ME Klausur

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

ME Klausur

Beitrag von Quentin » 01.02.2006 22:49

Zwecks bald anstehender Klausur im Fache ME für Anfänger trag ich mal die Klausurschwerpunkte aus der Vorlesung soweit zusammen wie ich sie hab. Dann kann ja dann jeder ergänzen und eventuell hilfreiche Aufgaben anbringen.
1.Zugstab mit Kerbe
- Wöhlerkurve (prinzipiell) mit und ohne Kerbe
- Kerbverhalten für Schwingungsbruch bei Kraftamplitude
- Oberflächenfaktoren / Festigkeit (Aufgabe Wellenberechnung)
- Bruch durch Lastspiel
2.geklebte Rohrverbindung mit Hülse
- Art und Größe der Spannungen bestimmen (Klebstoff/Rohr)
3.Welle-Nabe-Vrbindung mittels Passfeder
- Sicherheit gegen bleibende Verformung etc.
4.Fehlersuche ....
- speziell Rillenkugellager als Festlager
- Zahnräder (Stegrad)
- Loslager
- Lagerdeckel mit Schraubenverbindungen

Das waren mal ein paar Schlagworte. Hab auch mal im sogenannten Bombentrichter nach Übungslösungen geforscht. Hab sie gefunden, allerdings mit Passwortschutz. Problem ist nun dass ich das Passwort zwar kenne aber der Admin extra gesagt hat, dass das Passwort und der Druckschutz seinen Grund haben (die Maschbauer habens versaut) und ich das deshalb hier nicht hochladen will. Das Passwort und den Login geb ich aber gern (oder selbst ne Mail an den schreiben). Falls jemand eine schnelle Methode zur diskreten Weiterverteilung kennt möge er sie offenbaren. Ansonsten bei Intresse .... PM

(rettet die Cini Minis)
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

ME Klausur

Beitrag von macoio » 01.02.2006 23:15

also eigentlich isses schon ziemlich vollständig was du geschrieben hast
ich hab noch:
zu 3. Kraftübertragung irgendwie über Riemenscheibe
zu 4. Fehler in der Konstruktion hat er genannt Innenring reibt an Außendeckel, Schraffur falsch, Abmaße falsch, dann soll mans noch selberzeichnen
man soll ein Rillenkugellager als Festlager darstellen (???)
Zylinderrollenlager als Loslager darstellen

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

ME Klausur

Beitrag von Quentin » 01.02.2006 23:23

Hier auch der passende Link http://www.zeyz.de/archiv/me_lsg_seminar.pdf
Da ist ne ganze Menge Kram drauf und nicht alles ist Passwortgeschützt.
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

0815
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2005 11:31

ME Klausur

Beitrag von 0815 » 01.02.2006 23:23

@ quentin

ich hab INTERESSE !
Wenn man aus schimmeligen Brot Penicillin machen kann, dann kann man auch aus Dir was machen!
Du bist DEUTSCHLAND

... billig muss es sein - koste es, was es wolle ...

mojo777
Beiträge: 578
Registriert: 11.10.2004 18:43
Contact:

ME Klausur

Beitrag von mojo777 » 01.02.2006 23:24

also ich kann da ohne pw nix machen. :-(

nachtrag: alda! das ist krass! :-O endlich lösungen, bei denen man bei der hälfte nicht feststellen muss, dass irgend ein zettel wieder verschlampt wurde :-P
- Editiert von mojo777 am 01.02.2006, 23:47 -
post++;

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

ME Klausur

Beitrag von meddle » 02.02.2006 06:28

ich hätts dann auch mal gern ;)

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 02.02.2006 12:12

*interesse anmeld*
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

ME Klausur

Beitrag von Quentin » 02.02.2006 17:16

Jetzt verrat mir doch mal bitte ergendwer wie ich Dateien hochladen kann. Damit die alte ME Klausur hier ihren Platz einnehmen kann. Ich stell mich zu blöd an ...
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

ME Klausur

Beitrag von macoio » 02.02.2006 17:17

links download
3. semester
Maschinenelemente
admin unten mitte
neue datei
......

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

ME Klausur

Beitrag von Quentin » 02.02.2006 17:33

war ja ganz einfach -_-
nunja also hier dann
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

christl.air
Beiträge: 61
Registriert: 06.05.2005 15:29
Contact:

ME Klausur

Beitrag von christl.air » 11.02.2006 11:40

so, damit das jetzt wieder ganz oben steht.

Ria
Beiträge: 34
Registriert: 02.08.2005 14:13
Contact:

ME Klausur

Beitrag von Ria » 11.02.2006 14:28

Hi,
hat hier vielleicht irgenjemand ne gut Seite oder ein Skript wo man alle diese Schwerpunkte beantwortet findet? Das Skript von ihm und das was wir im Hefter haben ist finde ich nicht sehr hilfreich.

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 11.02.2006 15:45

Zu 1. steht bei mir noch
- wie groß muss Amplitude sein, damit bei gegebenen Durchmesser Bruch erfolgt

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 11.02.2006 22:51

Also laut Schwerpunkteliste könnte die Aufgabe 3.3 a) interessant sein. Jedoch wurde sie in meiner Übungsgruppe nicht behandelt und auf die Lösung im Heft komme ich auch nicht. Deswegen mal mein Lösungsweg mit der Bitte um Diskussion ....

Auf Seite WN 2 ist folgende Formel zu finden: p_{vorh}=\\frac{2\\cdot M_t}{d_f \\cdot t \\cdot t_N}
mit t_N=L_1 - b
Für eine Welle gilt t = t_1
Für die Nabe gilt t = h - t_1
Aus Seite WN 6 folgt für einen Durchmesser von 36 mm
b = 10 mm;\\ h = 8 mm; \\ t_1 = 5; \\ L_1 = 50mm

Für das Moment folgt meiner Meinung nach M_t = M_{tm} \\cdot C_s = 400Nm \\cdot 1.5 = 600Nm = 600 000 Nmm (ich nehme mal an das 400 mm eher 400Nm bedeuten soll)
daraus folgt nun für die jeweiligen Pressungen ...

p_{Welle} = \\frac{2 \\cdot 600000Nmm}{36mm\\cdot 5mm \\cdot (50mm - 10mm)} = 166.67\\frac{N}{mm^2}

p_{Nabe} = \\frac{2 \\cdot 600000Nmm}{36mm\\cdot (8mm - 5mm)\\cdot (50mm - 10mm)} = 277.8\\frac{N}{mm^2}

Nun die Sicherheit beträgt demzufolge ...
S_{vorh} =\\frac{\\sigma_S}{p_{vorh}}

daraus folgt nun ...
Welle:S_{vorh} = 5.4
Nabe = Riemenscheibe: S_{vorh} = 1.76
Passfeder:S_{vorh} = 1.06

Also gut, irgendwelche Meinungen dazu?
- Editiert von S!ian am 12.02.2006, 00:34 -

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 12.02.2006 00:56

Update: Habe mich mit macoio durch die Aufgabe gequält. Wir sind zu dem Schluss gekommen das man eine Fallunterscheidung zwischen statischen (Anfahrvorgang) und dynamischen Fall (generelle Belastung) treffen muss. Der vorherige Post soll also den statischen Fall lösen, nun folgt der dynamische. Da der dennoch nicht zu den Lösungen im Heft führt, die Aufforderung zu Kommentaren ....

Zunächst gleiche Vorraussetzungen wie gehabt. Für das Moment ergibt sich nun:
M_t = M_{tm} \\cdot C_B = 400Nm \\cdot 1.3 = 520Nm = 520 000 Nmm
Für die Pressungen ergibt sich nun ...
p_{Welle} = \\frac{2 \\cdot 520000Nmm}{36mm\\cdot 5mm \\cdot (50mm - 10mm)} = 144.44\\frac{N}{mm^2}

p_{Nabe} = \\frac{2 \\cdot 520000Nmm}{36mm\\cdot (8mm - 5mm)\\cdot (50mm - 10mm)} = 240.74\\frac{N}{mm^2}

Die zulässigen Pressungen berechnen sich nach der Formel
p_{zul}=\\frac{\\sigma_S}{S_F}\\cdot \\varphi\\ mit \\ \\varphi=.7 welche auf Seite GFB 5 zu finden ist. Daraus ergibt sich dann S_{vorh}=\\frac{\\sigma_S}{p_{vorh}}\\cdot \\varphi\\
und somit folgt:
Welle:S_{vorh} = 4.36
Nabe = Riemenscheibe: S_{vorh} = 1.4
Passfeder:S_{vorh} = .86

Ideen dazu?
- Editiert von S!ian am 12.02.2006, 01:01 -

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 12.02.2006 13:54

mal sone frage zur einschränkung in der vorbereitung:
nicht dran kommen:
-Federn aller Art (außer Passfedern...)
-Gleitlager/Lebensdauerberechnung für Lager
-Getriebe und \'Zahngeometrie (außer bei der Zeichenaufgabe mit dem Stegrad)
-Kupplung
-Schweißverbindung
-Schraubenverbindung (außer evtl. bei Fehlersuche zu aufgabe 4)

bei 3. hat er noch nen konstruktiven mangel eingebaut, den es zu finden und beheben gilt

zu 1: was hab ich mir unter dem kerbverhalten vorzustellen??
- Editiert von pax am 12.02.2006, 16:06 -
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

ME Klausur

Beitrag von tOSCh » 12.02.2006 20:13

@S!ian

Ich hab das mal schnell durchgetippt und muss sagen, ich hab exakt das gleiche raus bekommen. Also keine Ahnung, warum die Ergebnisse etwas von der Lösung abweichen, aber das wäre ja nich das erste mal

Aso...nochwas. Ich würde behaupten, dass man sich die Länge der Passfeder frei wählen kann. Denn wo steht denn bitte, dass die genau 50mm lang sein soll. Das hat mich auch bisschen stutzig gemacht.

Cyah, Schubi
- Editiert von schubi am 12.02.2006, 20:23 -

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 12.02.2006 20:35

@Silan: irgendwie lässt du größeneinflussfaktor aussen vor, auch dass der stift eher nachgibt als die doch weichere nabe ist unwahrscheinlich. hab hier irgendwo noch ne lösung von rumkullern und stell die dann mal ins netz. beim Stoss ist phi=1 das hast du schon richtig, aber du solltest auf jeden Fall noch das K1(36mm\')einbeziehen...
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 12.02.2006 21:23

hmm kann die lösung hier nicht nachvollziehen.
K1(nabe)=0.82 bei mir 0.987 und K1(Welle)=0.88 bei mir sinds 0.908...
komme mit meinen werten auf ein versagen der nabe im betrieb mit Sf=0.97 (beim stoß sinds 1.8)
in der lösung wurde beim ermitteln der sicherheit der welle mit der streckgrenze des stiftes gerechnet, da dort ja im stift die gleiche pressung vorliegt wie in der welle ist da auch nachvollziehbar. die welle hält in jedem fall (betrieb Sf=2.96, Stoß 1.76, hier wie gesagt mit der streckgrenze der passfeder gerechnet)
mit der passfeder weiss ich noch nicht richtig umzugehen, da ja dort 2 entgegengesetzt wirkende pressungen vorliegen, wär da für ideen denkbar)
die werte der vorhandenen pressung stimmen soweit überein (240/278 und 144/167 MPa)
falls jemand auf die von mir genannten K1-Werte die ich hier rumliegen hatte kommt (0.88 und 0.82) wär ich auch hier für eine rechnung dankbar, hab so zeimlich alle kombinationen versucht und die logischste dann für die rechnung genommen,welle aus gruppe 3, nabe gruppe 2...
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 12.02.2006 22:02

@schubi: Das die Passfeder 50 mm lang sein muss steht in der Lösung aus dem Bombentrichter. Jedoch wurde wahrscheinlich die Aufgabenstellung geändert, so das ich da nicht drauf beharren würde. Im Arbeitsheft steht das die Länge zwischen 22 und 110mm betragen müsse und eine Stufung von 18mm ist gegeben. Somit sollte sich eine Länge von 36mm ergeben.

@pax: Ok, der Größeneinflussfaktor macht tatsächlich sinn. :-)
Ich komme auf die 0.82 für die Nabe, wenn ich voraussetze das C45 Baustahl ist. K_1(d_{eff}) = 1 -0.26\\cdot lg ( \\frac{d_{eff}}{2\\cdot d_B} )
Bei der Nabe komme ich ebenfalls auf 0.908, das ist ja noch im Rahmen des akzeptablen.

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 12.02.2006 22:22

schreib mal bitte den term und die werte die du für die 0.82 einsetzt, ich komm da nicht drauf, irgendwo hängts...
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 12.02.2006 22:26

K_1(d_{eff}) = 1- 0.26\\cdot lg(\\frac{150mm}{2\\cdot 16mm})=0.8255

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

ME Klausur

Beitrag von pax » 12.02.2006 22:29

irgendwie bin ich zu blöd, hab das sicher schon 5mal eingegeben und hat immer ein andres ergebnis, jetz stimmts. mein ti will mich verarschen;-(
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

ME Klausur

Beitrag von tOSCh » 12.02.2006 23:33

interessant, und wo biddeschön landet der Grösseneinflussfaktor dann in meiner Rechnung?

ach und C45 ist ein Vergütungsstahl...

cyah

Benutzeravatar
S!ian
Beiträge: 161
Registriert: 11.10.2004 14:21
Name: Sebastian
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

ME Klausur

Beitrag von S!ian » 12.02.2006 23:49

@schubi: mit dem Größeneinflussfaktor ergibt sich aus Seite FB 8
\\sigma_S(d) = \\sigma_S(d_B) \\cdot K_1(d_{eff})
Die Formel gilt für alle Durchmesser d_B > 16mm.

Das C45 eigentlich vergütet ist stimmt schon, jedoch funktioniert das halt nur wenn man die Formel für Baustahl nimmt. Man kann sein Gewissen beruhigen in dem man den Hinweis \"normalisiert\" großzügig interpretiert. ;-) Das ist halt alles ein hingerechne, furchtbar.

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“