AT Übung 13,15,19

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Suka
Beiträge: 27
Registriert: 18.07.2006 22:11

AT Übung 13,15,19

Beitrag von Suka » 01.08.2006 20:21

hallo!

kann mir mal jemand bitte eine detailiertere lösung zu den aufgaben geben? ich komme damit absolut nicht klar...

bei der 13 weiß ich nicht wie man auf die periodendauer kommt.
bei der 15 komm ich mit der überschwingfunktion nicht klar...
und bei der aufgabe 19 weiß ich net wie ich die übertragungsfunktion aufstellen soll...besonders das integral ist verwirrend...

Al Lectric
Beiträge: 31
Registriert: 14.02.2006 13:53
Contact:

AT Übung 13,15,19

Beitrag von Al Lectric » 01.08.2006 20:43

Aufgabe 19 berechneste erstmal die Gsa...ist quasi nur der innere Teil.
Das Integrierglied kommt im Bildbereich als 1/s raus...als z.b. für Gsa= (K2/s) / (1+ (K2*Km2)/s) ...mit s durchmultiplizieren kommste auf die Lösung im Heft.

Correct me if I\'m wrong...
Suche Ein-Euro-Job als Ladungsträger. PN mich.

Wie soll ich wissen was ich denke, wenn ich noch nicht gehört habe was ich sage???

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

AT Übung 13,15,19

Beitrag von Alex » 01.08.2006 21:03

Für die 15:

Du hast die Funktion

ü + Phi_R = 70

daraus folgt, dass dein Phi_R (die Phasenreserve - Das ist der Abstand der Phase von -180 zur Linie der Phase und zwar genau an der Stelle, an der deine Magnitude durch die 0 läuft.) = 50° sein muss, also dein arg(L(jw_D) = -130°.

Jetzt untersuchst du den offenen Kreis, der da lautet:

L(s) = G_S(s) * G_R(s)

Das ausgerechnet und umgestellt ergibt:

L(s) = K_R / ( (1+s/2)*s )

Für s setzen wir nun j*w ein:

L(j*w) = K_R / (w*(1+ (0,5*w)^2 )^0,5 * exp(-j*90° -arctan(0,5*w))

jetzt müssen wir nur den Inhalt vom exp untersuchen:

-130° = -90° - arctan(0,5*w_D) ... w_D = Durchtrittsfrequenz. Die soll genau an der Stelle sein (haben wir vorher so festgelegt - siehe oben)

damit bekommen wir

w_D = 1,68 rad/s

damit können wir in den Betrag unserer j*w-Gleichung gehen. Die soll an der Stelle des Nullsdurchgangs genau 1 sein (das ist die Definition vom Nulldurchgang selbst):

K_R / (w_D(1+(0,5*w_D)^2)^0,5) = 1

nach Umformen erhalten wir: K_R = 2,19



Ich hoffe das war jetzt nicht zur wirr :-)




Ich hätte auch eine Frage:
Ich sitze an der 23.c). Da haben wir in der Übung das Ding einfach mit Matlab gezeichnet und alles abgelesen. Aber das muss doch doch analytisch gehen, oder? Meine Frage ist: Wie geht das? :-)

Suka
Beiträge: 27
Registriert: 18.07.2006 22:11

AT Übung 13,15,19

Beitrag von Suka » 01.08.2006 21:35

danke für eure hilfe...werd das dann morgen ausprobieren und sehen ob ich es hinbekomme....
bin nur von heute zu sehr geschlaucht vom lernen :schlafen2:

23c)???
kann es sein das du dich irrst? ich habe bei mir nur bis 23b)...

Alex
Beiträge: 265
Registriert: 12.10.2004 15:01

AT Übung 13,15,19

Beitrag von Alex » 01.08.2006 22:14

Nein, ich meine schon die 23.c). Die haben wir am 28.06. in der Übung gemacht.

olm
Beiträge: 67
Registriert: 02.08.2005 16:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

AT Übung 13,15,19

Beitrag von olm » 02.08.2006 21:02

also bei der 19 hab ich auch ein Problem, kann das sein das da die Lösung falsch ist?!

für Kp muss ich doch einfach an der Stelle im Diagramm ablesen wo phi=-180+45=-135 ist, richtig (wie bie 18.)!? Da is aber nix mit -12dB, sonder eher so 10dB, wenn ichs ausrechne komm ich auch auf 10,97dB

Kann das jemand bestätigen oder mir sagen was ich falsch mach??

olm
Beiträge: 67
Registriert: 02.08.2005 16:25
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

AT Übung 13,15,19

Beitrag von olm » 02.08.2006 21:04

ok, hat sich denk ich erledigt, ich muss ja das was ich ablese mal -1 rechnen, und der unterschied von -10,97 und -12 kommt durch diese grob ungenaue ableserei zustande

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“