ET 2 07/05

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
little girl
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2005 21:39

ET 2 07/05

Beitrag von little girl »

hat sich erledigt, hab meinen fehler gefunden
Fary
Beiträge: 45
Registriert: 30.10.2004 22:38

ET 2 07/05

Beitrag von Fary »

@nuelle: Nein, also bei mir ist das berechnete Potential an der Platte, also bei x=0 und y=0

phi(0,0)= -Q/(2*pi*epsilon*a), denn phi(x,0) = Q/(4*pi*epsilon) * [1/(x-a) - 1/(a+x)] ....... zumindest nach meiner Rechnung ... keine Ahnung, ob das stimmt ...ich hoffs mal :-)
Nur wer Profil hat hinterlässt Spuren!
nuelle
Beiträge: 27
Registriert: 16.01.2006 17:51

ET 2 07/05

Beitrag von nuelle »

Da aber an der Platte die Masse eingezeichnet is..muss da mit der Rechnung och 0V rauskommen..
Mit meiner Formel komme ich auch auf 0V:

p(x,y) = \\frac{Q}{4\\pi*epsilon} * (\\frac{1}{\\sqrt{(a-x)^2+y^2}} - \\frac{1}{\\sqrt{(a+x)^2+y^2}} )
Currahee1
Beiträge: 278
Registriert: 10.02.2005 15:07
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von Currahee1 »

Nochmal zur ersten Aufgabe: Was haltet ihr denn davon, dass so zu machen:
\\Large H=\\frac{B}{\\mü}
Für B setzt man dann das
\\Large B=\\frac{U}{A*w}*t
ein und das erhaltene H setzt man dann in die gegebene Formel aus der Aufgabenstellung für das B(H) ein und erhält somit ein B(t):
\\Large B(t)=B_0*arctan(\\frac{U}{\\mü*H_0*A*w}*t)

(keine Ahnung, was die Fragezeichen dort sollen, bzw. wie ich sie weg bekomme)
eazy_frag
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2004 15:34

ET 2 07/05

Beitrag von eazy_frag »

Ich weiß ja nich, ob das hier noch jemand vorher liest, aber ich wollte allen mit denen ich in der Klausur nicht mehr persönlich sprechen kann, VIEL ERFOLG wünschen.
Zeigt mal wozu wir fähig sein können!!!
:stupid:
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit!!!
Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von Easyrider »

Sorry, aber ich muss mal nochmal mein senf dazugeben:
U=w*\\frac{d\\phi(t)}{dt}
Die Spannung ergibt sich aus der zeitlichen Ableitung des Flusses. Da kann mer doch net einfach deltaPHI / deltaT drausmachen und umstellen!?
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333
Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von Easyrider »

(Es sei denn die Ableitung ist konstant)
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333
Schumi
Beiträge: 33
Registriert: 20.02.2005 21:17
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von Schumi »

ich denke der fluss ist konstant, siehe z.b. skript seite 73 oben da ist so ne hübsche abbildung
Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von Easyrider »

Sooo, ist mir jetzt auch alles egal, ich denke die Klausur habsch im Sack.
=> :bier:, :sauf: , :slayer:
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333
seRGe.oOo
Beiträge: 170
Registriert: 09.08.2005 16:26
Kontaktdaten:

ET 2 07/05

Beitrag von seRGe.oOo »

jo ich auch [:]
fand sie relativ leicht muss ich sagen im vergleich zu den vorherigen
imba ud
lusch3
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2005 10:56

ET 2 07/05

Beitrag von lusch3 »

vielleicht nur besser vorbereitet? :-)

nichtsdestotrotz fand ich sie auch ganz gängig...
Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

ET 2 07/05

Beitrag von Alex »

Die ging, alles was recht ist.

Handykamera jemand? Ich hatte genug Zeit das Teil komplett abzuschreiben, aber wenn jemand ein hübsches Foto hat, spare ich mir die Mühe sie nochmal in leserliche Form zu \"transformieren\".
Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“