Mathe II/2 Klausur 2003

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
maxmagmilch
Beiträge: 126
Registriert: 12.10.2004 14:11

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von maxmagmilch » 30.07.2006 12:50

zu 6.) P(B)=0.7*0.7+0.3*0.3=0.58

P(B_quer)=1-P(B)=0.42

und P(A2_quer|A1) wäre genau 1 Bauteil kaputt = 0.5*P(B)=0.29

so würde das passen :)

Did you bleach your works?

clemens
Beiträge: 20
Registriert: 28.11.2004 16:33
Contact:

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von clemens » 30.07.2006 21:56

[quote]und P(A2_quer|A1) wäre genau 1 Bauteil kaputt = 0.5*P(B)=0.29[/quote]

ja schon... aber es muss ja nicht einfach nur \"ein\" bauteil kaputt sein, sonder \"Bauteil nummer Eins\".
also müsste die wahrscheinlichkeit doch geringer sein, oder nicht?

...btw...im moment bin ich im unklaren welche lösung für 6a nun die richtige ist...ist sich jemand 100% sicher?
...und hat wer die Lösung für 5 d?
\"Nichts ist gleichmäßiger verteilt als die Intelligenz. Jeder glaubt, er habe genug davon.\"
René Descartes

Currahee1
Beiträge: 278
Registriert: 10.02.2005 15:07
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von Currahee1 » 31.07.2006 13:05

@ Jazz: Eigentlich hast du recht, aber da in den Bedingungen steht, x>x_0 und x_0>0 kann x nie 0 werden. Somit ist die Funktion stetig.
Ich bin aber der Meinung, dass der Grenzwert existiert, denn:
\\Large f(x)=\\Bigint_{-\\infty}^\\infty |x|*\\alpha*\\frac{x_0^\\alpha}{x^{(\\alpha+1)}}\\\\
Da x>0 gilt \\\\
\\Large f(x)=\\Bigint_{-\\infty}^\\infty \\alpha*\\frac{x_0^\\alpha}{x^{\\alpha}}\\\\
\\Large =\\alpha*x_0^{\\alpha}*\\frac{1}{1-\\alpha}*x^{-\\alpha+1}
Dies konvergiert mit \\alpha>1 und x\\longrightarrow[25]\\infty gegen 0. Somit existiert der Erwartungswert.

olm
Beiträge: 67
Registriert: 02.08.2005 16:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von olm » 31.07.2006 16:12

Also ich hab da noch 2 Probleme:
Bei 6.: Da gibt es imho ein Problem mit unabhängigen und abhängigen Ereignissen. z.B. rechnet maxmagmilch die Wkt so von P(B) so aus als wären die ereignisse unabhängig, das steht ja aber nirgendswo das sie das sind!
Die gleichung P(A n B)=P(A)*P(B) gilt nur bei unabhängigen Ereignissen, allgemein ist P(A n B)=P(A)+P(B)-P(A u B). Die Wkt P(A u B) ist aber nicht gegeben und auch nicht so einfach zu bestimmen. Irgendjemand ne Idee dazu?

Bei 2.: In der Lösung wurde lambda0 nicht trivial und damit auch richtig oder?!

Fary
Beiträge: 45
Registriert: 30.10.2004 22:38

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von Fary » 31.07.2006 16:41

bei 2.) warum ist das Integral von 1/tan(x) nicht dasselbe wie das Integral von tan(x)^(-1) ? dadurch komme ich auf ne andere Lösung für 2. :-(
Nur wer Profil hat hinterlässt Spuren!

Fary
Beiträge: 45
Registriert: 30.10.2004 22:38

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von Fary » 31.07.2006 17:29

ok, Fehler gefunden ... die TAste beim Ti steht für arctan(x), nicht für cot(x) ...

ok, zur 3 b) was verstehen die denn unter überführung? wenn ich das U(x,y) einsetze und ausmultipliziere, das ganze dann nach xi und eta ableite, dann kommt da nie und nimmer 0 raus ... schon allein wenn ich das U_etaxi nach xi und eta ableite dann bleibt ein u_xixietaeta übrig, dass sich nicht kauskürzen lässt ... :-(

kann mit das jemand erklären oder seine Lösung uploaden?
Nur wer Profil hat hinterlässt Spuren!

Benutzeravatar
lordi
Beiträge: 260
Registriert: 13.10.2004 18:09
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004

Mathe II/2 Klausur 2003

Beitrag von lordi » 31.07.2006 18:37

hatte die weiter oben schon mal hochgeladen
http://www.bio-wasserstoff.de/h2/ --> Die Lösung für das Energieproblem!?
http://www.richey-web.de/biowasserstoff ... /index.htm --> Das neueste zum Thema!

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“