Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Benutzeravatar
zwobot
Beiträge: 76
Registriert: 13.10.2004 16:01
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von zwobot » 22.02.2006 07:20

In Hinsicht auf die Klausur und meiner lückenhaften Mitschrift würde ich mich freuen wenn wir die
Vor - und Nachteile der einzelnen Netzwerksysteme noch enmla zusammen tragen könnten.

(IT, TT, TN usw...)

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von meddle » 22.02.2006 09:23

selberschauen bei Wikipedia! ;-)

mojo777
Beiträge: 578
Registriert: 11.10.2004 18:43
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von mojo777 » 22.02.2006 09:32

hi,
also ich fasse mal kurz das zusammen, was ich schon darüber weiss. :-)
TN-C (combineé :-) ) da gibts nur den PEN leiter und der vorteil des systems ist, dass man auch unsymmetrische verbraucher betreiben kann (naja.. der vorteil ist nicht so herausragend) ansonsten ist das system alt. Bei diesem system darf man auch den so hochgepriesenen RCD-FI-Schalter nicht einsetzen. da dieser alle ein und ausgehenden ströme misst. da wir aber unseren schutzleiter in der Nullung haben, ist die summe immer null. auch bei kurzschluss. ergo: die bude fackelt ab.
TN-S: da werden die funktionen einer schutzleiters und einer nullung getrennt. hier kann ein schutzschalter nach strömen im PE schauen und beim auftreten alles lahmlegen. denn da darf ncix fließen, ausser es gibt irgendwo nen kurzen.
TN-C-S: hier wird das TN-C z.b. bis zum haus geführt und erst an der verteilerdose des hauses zu TN-S aufgestockt. also der PE und N leiter werden getrennt verlegt. ist billider als TN-S pur und hält denk ich genauso gut.
IT- Netz: die struktur wird für anlagen gebraucht, die bei ersten kurzschluss nicht sofort abgeschaltet werden sollen. ist denkbar nützlich für krankenhäuser und so.
in diesem netz ist der sternpunkt des trafos isoliert (also keine zuführende nullung wie bei den anderen) und die geräte werden eine gemeinsame erdung. die \"aufstockung\" von einem anderen netz ins It-netz muss nicht zwangsweise über die auftrennung des Nullleiteres geschehen. Da gibts soetwas lustiges wie die \"petereson spule\". ist im grunde eine spule am sternpunkt des trafos, die genau auf einen kurzschluss im bereich (die bereiche unterscheiden sich durch reaktanzen, zumindest in den modellen, die ich gesehen habe :-P ) abgestimmt ist, wo dieser keine abschaltung bewirken soll. (blindleistungskompensation!)
TT-netz: ich weiss davon nur, dass dabei der sternpunkt des trafos geerdet ist und die betriebsmittel nicht mit dem PEN geerdet sind. gefordert wird sowas auf bauernhöfen oder baustellen und als schutzschalter wollen FI-schalter verwendet werden. die indirekte erdung könnte der grund dafür sein, dass keine hohen ströme bei kurzschlüssen auftreten und die reinpackenden typen etwas schonen. naja. besonders auf baustellen ist es ja so, dass dort gerne mit alufolie gearbeitet wird, wenn die sicherung mal nicht so will, wie der bauarbeiter :-P

so. hab ich was vergessen?

gruß
m
post++;

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von Waschhausernst » 22.02.2006 15:21

also kann man an nem it-system keine unsymmetrischen verbraucher anschließen, gelle?
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

Koala
Beiträge: 104
Registriert: 31.01.2005 20:00
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von Koala » 22.02.2006 16:02

na würde ich nicht so sagen, dass man nur symmetrische Verbraucher im IT-Systwm anschließen darf.
Allgemein sind unsymmetrische Verbraucher ein Problem.

Aber bei den IT System wird doch über hohe Impendanze gegen Erde ein Potentialausgleich geschaffen!?

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege
Elektrizität ist, wenn man früh mit Widerstand aufsteht, mit Spannung zur Arbeit geht, den ganzen Tag mit dem Strom schwimmt, abends geladen nach Hause kommt, dann in die Dose greift und eine gewischt bekommt. (Inschrift in einem Elektro-Labor)

Chocco
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2005 11:53

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von Chocco » 22.02.2006 18:22

schön zusammengetragen Mojo :-O
just my 2 cent





sook_netaction
Beiträge: 332
Registriert: 21.11.2004 16:49
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von sook_netaction » 22.02.2006 19:17

[quote]also kann man an nem it-system keine unsymmetrischen verbraucher anschließen, gelle?[/quote]

Wieso nicht?
Erfolg verführt / Ehrgeiz verblendet / Eitelkeit vernichtet / Erkenntnis kann die Hölle sein


martin_liebner
Beiträge: 134
Registriert: 12.10.2004 20:57
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von martin_liebner » 22.02.2006 20:40

guckt mal in unsre Praktikumsanleitung, da gibts ein it-system mit neutralleiter, daher sollten unsymmetrische verbraucher auch da kein größeres problem sein als bei den TN netzen. IT kennzeichnet ja bloß der hohe erdungswiderstand des sekundärsternpunkts des trafo, wodurch bei körperschlüssen der allergrößte teil der spannung eben dort abfällt...

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von Alex » 23.02.2006 15:17

Hi,

kann mir einer sagen, was die verschiedenen \"Nadeln\" in den Schaltbildern für die Systeme für eine Aussage haben?

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von Quentin » 23.02.2006 15:43

Das Eine was aussieht wie ein T heißt (Terré) Erdverbindung, das Andere wo der Kreis daruf ist heißt Null ...
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

rainyx
Beiträge: 261
Registriert: 24.10.2004 20:37
Contact:

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von rainyx » 23.02.2006 16:13

Ich weiss das passt hier eigentlich nicht, aber ich will keinen Extra-Thread aufmachen, also:
Wo schreibt morgen eigentlich wer? Audimax? HSZ03?
Always learn from history, to be sure you make the same mistakes again

eazy_frag
Beiträge: 9
Registriert: 31.10.2004 15:34

Vor- und Nachteile einzelner Netzsysteme

Beitrag von eazy_frag » 23.02.2006 18:42

Ich glaub Nachnamen von A bis P im Audimax der Rest ne Etage tiefer.
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit!!!

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“