ET 2 07/05

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Jazz
Beiträge: 108
Registriert: 01.03.2005 13:30
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von Jazz » 16.02.2006 11:50

Moin, ich bin gerade bei der Aufgabe 5 mit dem Magnetkreis und versuche den magnetischen Widerstand von dem Ast mit dem Luftspalt mit Rms und Rl aus zu drücken, doch komme ich da auf keinen grünen Zweig. Ich kann ja nicht einfach sagen das das 3 Rms in Reihe mit Rl ist!!

Danke Jazz
www.pete-productions.de - die ultimativsten Filme aller Zeiten

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 16.02.2006 22:51

Doch kannst du, weil a >> l (haben wir in der Übung auch so gemacht).

Ich komme allerdings auf sehr abenteuerliche Werte:
L_1 = \\frac {w_1^2}{\\frac{-R_{mL}^2}{16(4R_{m0} + R_{mL})} + \\frac{15R_{m0}}{4}+ \\frac{R_{mL}}{16}}

M = \\frac{w_1*w_2(3R_{m0}+R_{mL})}{R_{m0}(15R_{m0}+4R_{mL})}


Auf was kommst du?


Hat irgendwer noch Ergebnisse für die anderen Aufgaben?

J_uri
Beiträge: 105
Registriert: 12.10.2004 17:53

ET 2 07/05

Beitrag von J_uri » 17.02.2006 09:20

aufgabe 3:

H(0,0,0)=-2,5A/cm*\\vec ez\\

kann das wer bestätigen?

EDIT: bleibt eigentlich die schwerpunktliste vom letzten semester erhalten?

mfg juri
- Editiert von J_uri am 17.02.2006, 10:04 -

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von Easyrider » 17.02.2006 10:20

@J uri:
Ich glaube da kan -4*Pi oder sowas raus, auf jeden fall war Pi mit dabei
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 12:03

@J_uri:

Auf das Ergebnis komme ich für das Teilstück von der Leiterschleife (allerdings A/m, nicht A/cm). Dazu kommen aber noch die Anteile der geradelinigen Leiter.

H_{ges} = H_B + 2*H_L mit H_L -> Teilstück Leiter, H_B -> Teilstück Leiterschleife.

H_L = \\frac{I}{2*\\pi*R}

=>

H_{ges} = \\frac{I}{4*R} + \\frac{I}{\\pi*R} = \\frac{I}{R}*(\\frac{1}{\\pi}+\\frac{1}{4}) = 5,68 A/m
Wobei ich das jetzt einfach positiv gemacht habe... die Anteile müssen sich doch addieren, oder?

...auf was kommt ihr?

FlyingMatze
Beiträge: 87
Registriert: 31.01.2005 09:34

ET 2 07/05

Beitrag von FlyingMatze » 17.02.2006 12:43

Das stimmt für H2, also für Leiter 2. Denn dort komme ich auf -1/(4R).
Für H_ges(0,0,0) müsste -4,09ez A/m rauskommen.

P.S. Weis einer wo die Klausur geschrieben wird? Entweder ich habs übersehen oder es stand letzte Woche noch nicht dran. 5./6.Ds oder?

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 12:46

Wie kommst du auf -4,09 A/m?

J_uri
Beiträge: 105
Registriert: 12.10.2004 17:53

ET 2 07/05

Beitrag von J_uri » 17.02.2006 12:55

stimmt, habt recht, hab ich jetzt auch 4,09 raus!
- Editiert von J_uri am 17.02.2006, 13:07 -

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 13:04

Ja, was denn nu... 4,09 oder 5.68? ;P

rainyx
Beiträge: 261
Registriert: 24.10.2004 20:37
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von rainyx » 17.02.2006 13:07

Ich würde sagen +4,09 A/m.
Always learn from history, to be sure you make the same mistakes again

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 13:10

Also in der einen Klausurlösung kommt der Typ auch auf 4,09... allerdings hat er für den einfachen durchflossenen Leiter
H = \\frac{I}{4*\\pi*r}
angenommen.

Es müsste aber
H = \\frac{I}{2*\\pi*r}
sein, wenn mein Buch und zahlreiche Internetseiten nicht lügen. Damit komme ich dann auf 5,68 A/m.

Oder irre ich?

FlyingMatze
Beiträge: 87
Registriert: 31.01.2005 09:34

ET 2 07/05

Beitrag von FlyingMatze » 17.02.2006 13:14

Der Leiter ist aber nur 1/2 mal unendlich lang. Also müsste H=I/(4*pi*R) stimmen

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 13:16

1/2 mal Unendlich?! Gibts dafür eine Zahl?

Die Näherung gilt für einen langen stromdurchflossenen Leiter. Ein halb mal Unendlich (wieviel auch immer das sein soll) ist immer noch seeeehr lang.

J_uri
Beiträge: 105
Registriert: 12.10.2004 17:53

ET 2 07/05

Beitrag von J_uri » 17.02.2006 13:30

also ich habs mit biot-savart gemacht für jeden einzelnen leiter und mit hilfe meines TIs und es kommt exakt +4,09 A/m raus!

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 13:35

@J_uri:

Kannst du mal deine Zwischenergebnisse eventuell ausführlich hier rein schreiben?

Killgie
Beiträge: 23
Registriert: 28.10.2004 10:24
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von Killgie » 17.02.2006 13:38

Hallo,
kann das sein das ihr bei der Aufgabe 3 was mit den Vorzeichen verdreht hat.
Wenn ich die rechte Handregel anwende ist H immer noch in Positive Zricgtung nicht in negative. Sowohl bei dem Leite 1 und 3 wie auch bei dem Bogen.. (muss ja so sein)

Ich komme bei Leiter 1 und 3 auf
H_{L1} = H_{L3} = \\frac{I}{4*\\pi*R}*ez H_{L1_3} = 2*H_{L1} = \\frac{I}{2*\\pi*R}*ez
Beim Leiter 2 auf
H_{L2} = \\frac{I}{4*R}*ez
Und Gesammt Hges=H1+H2+H3
H_{ges} = \\frac{I}{4*R}*ez +  \\frac{I}{2*\\pi*R}*ez = 4,09 A/m
[quote]
Es müsste aber
H = \\frac{I}{2*\\pi*r}
[/quote]
Das ist ja weil es 2 Leiter gibt der Wirkung sich addiert, weil das feld in die selbe Richtung abfällt.

- Editiert von Killgie am 17.02.2006, 13:48 -

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 14:02

Jaaa, aber H = I / (2*pi*r) gilt doch für einen Leiter alleine. Siehe auch:

http://www.monstein.de/paraphysics/Vect ... AGVECT.htm (Gleichung 3)

und Übungsaufgabe II 3.2, da steht die Lösung sogar drunter.

Killgie
Beiträge: 23
Registriert: 28.10.2004 10:24
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von Killgie » 17.02.2006 14:08

[quote]Jaaa, aber H = I / (2*pi*r) gilt doch für einen Leiter alleine. Siehe auch:

http://www.monstein.de/paraphysics/Vect ... AGVECT.htm (Gleichung 3)

und Übungsaufgabe II 3.2, da steht die Lösung sogar drunter.[/quote]

ja das stimmt.. aber das gilt nur für unendliche Leiter, also von -unendlich bis +unednlich

unsere geht aber von unendlich bis 0 weil der Strom von unendlich entgegen der X-Achse fleißt

Vergleich: et II Aufgabe 3.7a (Halt nur anders herum, weil der Strom entgegengesetzt fleißt)
oder 3.4
- Editiert von Killgie am 17.02.2006, 14:16 -

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 14:24

Aaah, ok... das wollte ich ja nur wissen. Die Begründung hat mir gefehlt.. ich danke :)

J_uri
Beiträge: 105
Registriert: 12.10.2004 17:53

ET 2 07/05

Beitrag von J_uri » 17.02.2006 15:26

hi, hat jemand schon ne vernünftige lösung für 4.?

wir haben da ganz komisches zeug raus!

mfg Juri

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 16:14

Hat jemand einen Ansatz für die erste Aufgabe? Die Berechnung des Stromverlaufs macht mir Schwierigkeiten... und den brauch ich doch für den magnetischen Fluss, oder?

seRGe.oOo
Beiträge: 170
Registriert: 09.08.2005 16:26
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von seRGe.oOo » 17.02.2006 16:41

zur2.
die beiden stromdichten S= I / (2pi*r*h)
kann man da den gleichen strom für beide nehmen sodass S1/S2=h2/h1 ist?
ich denke mal eher nicht, da jeweils ein unterschiedlicher strom fließt...allerdings fehlen mir die ströme, wo bekomm ich die her?
reicht da (h2*I1)/(h1*I2) ?
- Editiert von seRGe.oOo am 17.02.2006, 16:46 -
imba ud

nuelle
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2006 17:51

ET 2 07/05

Beitrag von nuelle » 17.02.2006 17:27

Edit: ... (Lösung war falsch)
- Editiert von nuelle am 17.02.2006, 20:47 -

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex » 17.02.2006 18:11

Ich habe da erstmal den Stromteiler angesetzt. Komme dann auf:

R_1 = \\frac{ln(\\frac{b}{a})}{2*\\pi*\\kappa_1*h_1}
R_2 = \\frac{ln(\\frac{b}{a})}{2*\\pi*\\kappa_2*h_2}

I_1 = I_0 * \\frac{h_1 * \\kappa_1}{h_1 * \\kappa_1+ h_2 * \\kappa_2}
I_2 = I_0 * \\frac{h_2 * \\kappa_2}{h_1 * \\kappa_1+ h_2 * \\kappa_2}

Und dann für S_1/S_2:
\\frac{S_1(r)}{S_2(r)} = \\frac{\\kappa_1}{\\kappa_2}

Für U habe ich:
U = I_0 * \\frac{ln(\\frac{b}{a})}{2*\\pi*(h_1*\\kappa_1 + h_2*\\kappa_2)}


edit: Korrektur... jetzt richtig? :P
- Editiert von Alex am 17.02.2006, 18:56 -
- Editiert von Alex am 17.02.2006, 22:58 -

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

ET 2 07/05

Beitrag von Easyrider » 17.02.2006 18:35

Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“