[GE] Klausur 05 Aufg.6

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 28.02.2006 21:41

So dann poste ich mal mein Ergebnis für die Aufgabe 6.a)

Ich komme auf P_v=165,9W

wer hat das gleiche? :)

Cyah

clemens
Beiträge: 20
Registriert: 28.11.2004 16:33
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von clemens » 28.02.2006 23:10

ich hab P=310,8W.
aber was is die Lösung für die b?
\"Nichts ist gleichmäßiger verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.\"
René Descartes

jimbo
Beiträge: 26
Registriert: 25.10.2004 17:28
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von jimbo » 28.02.2006 23:43

bei mir war die 6a: Pv = 166,4 W
gleich wie von Schubi, glaub ich.

die Lösung für die b gibt es im Heft \"Thermische Dimensionierung\", Seite 17. Da siehste ein Diagramm mit Lüfter-Kennlinie und Strömungswiderstandslinie sowie AP.

Gruß

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 00:23

kannst ja mal deine Zwischenergebnisse posten, clemens

da kann ich dir weiterhelfen. Also was du für p_{tr} und den Volumenstrom V raus bekommen hast.

Mit welcher Luftdichte ihr bei der Verlustleistung gerechnet habt, das würde mich auch interessieren. Ich habe die DIchte bei 50° genommen :)

Cyah

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 10:27

ich hab auch 310,6 W


 V=sqrt{\\frac{\\Delta Ptr}{\\Bigsum S}
 \\Delta Ptr=g\\cdot \\delta(0)\\cdot h \\cdot (\\frac{1}{1+\\beta \\cdot Ve}-\\frac{1}{1+\\beta \\cdot Vm})
 V=sqrt{\\frac{0,209\\frac{kg}{s^2 \\cdot m}}{4200\\frac{kg}{m^7}}}=0,007 \\frac{m^3}{s}
 P=\\dot V \\cdot \\delta(50^o C) \\cdot Cp \\cdot \\Delta \\vartheta =0,007 \\frac{m^3}{s} \\cdot 1,093 \\frac{kg}{m^3} \\cdot 1,007 \\frac{W \\cdot s}{g \\cdot K}  \\cdot 40 K=310,8W

kann mir irgendwer sagen, was die richtige (bzw. was ist der Unterschied) Formel für \\alpha s ist?

ich find da  \\alpha s=\\epsilon \\cdot Cs \\cdot \\frac{((\\frac{T1}{100})^4-(\\frac{T2}{100})^4)}{\\vartheta 1-\\vartheta 2}
und  \\alpha s=\\epsilon \\cdot Cs \\cdot \\frac{(T1^4-T2^4)}{\\vartheta 1-\\vartheta 2}

- Editiert von StinkePunk am 01.03.2006, 16:20 -

clemens
Beiträge: 20
Registriert: 28.11.2004 16:33
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von clemens » 01.03.2006 12:30

also die a hab ich wie StinkePunk. haben wir da irgendetwas vernachlässigt? von wegen Verlustleistung, oder so?

bei der c) da hab ich einfach gesagt das die abgeführte leistung sich bei einer parallelschaltung verdoppelt, und bei einer reihenschaltung verdopelt sich die temperaturdifferenz. (die jeweils andere größe bleibt gleich).
hab ich mir das zu einfach gemacht?
\"Nichts ist gleichmäßiger verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.\"
René Descartes

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 12:30

also erstmal ist deine Formel für P falsch, da darf kein \"+\" hin sondern da sollte ein \"*\" stehen :)

Cyah

clemens
Beiträge: 20
Registriert: 28.11.2004 16:33
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von clemens » 01.03.2006 12:36

ja, ich denk mal das is ein tippfehler von stinkepunk. er hat da sicher auch multipliziert.
\"Nichts ist gleichmäßiger verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.\"
René Descartes

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 12:41

Die einheit von deltaPtr stimmt auch nich und der Zahlenwert ist bei mir 0,5965 tippt das doch nochmal durch, das kann nich sein :(

Cyah

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 12:48

korrigiert.

wo find ich, was M4x20 ist?

ein Gewinde mit der Steigung 20 mm is es ja wohl nicht, oder?

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von macoio » 01.03.2006 12:57

doch, so ähnlich:
M- metrisches Gewinde
4- Steigung p, weiß nich mehr in welcher Einheit, dürften aber mm sein
20 - Nenndurchmesser in mm

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 13:05

ne ist genau andersherum, so wie das StinkePunk schon sagt, aber schon unrealistisch diese Werte

M4x20 heisst Metrisches Gewinde mit Nenndurchmesser 4mm und Steigung 20mm

und ich hab im Heftchen nachgeschaut auf Seite 4.1

Cyah, schubi

lusch3
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2005 10:56

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von lusch3 » 01.03.2006 13:05

M - metrisches Gewinde
4 - nenndurchmesser, die steigung bekommst du aus ner tabelle
20 - länge der schraube (z.b.)

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von macoio » 01.03.2006 13:09

ok ist wirklich ein doofes Bsp. , hab jetzt nochmal ins Tabellenbuch geschaut es stimmt so wie es Schubi sagt
erste Zahl: Durchmesser
2. Zahl: Steigung

Silenzium
Beiträge: 438
Registriert: 11.10.2004 14:57
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von Silenzium » 01.03.2006 13:11

310,757 W habe ich raus. Habe praktisch nicht gerundet.

Bei der Formel für a_s habe ich bisher immer mit der 2. gerechnet. Haben sie bei der Vorbereitung zur Übung \"Thermische Dimensionierung\" auch gemacht. In dem Skript ist aber die 1. drin und die hat uns Löbl auch gegeben, die wir wissen sollen. Von daher bin ich auch etwas unschlüssig.
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 13:17

so geht es mir auch. er hat auch einmal mit der einen und einmal mit der zweiten formel gerechnet

mit dem gewinde: das war die Frage 3) a in der letzten Prüfung. Laut buch würd ich auch sagen steigung 20, kann mir aber kaum vorstellen dass die in der Ptrüfung nach einer solch unrealistischen Bezeichnung fragen.

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 13:21

das ist ja gerade der Trick, denn dann denken alle, dass das nicht richtig sein kann und schreiben alles falsch hin :D

Silenzium
Beiträge: 438
Registriert: 11.10.2004 14:57
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von Silenzium » 01.03.2006 13:24

Ach, zu Aufgabe 6 b) Welcher Arbeitspunkt sich für den Lüfter einstellt ist einfach abhängig von den Strömungswiderständen im Gerät?
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 13:32

ich glaub ich weiss woran der Fehler liegen könnte, aber mir will jetz hier niemand erzählen, dann ich ein °C mit K kürzen kann? Das darf ja nich war sein, ich hab bei Ptr ja die absoluten Temperaturen eingesetzt, das is einfach nur LOGISCHER!!!

aber trotzdem komm ich nich auf 0,007

Cyah

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 13:34

AP ist abhängig von den Kennlinien von Lüfter und Gerät, wobei die Kennlinie des Gerätes durch die Strömungswiderstände verschieben kann.

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 13:36

bei  \\theta musst du °C eingeben und bei  \\Delta \\theta sowie  T K
- Editiert von StinkePunk am 01.03.2006, 13:46 -
- Editiert von StinkePunk am 01.03.2006, 13:47 -

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von tOSCh » 01.03.2006 13:39

Aha OK jetz komme ich drauf, aber der Wert bei V in der Wurzel ist definitiv falsch.

Ich komme auf 310,69W ich glaube das mit den °C merke ich mir jetz, danke :)

Cyah

clemens
Beiträge: 20
Registriert: 28.11.2004 16:33
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von clemens » 01.03.2006 13:44

hehe, na ich denke du musst die Temperatur in °C einstzen, also nicht die absolute Temperatur. erklären kann ich mir das nur so, das in der Formel
\\Delta Ptr=g*\\delta(0)*h*(\\frac{1}{1 \\beta *Ve}-\\frac{1}{1 \\beta *Vm})
das Ve und Vm den Temperaturdifferenzen zu Null entsprechen(daher auch Kelvin). das würde auch erklären warum man hier die Dichte bei 0°C einsetzen muss

bei dem Gewinde bin ich der gleichen Meinung wie lusch3. das M4x20 ein 20 cm langes M4-Gewinde beschreibt. Da das M4 schon aussagt das es sich um ein ISO-Gewinde mit der steigung 0,7 handelt.
Nebenbei wäre eine Steigung von 20 ja wohl total unrealistisch.
\"Nichts ist gleichmäßiger verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.\"
René Descartes

StinkePunk
Beiträge: 124
Registriert: 06.02.2006 01:07
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von StinkePunk » 01.03.2006 13:52

im Wissensspeicher seite 4.1 steht Feingewind Nenndurchmesser x Steigung (bsp M2 x 0,2)

ich weiß jetzt überhaupt nicht was ich glauben soll :-(

Ria
Beiträge: 34
Registriert: 02.08.2005 14:13
Contact:

[GE] Klausur 05 Aufg.6

Beitrag von Ria » 01.03.2006 13:53

ich hab bei 6a 388,2W und ich denke 166,.. ist echt zu wenig
achso, frage, welche temperaturen habt ihr für lamda0 und was für lamda m?

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“