Registriert: 25.08.2009 22:43
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2009
Contact:

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von Tobi_G » 19.09.2012 23:55

MrGroover hat geschrieben: Ist das RTL-Bouquet in L überhaupt noch frei und kostenlos empfangbar? RTL hatte doch eigentlich vor, entgegen des DVB-T Standards, sein Programm zu verschlüsseln um dann darüber abzukassieren...
Selbst wenn die privaten Sender verfügbar wären ist RTL sowieso der Sender, auf den man am ehesten verzichten kann.. Außer man steht auf das ganze scripted reality oder generell dieses Hartz 4 Nachmittags Programm, bei dem man wirklich nur verblöden kann ;)
Aber laut dieser Übersicht von dem Link, ist doch eigentlich bombiger Empfang in DD? Und wenn man sich sowieso nicht darauf verlassen kann, kann man sich die Anschaffung so einer Antenne gleich sparen und über Kabel glotzen.. ging mir eben u.a. darum, dass die Anschaffung dr Antenne schon billiger ist, als ein 2 Jahres Kabel Vertrag.. auch wenn es solche Kombi Angebote mit Internet gibt..
Der Vorteil von Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist da schon schwieriger...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: DVB-T Empfang in DD

Beitrag von Robsen » 20.09.2012 02:36

zum Empfang: ich wohn in Dresden Plauen unweit der Münchner Straße, meine Antenne zeigt aus dem Fenster Richtung Nordosten, also Richtung Fernsehturm. Auf meinem 24" Bildschirm ist das BIld z.B. beim Tatort um einiges besser als der Onlinestream und das ohne nerviges Buffering. Also allein dafür lohnt sichs. Klar wer Full-HD und alle Sender will, für den ist das nix.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Antworten

Zurück zu „Technik und Software“