Systemtheorie Vorbereitung

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 02.08.2005 13:34

Kann ich davon ausgehen das die Impulsantwort die Z- bzw Laplace-Rücktransformierte der Übertragungsfunktion ist?
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von MrGroover » 02.08.2005 14:23

Ja, da die Transformierte vom Dirac-Impuls sowohl bei der Z- als auch bei der LaPlace-Transformation 1 ist.

Benutzeravatar
Deslizer
Beiträge: 278
Registriert: 25.07.2004 16:28
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Deslizer » 02.08.2005 17:45

Mahlzeit, ich schau mir grad nochmal kanonische Normalformen und Karnough-Tafeln an.
Nun meine Frage:

Das Vereinfachen von KDNFs mit Karnough-Tafeln ist mir durchaus vertraut, aber ich momentan am Rätseln ob selbiges auch mit einer KKNF möglich ist. Fänd ich recht praktisch, wenn dies machbar wär und man eine Werte vornehmlich mit Einsen besitzt (was in der KDNF ja recht viele Terme ergibt).

Ich hatte mal überlegt, die für die KKNF relevanten Nullen in der Wertetabelle zu Blöcken in der Karnough-Tafel zu verbinden, jedoch ergibt bei meinen bisherigen Versuchen kein brauchbares Ergebnis.
Hat da jemand nen Vorschlag, oder geht des einfach nicht?
blubb

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 10:05

Kann ich davon aus gehen wenn in einer Differenzengleichung =1 oder =100 steht, dass das gleichbedeutend ist mit=1*Sprungsignal bzw 100*Sprungsignal?
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von MrGroover » 03.08.2005 10:20

Hmm, eigentlich schon, denn du musst in dieser Differenzengleichung auch die \'Störfunktion\' transformieren, sonst kommt Käse raus...

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von sgl » 03.08.2005 10:44

@ Deslizer

Geht das nicht auch so, einfach den Ausgang negieren -> normal vereinfachen und die Minimalform einfach wieder negieren

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 10:57

Also da hab ich bei Aufgabe 3 der Abschlußprüfung Jg 1991 diese Ergebnis
x(k)=20*(-4)^k+100k-20
Was habt ihr da?
- Editiert von DauerEtler am 03.08.2005, 13:29 -
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
Deslizer
Beiträge: 278
Registriert: 25.07.2004 16:28
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Deslizer » 03.08.2005 13:06

@sql
Jo das hat mich weitergebracht. KKNF in Karnough vereinfachen (Blöcke aus Nullen), das ganze negiert is dann der Ausgang negiert.
Danke.
blubb

banana_82
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2004 00:06

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von banana_82 » 03.08.2005 15:58

Tach Leute,
Also hat jemand von euch die Aufgabe 6 der Abschlussprüfung 1991 gemacht? Bei der komm ich nicht weiter. Kann jemand mir vielleicht helfen?
Danke

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 16:27

Wo kommst du nicht weiter?
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

banana_82
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2004 00:06

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von banana_82 » 03.08.2005 17:03

Naja wie man das löst, weiss ich nicht :-O Kannst du die Lösung hier schreiben ;-)
Danke

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 17:03

u1 Laplace-transformieren
mit Spannungsteiler multiplizieren,dann zurücktransformieren->Residuenmethode!
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 17:06

achja die Laplacetransformierte findest du in der Übungsaufgabe 5.5a
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 17:40

Also raus hab ich dasx(t)=\\frac{2C^2R^2(e^(\\frac{t}{2CR})-1)}{tau},t zwischen null und tau
und x(t)=-CR*e^(\\frac{-t}{CR})
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 17:41

fürn rest
Was meinen die anderen dazu?
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

banana_82
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2004 00:06

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von banana_82 » 03.08.2005 18:19

@ DauerEtler: Danke für deine Blitzschnelle Antwort :bier:
Hab ich wieder eine Frage aber diesmal bei der 2.Klausur (auch vom Jahrgang 1991) Aufgabe 1 und zwar wie sollte man verstehen
y = 1 wenn (x1 = 1 und x2 = 0 und x3 = 0 und x4 = 0)
oder gibts noch andere Möglichkeit für y = 1.
Deutsch kann ich nicht so gut :-O aber die Aufgaben machen richtig Spass
:slayer:

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 03.08.2005 18:29

Also die x1 muss 1 sein damit am Ausgang überhaupt eine 1 entstehen kann!Halt Anlage an!
Dafür das die Pumpe laufen soll muß sowohl x2 und x3=null sein bzw. x4=null
so das man auf eine Schlatfunktion von x1(x2negiert und x3negiert oder x4 negiert)
Übernehme aber keine Garantie für meine Lösungen solange ich kein Feetback habe!
Sonst helfe ich doch gern!8-)
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Zappelino
Beiträge: 241
Registriert: 19.11.2003 13:10
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Zappelino » 03.08.2005 19:17

kann mal jemand die laplacetrans von s.41 bild 6b posten danke und vielleicht den ansatz von 5.:-)

sgl
Beiträge: 278
Registriert: 12.01.2004 12:18
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von sgl » 03.08.2005 19:48

Geht das nicht mit einem Sprung auf U0 und dann plus ne Gerade mit negativem Anstieg?

U_0 \\bold{1}(t)-\\frac{U_0}{\\tau}t\\bold{1}(t)
also
\\frac{U_0}{s}-\\frac{U_0}{\\tau \\cdot s^2}



Plus nat. noch eine Gerade bei tau damit insgesamt für t>tau Null wird.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von MrGroover » 04.08.2005 08:46

Ich hab bei der 6. Aufgaber der Klausur vom 6.8.93 was anderes raus:
u_2(t) = \\0 \quad \text{fuer} \quad t < 0 \\U_0 \frac{CR}{\tau}\left(1-e^{-\frac{t}{2CR}}\right) \quad \text{fuer} \quad 0 \le t < \tau \\\frac{U_0}{2}e^{-\frac{t}{2CR}} \quad \text{fuer} \quad t \ge \tau \\

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 04.08.2005 09:20

Also hab meinen Fehler gefunden!Kann jetzt das ergebniss bestätigen!
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von Hoffi » 04.08.2005 10:20

Kann mir mal helfen, bei der aufgabe vier der Klausur 10.08.1994 sagen wie die Übertragungsfunktion heißen muß!
Wäre echt nett
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

banana_82
Beiträge: 82
Registriert: 03.02.2004 00:06

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von banana_82 » 04.08.2005 10:54

Hat jemand von euch die Aufgaben 4 und 5 der Abschlussprüfung 1992 schon gemacht? Wenn ja könnt ihr bitte die Methode hier schreiben. Es scheint ja nicht zu schwierig aber ich weiss nicht, wie man anfangen soll :stupid:

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von MrGroover » 04.08.2005 11:02

Aufgabe 5 ist einfach, wenn man den Hinweis beachtet... Faltung im Zeitbereich = Multiplikation im Bildbereich... Eingangssignal transformieren, quadrieren und rücktransformieren.. Ergebnis: y(t) = t \cdot A^2

LNx
Beiträge: 75
Registriert: 26.02.2005 16:23
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Systemtheorie Vorbereitung

Beitrag von LNx » 04.08.2005 11:49

ähm was hastn du als x(t) Groovi?
Staatlich geprüfter Legasteniker

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“