Amarok 2

Antworten
Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Amarok 2

Beitrag von Robsen » 11.10.2008 18:37

Hi

hat jemand die Beta-Version von Amarok 2 schon unter Vista zum laufen gebracht, ist das überhaupt möglich? wenn ja, kann mir das mal jemand beschreiben, hab nämlich keine Ahnung von Linux und wie man da was implementiert...

Silenzium
Beiträge: 438
Registriert: 11.10.2004 14:57
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: Amarok 2

Beitrag von Silenzium » 14.10.2008 13:27

Du brauchst wahrscheinlich erstmal KDE für Windows (http://windows.kde.org/).
Helfen kann ich dir leider nicht, denn ich muss nicht herumfrickeln, um Amarok zum Laufen zu bekommen, da Amarok bei mir nativ läuft. :P
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von Robsen » 10.05.2010 11:02

Gibts inzwischen jemanden der Amarok unter Windows nutzt?
Habs inzwischen hinbekommen ihn zu installieren, aber Musik spielt der Player trotzdem noch keine.
Man soll irgendwie VLC implementieren, aber wie?

Also wenn jemand mir ne Schritt für Schritt anleitung für Amarok unter Windows geben kann wär cool, wenn nicht überleb ich das auch.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von RoKi0815 » 12.05.2010 12:50

Wenn ich mich recht erinnere brauchst du für amarok immer ein backend für die soundausgabe (so heißt es jedenfalls unter Linux). Wenn das nun wirklich protiert wurde, brauchst du (neben KDE für windows, was du wahrscheinlich schon hast) eben eines dieser Backends.
Hab auch ähnliche Informationen HIER gefunden.
Dort wird aber nur über Xine und Phonon gesprochen. Unter Linux gab es glaube ich aber auch noch andere.
Wenn du also ein passendes Sound-Backend für Windows findest, dann denke ich, dass dein Problem damit behoben ist.
Theoretisch. :lol:

[offtopic]
Was ich übrigens interessant finde ist, dass jetzt nicht mehr nur danach gefragt wird, wie man denn diese verflixte windowssoftware unter linux startet, sondern auch, wie man dieses linuxprogramm unter windows zum laufen bekommt.
Scheinbar hat OpenSource doch etwas begehrenswertes geschaffen (neben firefox ;) ).
[/offtopic]

EDIT:
Ahhhh. Nach etwas suchen im Netz habe ich doch tatsächlich gefunden, was du konkret meinst.
guckst du hier
Und wenn ich das richtig sehe, hast du Amarok ja schon installiert und nur keinen Sound. Also besorgst du dir den vlc-Player...(z.B. hier) und installierst den. Wenn du den schon hast, brauchst du es natürlich nicht machen :) .
Wenn alles installiert ist brauchst du nur noch in den Einstellungen von Amarok unter "Playback" einstellen, dass er VLC als Ausgabeplugin (backend) benutzen soll. fertig.
Zuletzt geändert von RoKi0815 am 12.05.2010 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von Robsen » 12.05.2010 12:59

Jo das mit den Backends bekomme ich eben nicht hin...

naja Amarok ist halt ein extrem schlanker Audioplay, der aber nicht so arg hässlich ist wie manch anderer der einfachen. Und er hat halt den Vorteil des integrierten Explorers, dens eben bei WinAmp, Mediaplayer und Itunes nicht gibt.
Foobar und Mediamonkey sind finde ich die einzigen brauchbaren Alternative, letzterer fällt wegen miserabler last.fm Unterstütung aber auch flach.

Edit:
Wenn alles installiert ist brauchst du nur noch in den Einstellungen von Amarok unter "Playback" einstellen, dass er VLC als Ausgabeplugin (backend) benutzen soll. fertig.
danke der Recherche, das hatte ich aber auch schon alles so, weils ja so auf der offiziellen Seite steht. Aber es funktioniert so nicht. Kommt n Error und der Player bleibt weiterhin stumm.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
RoKi0815
Beiträge: 229
Registriert: 28.01.2007 11:24
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DoubleD
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von RoKi0815 » 12.05.2010 13:34

Was kommt denn für ein error.
Da könnte man immerhin auf die Ursache schließen.
Ich weiß nicht genau, ob es notwendig ist, aber welche version von VLC benutzt du und ist es eine Standaloneversion (nur eine exe-datei) oder war es eine installation...
Fragen über Fragen.
Wenn es nur um diese "explorer"-funktion geht, dann gibt es da für winamp auch noch ein plugin. hieß glaube ich dynamic library bin mit aber bei dem namen nicht sicher... müsste ich mal nachgucken. Aber Last.FM ist mit winamp glaube auch nicht so toll...
MACINTOSH
Most Applications Crash; If Not, The Operating System Hangs.

heg86
Beiträge: 216
Registriert: 31.01.2006 19:23
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von heg86 » 20.05.2010 08:03

Robsen hat geschrieben: naja Amarok ist halt ein extrem schlanker Audioplay, der aber nicht so arg hässlich ist wie manch anderer der einfachen. Und er hat halt den Vorteil des integrierten Explorers, dens eben bei WinAmp, Mediaplayer und Itunes nicht gibt.
Foobar und Mediamonkey sind finde ich die einzigen brauchbaren Alternative, letzterer fällt wegen miserabler last.fm Unterstütung aber auch flach.
Schonmal Songbird angeschaut? Den wirst du zwar evtl. nicht unter schlank verstehen, aber er hat ne recht gut last.fm Unterstützung über Add-Ons. Ich bin damit bisher sehr zufrieden, nutze ihn seit ca. nem dreiviertel Jahr.

Grüße,
Jan

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von Robsen » 20.05.2010 11:54

Songbird fehlt das wesentlich Feature, nämlich der integrierte Explorer.

Ich nutze ja den Helium Music Manager, basiert auf Foobar und ist seit diesem Jahrt sogar legal kostenlos.
Bietet eigentlich alles was ich brauche.
Die Anfrage zwecks Amarok 2 war eigentlich nur, weil ich ihn endlich mal ausprobieren wollte unter Windows.
Da mir Amarok 1 unter Linux sehr gefallen hat. Aber wenns ni läuft, ist auch egal...
Trotzdem Danke an Roki, aber es nützt mir halt nichts wenn du mir auch nur die Google Ergebnisse auswertest ;)
Hätt ja aber sein können es gibt hier einen der die Kombination Win+Amarok schon nutzt.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: Amarok 2

Beitrag von Hans Oberlander » 20.05.2010 13:16

Winamp 2.79 ftw :D

heg86
Beiträge: 216
Registriert: 31.01.2006 19:23
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: Amarok 2

Beitrag von heg86 » 25.05.2010 13:35

Robsen hat geschrieben:Songbird fehlt das wesentlich Feature, nämlich der integrierte Explorer.
Ok, das ist in der "Grundausstattung" nen Argument. Hab aber eben nochmal nach Erweiterungen geschaut, und es gibt da glaube ich eine Erweiterung "Directory Browser" (wie auch sonst ;)), die dir zumindest ermöglicht, ein Ausgangsverzeichnis anzugeben, von dem aus du dann browsen kannst. Weiß nicht ob du das möchtest oder ob es das ist, was du suchst/mit Amarok erreichen wolltest.

Grüße,
Jan

DLQ
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2011 10:16
Matrikel: 2010

Re: Amarok 2

Beitrag von DLQ » 15.09.2011 14:33

Plattformübergreifender Lösungsvorschlag:
http://www.clementine-player.org/ (Amarok-Fork)

Benutzeravatar
ThFr
Beiträge: 21
Registriert: 14.05.2008 11:20
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: Ich bin doch kein Student.

Re: Amarok 2

Beitrag von ThFr » 25.09.2011 15:51

DLQ hat geschrieben:Plattformübergreifender Lösungsvorschlag:
http://www.clementine-player.org/ (Amarok-Fork)
Echt super das Ding.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't.

Antworten

Zurück zu „Technik und Software“