Prüfung Technische Mechanik

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Schmarkus
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2004 19:40
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von Schmarkus » 20.02.2005 10:50

Was jemand vielleicht zufällig was mit dem einschlägigen Taschenbuch, dass wir bei der TM2 Prüfung mitbringen dürfen, gemeint ist?

Mfg Schmarkus

Zappelino
Beiträge: 241
Registriert: 19.11.2003 13:10
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von Zappelino » 20.02.2005 14:35

es soll einschlägig sein und taschenbuch draufstehen :-O
ich werd diesmal mit dem dubbel anrücken

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 21.02.2005 20:45

Wer hat den mal ein paar Vgl.-Lsg. zu der hier http://www.fsr.et.tu-dresden.de/studser ... mIII03.pdf

Zu 1

Im 1. Bereich (2a) Mb1=-1/2qa^2 ;
im 2. Bereich ne Parabel Mb2= -1/2qz^2+qaz-1/2qa^2

Max Biegespannung;

- durch Mb sigma= 5/34qa^2/s^3
- durch Fq sigma28,86q/s

28,86q/s<<1470,6q/s

Zu 2
1)
Fdh=0
Fcv=2qa
Fdv=-qa
Md=1/2qa^2
2)
v(beiB)=1/(EJ)9/8qa^4
alpha(beiB)=arctan(1/(EJ)7/6qa^3)

Zu 3

Bx=3/8mg und By=1/4mg

Zu 4

Hab ich noch nicht

Zu 5

Jges * phie2pkt +(r+L)^2*c*phie=M(t)

Omega dann gleich sqrt((8r+L)^2*c/Jges)

Der Rest fehlt noch.

Bei 1 war ein Fehler bei sgma durch Mb
- Editiert von sgl am 22.02.2005, 10:31 -

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von schwarze Pest » 21.02.2005 22:21

zu 2.:
 \\Large F_c = \\frac{7}{4} q*a
 \\Large F_D = -\\frac{3}{4} q*a
 \\Large M_D = \\frac{1}{4} q*a^2
Zu 3.:
 \\Large F_X = \\frac{6}{16} g*m
 \\Large F_Y = \\frac{10}{16} g*m
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 22.02.2005 08:49

@ Pest wie kannst du bei 2. Die Lagerreaktion haben ohne die Biegelinie zu haben ist ja statisch unbestimmt mit dem 3- und 1- wertigen Lager.
Wie sieht den dein Biegemoment aus?

Ich habe die Anordnung gedreht und dann vom Festlager den 1. Bereich zum Loslager eingeteilt.

Mb1=Fcv-3/2qa^2-qaz1-Fcvz1
Und der 2. Bereich
Mb2=-1/2a^2+qaz2-1/2qz2^2

Und 3. Hab ich nach dem Prinzip von Aufgabe 2.71 aus der Dynamikaufgabensammling gelöst mit

x2Pkt=phie2pkt*esin(45^{\\circ}-phie)-phie1pkt^2*ecos(45^{\\circ}-phie)
Y2Pkt=phie2pkt*ecos(45^{\\circ}-phie)-phie1pkt^2*esin(45^{\\circ}-phie)

Aus der Momentenbilanz um B phie2Pkt gewonnen und mit s(0)=0 und v(0)=0 in die Horizontal und Vertikal GG eingesetzt.
- Editiert von netAction am 22.02.2005, 09:07 -
- Editiert von netAction am 22.02.2005, 17:14 -

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von fabian » 22.02.2005 14:46

Auch wenn ich zum Thema selbst nichts beizutragen habe, einen Punkt über einem Buchstaben erzeugt man mit \\dot{a} \\dot{a} bzw. zwei Punkte mit \\ddot{a} \\ddot{a}. Die griechischen Buchstaben mit vorangestelltem Backslash, also z.B. \\phi \\phi oder \\varphi \\varphi.

Trigonometrische Funktionen auch mit vorangestelltem Backslash, dann wird danach auch noch ein kleiner horizontaler Abstand gesetzt: \\sin x = \\sin x.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 22.02.2005 16:43

NetAction wenn du schon korrigierst dann auch richtig :-).

Zu 4. hab ich was, allerdings sehr unsicher. In der Vorlesung hatten wir mal ein ähnliches Bsp. (6.2), wieso der Prof. da Epot völlig vernachlässigt ist mir unklar.

\\Large L=1/2 \\dot{\\varphi} (4ml^2+5/3Ml^2)+mg(2l-l \\cos\\varphi )+3/2Mg(l-l \\cos\\varphi)

Was dann auf

\\Large \\ddot{\\varphi} (4ml^2+5/3Ml^2)-(mg+3/2Mg)\\dot{\\varphi} \\sin{\\varphi}=0

führt.

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von netAction » 22.02.2005 16:44

Vorhin wollte ich den Post von sgl verschönern, nur leider kackte dabei der Router bei Hetzner ab und mein Server war stundenlang nicht erreichbar.
Könnt Ihr es trotzdem lesen? Die [?] waren Gradzeichen.

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von fabian » 22.02.2005 17:01

Das Grad-Zeichen geht mit ^{\\circ} also z.B. \\text{In St. Petersburg ist es gerade }-66^{\\circ}\\mathrm{C}\\ \\text{warm}. = \\text{In St. Petersburg ist es gerade }-66^{\\circ}\\mathrm{C}\\text{ warm}.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von netAction » 22.02.2005 17:17

Heute ist echt ein Tag zum Sterben.
Alle meckern rum, weil 500km entfernt ein Praktikant über das Stromkabel eines Routers gestolpert ist.
So, das Gradzeichen ist drin. Den Rest kann ich leider nicht machen, sgl, weil ich keine Ahnung von dem Term habe.

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von Zeckenteppich » 22.02.2005 20:12

tach auch

könnte mir mal bitte jemand erklären wie ich bei der 1. aufgabe die max biegespannung bzw den vergleich rausbekomm

thx

btw is bei der 2. aufgabe die neigung nich gleich v\'
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 22.02.2005 20:50

Bei erstens suchst du die Stelle mit dem größten Biegemoment, war da das Mb1=-1/2qa^2 ,

bildest den Betrag davon und sigma = |Mbmax|*|ymax|/Ixx .

Ixx ist das gesamte Flächenträgheitsmoment bezogen auf ein Achsensystem duch den Schwerpunkt der Gesamtfläche;

ymax ist in y-Richtung der max Abstand im Betrag da egal ob + oder-

ergibt dort 1/2qa^2 *5/2s /17/2s^4=5q^2/34s^3

Und ja bei 2. v\' die Neigung auch Anstieg genannt deshalb kann man auch sagen tan alpha=v\'

Man möge mir die schlechte Form verzeihen, wie lautet eigentlich der Befehl um einen richtigen Bruch darzustellen?

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von MrGroover » 22.02.2005 21:21

\\frac{a}{b} Quelltext wird ja mitlerweile angezeigt ;-) \\frac{Zähler}{Nenner}

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von Zeckenteppich » 22.02.2005 21:30

thx @ sgl
aba das mit dem 2.5 s is mir immernoch ni klar es sei denn die rechne ich über die max durchbiegung aus wo ich mich in diesem fall wieso oft verrchnet haben muss
naja wieso muss der scheiß aus dem letzten semester auch dran kommen
na dann hf und viel erfolg morgen
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 23.02.2005 05:40

Ist ja jetzt wahrscheinlich eh egal, das kommt davon, dass der Gesamtschwerpunkt 2,5s vom oberen Rand weg ist, vom unteren Rand wären das nur 1,5s. Dieses Ixx/|ymax| wird auch Widerstandsmoment genannt.

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von schwarze Pest » 23.02.2005 06:36

So jetzt is alles zu spät also an alle die es sich geben dürfen:
Viel Spaß und Freude!
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Prüfung Technische Mechanik

Beitrag von sgl » 23.02.2005 11:21

War ja eigentlich ein Geschenk oder der Porf. ist zu faul sich was neues auszudenken.

http://et.netaction.de/et/file/files/270/DSC01281.JPG Der Alte kam leider schon gerannt deshalb ein wenig schlecht aber es geht noch, wer Lust kann sich ja mal dran setzen.

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“