Pufferakku mit Ladekontrolle

Antworten
MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Kontaktdaten:

Pufferakku mit Ladekontrolle

Beitrag von MartinZippel »

Na Jungs...
Ich möchte eine Uhr bauen und in's Fenster hängen. Ich dachte mir, dass es sinnvoll wär(auch für andere Sachen), einen Akku einzubauen, der die Schaltung auch mal versorgen kann, wenn die Steckdose gebraucht wird.
Ich dachte da an einen LiION-Akku aus einem Handy, die haben ja bei Nokia 3,6V, was für einen Atmega8 reicht. Nun hab ich aber keine Ahnung, wie ich diese 3 Anschlüsse anschließen muss, wie die Ladekontrolle verläuft usw.
Der Akku soll also ständig an der Schaltung hängen und im Falle des Stromaus-Falles die Energie liefern, so wie bei einem Handy, das ständig an der Steckdose hängt.
Wenn ich mich recht erinner, wollte doch der Frankynstone mal ein Ladegerät bauen, ist da was draus geworden?
Benutzeravatar
Santaclause
Beiträge: 257
Registriert: 18.01.2004 20:14
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003

Re: Pufferakku mit Ladekontrolle

Beitrag von Santaclause »

Für das Laden von LiIon-Akkus gibts spezielle ICs, da diese Art von Akkus es dir schnell übel nehmen, wenn man sie falsch behandelt. Schau dir mal auf http://www.maxim-ic.com den Max1757 an...kannste dir auch gratis ein paar samples zuschicken lassen.
Allerdings muss ich dazu sagen, daß ich vor einiger Zeit auch mal mit dem IC versucht habe mir ein Ladegerät zu bauen, aber hat nicht wirklich funktioniert. Keine Ahnung obs am Akku lag (ein Billigteil von Pollin.de) oder an der Schaltung selber (1:1 nachgebaut wie im Datenblatt). Gib mal bescheid, obs bei dir funktioniert ;)
Posts nach DIN 0815
Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Kontaktdaten:

Re: Pufferakku mit Ladekontrolle

Beitrag von Tingeltangelbob »

Ich kann auch nur die Laderegler von Maxim empfehlen. Wir verwendeten nen Maxim DS2711 für NiMh Akkus. Die Schaltung aus dem Datenblatt funktionierte dabei wunderbar.
A pint a day keeps the doctor away.
MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Kontaktdaten:

Re: Pufferakku mit Ladekontrolle

Beitrag von MartinZippel »

Das klingt ja ausgezeichnet, ich dachte schon, ich muss da selber irgendwelche Sensoren anbringen und das Programmieren usw.
Ich will´vorher noch ein paar andere Sachen bauen, wenn ich dazu komme, probier ich's mit so einem IC.
Vielen Dank, ich bin überwältigt, wie einfach die Lösung ist!
Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Kontaktdaten:

Re: Pufferakku mit Ladekontrolle

Beitrag von Tingeltangelbob »

Tja, warum etwas erfinden, was es schon gibt.
A pint a day keeps the doctor away.
Antworten

Zurück zu „Technik und Software“