CircuitMaker Frage

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Robsmeister
Beiträge: 129
Registriert: 05.01.2004 16:36

CircuitMaker Frage

Beitrag von Robsmeister » 02.01.2005 15:12

Habe mir soeben die Studentversion bei circuitmaker.com runtergeladen.

Ich habe eine Zusammenschaltung von Widerständen eingegeben, keine Spannungs-/Stromquellen. Nun möchte ich einfach nur den Gesamtwiderstand der Schaltung haben. Mit welchem Gerät muß ich das wie messen?

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

CircuitMaker Frage

Beitrag von fabian » 02.01.2005 15:42

Kenne das Programm nicht, glaube auch nicht, daß es so geht. Was spricht dagegen das Problem analytisch zu lösen? Ansonsten schließe eine Spannungs(Strom)quelle an und miss den(die) Strom(Spannung) und strenge das Ohmsche Gesetz an.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

CircuitMaker Frage

Beitrag von Frankynstone » 02.01.2005 15:50

Es gibt ein \"Multimeter\" im Circuitkacke, damit kannst Du auch Wiederstände quasi gewissermaßen messen. Einfach in der Schaltung entsprechend anschließen und die Simulation starten.

Wenn Du die Schaltung ändern willst, dann musst Du am oberen Bildrand das riesige rote Symbol mit dem Kreuzel anklicken, um die Simu zu stoppen. Dann nach der Änderung neu starten.

Echt, ich mag das Prog nicht. Winelektronik ist besser, Vollversion kostet 20 Ösen, mit der kostenlosen Version kannste immerhin schon mal 8 passive Bauelemente + Operationsverstärker simulieren (Widerstand, Strom, Spannung, Verstärkung, teilweise sogar blind, reell und komplex).
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Robsmeister
Beiträge: 129
Registriert: 05.01.2004 16:36

CircuitMaker Frage

Beitrag von Robsmeister » 02.01.2005 20:37

Also Simulation starten klappt eh nicht, da kommt immer \"A GROUND node (PullDown Device) must be connected to the circuit before a valid spice netlist can be generated\".

Ich glaub der will also einen Masseanschluß, was doch aber komisch ist, weil diese Meldung auch kommt wenn ich eine Spannungsquelle einbaue!?

Und wenn ich es einbaue meckert er über die Widerstände, das er die von mir eingegeben Werte nicht kennt...

Und wenn ich Simulation starte zeigt auch das Strommeßgerät nie etwas an...

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

CircuitMaker Frage

Beitrag von Polygon » 02.01.2005 22:13

Du brauchst den Masseanschluss damit er halt ne Referenzgröße hat. Was soll das arme Programm denn sonst als Nullpotential annehmen? (Auch mal im Hinblick auf mehrere lustig zusammengeschaltete Spannungsquellen betrachten)

Also irgendwas machst du falsch, das Programm tut hier sehr gut seinen Dienst.

Master of Desaster
Beiträge: 259
Registriert: 25.11.2003 17:51
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2003

CircuitMaker Frage

Beitrag von Master of Desaster » 03.01.2005 16:26

[quote]
Und wenn ich Simulation starte zeigt auch das Strommeßgerät nie etwas an...[/quote]
Das Multimeter funzt normalerweise prima! Zeigt dir Spannung, Strom und Leistung an, je nachdem wo du drufklickst.
Das Ding \"hängt\" (ich finde nich die passenden Worte) nur.
Tip einfach erstma auf das Anzeigefenster vom Multi klicken, wenn es keine neuen Werte bringt und dann weitermessen an der Stelle an der du gerade möchtest!
Two sounds are better then ONE

Robsmeister
Beiträge: 129
Registriert: 05.01.2004 16:36

CircuitMaker Frage

Beitrag von Robsmeister » 03.01.2005 16:34

hmm, einen Fehler hab ich gefunden, ich habe die widerstandswerte mit komma statt mit punkt getrennt-deshalb hat er dort gemeckert...

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“