klausurergebnisvergleich et2

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
lunaovis
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2008 15:36

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von lunaovis » 09.02.2008 23:54

es geht um die 2000 klausur, bzgl. den aufgaben 1 bis 4.
meine ergbnisse sind:

Aufagbe 1
1d,  U12= 9.933V
 R = 4,596 Ohm
1e,  Ua1= - 7,635V
 Ua2 =2,298V
Maschensatz stimmt...

Aufgabe 2 komm ich grad nicht klar

Aufagbe 3
3b,
Uq = wurzel(-2*F/(epsilon0 *epsilonr^2))* (epsilonr(x-a)+a)
 Uq = 37,807V

bei aufgabe 4 versteh ich noch nicht richtig den ansatz für die kompensation... außer, dass H = 0 werden muss...
jeder zustand, ja jeder augenblick ist von unendlichem wert, denn er ist der repräsentant einer ganzen ewigkeit (goethe)

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von bRaInLaG » 09.02.2008 23:58

ich glaube ET2 gehört zu 1./2. Semester... aber egal

könnten alle ET2 enthuisiasten sich mal bitte auch hiermit befassen:
KLICK

Wäre sehr dankbar für Kritik und Lob für meinen Lösungsweg. Danke!

lunaovis
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2008 15:36

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von lunaovis » 09.02.2008 23:59

muss nachschreiben... deswegen der spaß hier
jeder zustand, ja jeder augenblick ist von unendlichem wert, denn er ist der repräsentant einer ganzen ewigkeit (goethe)

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von bRaInLaG » 10.02.2008 00:04

wer muss das nicht :D

lunaovis
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2008 15:36

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von lunaovis » 10.02.2008 00:07

also, beim drüber gucken gleich mal anfnag ne frage: wieso haste nen widerstand in der ersatzschaltung, wenn de doch gar kein strömungsfeld... also kein kappa irgendwo hast?

den rest...ich bin gerade mal am rechnen, also moment geduld...
jeder zustand, ja jeder augenblick ist von unendlichem wert, denn er ist der repräsentant einer ganzen ewigkeit (goethe)

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von bRaInLaG » 10.02.2008 00:08

ich komm morgen nochma rein... geh jetzt erstma schlafen; der widerstand is für ne teilaufgabe, da soll man den noch einzeichnen...
bis dann...

lunaovis
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2008 15:36

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von lunaovis » 10.02.2008 01:02

also.... hab das jetzt mal soweit durchgerechnet...von a bis c geh ich von den ergebnissen her mit... da noch eine frage zur berechnung von phi... wieso führst du ein r0 ein, wenn dein r0 die jeweilige untere grenze zum beispiel bei medium 1 ri ist?

zu d... also, rein aus der überlegung heraus würde ich sagen, dass bei einer reihenschaltung der kondensatoren die Verschiebungsflussdichte gleich bleibt, d.h. das Verhältnis beider zueinander 1 ist. das bekommt man auch rechnerisch raus, wenn man tatsächlich die Verschiebungsflussdichte mal für  1/r= 1/rm-1/ri z.B. einsetzt, also nicht nur an einem Punkt, sondern übers gesamte Gebiet ausrechnet. Das gleiche bei der Feldstärke... dort gibts bei der reihenschaltung folgende beziehung:  E1*epsilon1 = E2*epsilon2 , d.h. fürs Verhältnis würde sich 8 ergeben....
jeder zustand, ja jeder augenblick ist von unendlichem wert, denn er ist der repräsentant einer ganzen ewigkeit (goethe)

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von bRaInLaG » 10.02.2008 10:51

ja...die frage is halt nur was man da als fläche einsetzt... ich hätte gedacht nur die außenfläche, aber ich weiß nicht ob das richtig ist... das mit 8 und 1 und so hatte ich auch mal raus...habs dann aber doch anders gemacht, da es mir zu einfach erschien...

Stan
Beiträge: 158
Registriert: 27.11.2006 20:26
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von Stan » 10.02.2008 11:04

also laut skript würde ich zu E1/E23=epsilon23/epsilon1 tendieren. wieso setzt du 2 verschiedene radien ein? das sind ja andere flächen die du dann betrachtest?!

den rest kann ich bestätigen,wobei ihr bei c) einfach R*C=epsilon/kappa ansetzen könntet, was die sache um längen beschleunigt :D

D1/D23=1 wäre auch meine lösung gewesen

Stan
Beiträge: 158
Registriert: 27.11.2006 20:26
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von Stan » 10.02.2008 11:13

zu 08/00

bei erstens hab ich die gleichen ergebnisse, nur mein R ist anders?!

R=19.9kohm= ln(r2/r1) / (Pi* L* Kappa)

Indus
Beiträge: 15
Registriert: 24.10.2006 21:15

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von Indus » 10.02.2008 11:34

Also die Ergebnisse der Aufgabe a hab ich auch so.
c auch
- Editiert von Indus am 10.02.2008, 11:56 -

Benutzeravatar
schranzmeister
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2007 17:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von schranzmeister » 10.02.2008 14:54

:(

wie kommt ihr denn bei 1. bei dem potentiel alle auf dieses ergebnis??
Bei mir ist U12= 149mV...

mein Potential
Phi(x)= I/(2*Pi*Kappa) * ln(r/r2)

aber beim Widerstand hab ich das gleiche raus wie Stan
Ich hab`nichts gegen Windows, zumindest nichts wirksames ! :-D

Stan
Beiträge: 158
Registriert: 27.11.2006 20:26
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von Stan » 10.02.2008 15:02

phi(x)=I / ( Pi*L*kappa) *ln( r2/r )

du hast sicher das vorzeichen missachtet und es ist nen halbzylinder!


- Editiert von Stan am 10.02.2008, 15:11 -

Benutzeravatar
schranzmeister
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2007 17:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von schranzmeister » 10.02.2008 16:21

ach herje...so hatte ich das ja nen stück weiter unten auch dastehen...:O naja...wer lesen kann is klar im vorteil...

aber das mit dem halben zylinder is nen guter tip...is nich das erste mal, das ich so was vergesse...:(
danke dir!
Ich hab`nichts gegen Windows, zumindest nichts wirksames ! :-D

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von bRaInLaG » 10.02.2008 19:27

@Stan

sind ja wenn du so willst, auch 2 Kugeln ineinander... eine kleinere (die Innere mit kleinerem Radius) und eine größerere (die Äußere)

heino
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2008 16:15

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von heino » 10.02.2008 23:06

Mal offtopic: warum benutzt ihr immer das Formel-Tag, wenn ihr dann keine Formeln draus macht? :(

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von MartinZippel » 10.02.2008 23:36

Also ich seh die Formeln...:-o

heino
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2008 16:15

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von heino » 11.02.2008 02:45

Also bei mir steht da z.B. \"phi(x)=I / ( Pi*L*kappa) *ln( r2/r )\".

Benutzeravatar
schranzmeister
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2007 17:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

klausurergebnisvergleich et2

Beitrag von schranzmeister » 11.02.2008 09:32

na weil ich vielleicht mal zu prasslisch bin die Formel ordentlich einzugeben??:(

aber es zählt ja das ergebnis, und nicht, wie es aussieht:=(
Ich hab`nichts gegen Windows, zumindest nichts wirksames ! :-D

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“