Projekt Elektroniktechnologie

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Benutzeravatar
Santaclause
Beiträge: 257
Registriert: 18.01.2004 20:14
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003

Projekt Elektroniktechnologie

Beitrag von Santaclause » 26.02.2005 15:49

Heyho...ihr habt doch sicherlich schon alle eure Belege für dieses Projekt ET verteidigt, nor?! Wie muss ich mir diese \"Diskussion\" nach den einzelnen Vorträgen vorstellen bzw. wie läuft dieser ganze Spass im allgemeinen ab? Ein paar Erfahrungsberichte wären toll :-)

Gruß, Santa
Posts nach DIN 0815

Benutzeravatar
AnSi
Beiträge: 1072
Registriert: 11.12.2003 20:05
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor

Projekt Elektroniktechnologie

Beitrag von AnSi » 26.02.2005 16:06

Sie legen ganz viel wert darauf, dass ihr die Ergebnisse eurer Arbeit präsentiert. Achtet darauf, dass ihr nicht die Zeit von 30 Minuten überschreitet. Bei der Diskussion werden Fragen geklärt, die durch den Beleg oder den Vortrag aufkamen. Also eher fachliche Sachen werden gefragt. Der Vortrag sollte auf jeden Fall gut vorbereitet sein.

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Projekt Elektroniktechnologie

Beitrag von Psychodoc » 26.02.2005 16:57

Hi!
Bei uns waren nur 20 Minuten angepeilt! Der Vortrag an sich lief eigentlich total easy ab. Jeder hat von einem Arbeitsschritt ein wenig erzählt, also nochmal was wir gemacht haben und welche Probleme und Fehler dabei passiert sind.
Das ganze haben wir an möglichst vielen Bildern erleutert.
Der Chef macht sich während des Vortrages ein paar Notizen und stellt dann hinterher einige Fragen zum Beleg und zu der Präsentation, aber eigentlich nur zu den Fehlern. z.B. wieso habt ihr diesem Punkt in der FMEA soviel Bedeutung beigemessen. Was hätte man an der Schaltung verändern können.
Bei uns waren es auch 2 Gruppen die nacheinander Vortrag gehalten haben. Die Gruppe nach uns hatte z.B. ein abgelöstes Stückchen Leiterbahn, da hat er dann gefragt woran die glauben, dass es gelegen hat...
alles in allem würde ich mir da keine Sorgen machen. Wenn´s einigermassen glatt läuft gibt´s volle Punktzahl und am Ende zählt die 1,0 die ihr bekommt absolut gar nichts... da die Fachnote = Klausurnote Geräteentwicklung ist und dieser Schein nur einer von 3en ist, der vorhanden sein muss für die Fachnote...

Robsmeister
Beiträge: 129
Registriert: 05.01.2004 16:36

Projekt Elektroniktechnologie

Beitrag von Robsmeister » 27.02.2005 17:57

hmm, und was sagt der, der die Schaltung Layoutet hat, ich hab da schon beim Beleg schreiben meine Probleme gehabt...?

Benutzeravatar
Deslizer
Beiträge: 278
Registriert: 25.07.2004 16:28
Contact:

Projekt Elektroniktechnologie

Beitrag von Deslizer » 27.02.2005 19:13

Warum er welche Leiterzugbreite gewählt hat. Was er beachtet hat als er die Elemente platzierte (Bauteile mit ähnlich großen Pads in Gruppen), wo er es zugelassen hat, dass Leiterzüge unter Bauelementen verliefen und wo er dies lieber gelassen hat (bei uns gabs eine Leitung des R_th unter dem C1 lang (Lüftersteuerung), welcher ein Feld ausstrahlt - dies wurde leicht kritisiert).
Im Grunden genommen grob labern was du gemacht hast und etwas ausführlicher warum du was wie gemacht hast.
Vielleicht gibt man dabei etwas die Anleitung wieder, aber Hauptsache man hat sich beim Entwurf Gedanken gemacht und dass dies dann auch für die Zuhörer erkennbar ist.
blubb

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“