EET Probeklausur

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
DeJüng
Beiträge: 63
Registriert: 09.10.2006 18:18
Wohnort: Dresden

EET Probeklausur

Beitrag von DeJüng »

Hei Mitleidende,
wir haben uns mal die Klausuren angeschaut. Im Skript stehen bei den Bildern tu den verschiedenen Systemen immer noch solche Stecknadeldinger mit drin. Haben die was zu bedeuten und müssen wir die mit zeichnen?

Danke
ganz entspannt...
Oldtimer
Beiträge: 118
Registriert: 11.04.2005 15:25

EET Probeklausur

Beitrag von Oldtimer »

Wenn ich mich recht erinnere, war mit der Stecknadel der N-Leiter undd mit diesem schrägen T der PE-Leiter gekennzeichnet. Sonst hat das nichts weiter zu bedeuten außer diese zusätzliche Kennzeichnung.
heino
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2008 16:15

EET Probeklausur

Beitrag von heino »

Wo gibts eine Probeklausur?
DeJüng
Beiträge: 63
Registriert: 09.10.2006 18:18
Wohnort: Dresden

EET Probeklausur

Beitrag von DeJüng »

hei,
also noch eine Frage: Habt ihr euch in der Übung zur Elektrosicherheit mal die Aufgabe \"Fehlerstrom bei Körperschluss\" (4.6.1.3) angeschaut? Könntet ihr mal eine erklärt Lsg posten, da die Lsg vom Onkel Bauer nicht so auffschlussreich ist.
ganz entspannt...
Till
Beiträge: 56
Registriert: 21.11.2006 20:24
Kontaktdaten:

EET Probeklausur

Beitrag von Till »

Die von ihm find ich auch sehr komisch, z.B. das er an einer Stelle schreibt \"Wegen ZE1 = ZE >> R kann ZE für die Berechung von If näherungsweise vernachlässigt werden\", seine Rechnung aber lautet \"If = 3 * Ule/Ze\"

Widerspruch?
robsbart
Beiträge: 198
Registriert: 26.02.2004 13:38

EET Probeklausur

Beitrag von robsbart »

Kein widerspruch würd ich sagen, das ist nur nen Schreibfehler...

[quote]Wegen ZE1 = ZE >> R kann ZE für
die Berechung von IF näherungsweise
vernachlässigt werden
(entspricht dem ungünstigsten Fall -
widerstandsloser Erdschluß)![/quote]

Tausche ZE mit R, R wird also vernachlässigt
MasterJay
Beiträge: 93
Registriert: 29.06.2007 18:17

EET Probeklausur

Beitrag von MasterJay »

Ich behaupte das muss \"Wegen ZE1 = ZE >> R kann ZE1 für...\" heißen ZE2 und ZE3 bleiben jedoch enthalten und da IE=sqrt(3) IE2 ist und IE2=sqrt(3)U2 / ZE2 und ZE2=ZE ist, ist IE=3U2 / ZE
LoveBuzz
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2006 00:46
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

EET Probeklausur

Beitrag von LoveBuzz »

ich hätte da mal ne frage: wieso ist
U_E=U_{E2}=U_{E3}= \\sqrt{3}\\cdot U_{LE}
peanuts
Beiträge: 28
Registriert: 21.07.2007 23:23

EET Probeklausur

Beitrag von peanuts »

So wie ich das sehe, ist die Sache sterngeschaltet.

U_E=U_{E2}=U_{E3}= sind Außenleiter/Verkettete Spannungen
U_{LE} ist die Strangspannung

Sternschaltung U_{L}=\\sqrt{3}\\cdot U_{S}  I_{L} = I_{S}
Dreieckschaltung I_{L}=\\sqrt{3}\\cdot I_{S}   U_{L}=U_{S}

L = Leiter-Leiter, S = Strang
Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

EET Probeklausur

Beitrag von Tank »

[quote=LoveBuzz]ich hätte da mal ne frage: wieso ist
U_E=U_{E2}=U_{E3}= \\sqrt{3}\\cdot U_{LE}
[/quote]

|Ue2| = |Ue3| weil Masche(ul2,ul3,ue2,ue3) und durch 2 gleichgroßen Cs veteilt sich die spannung

wenn man die körper widerstände zusammenfasst, kommt so 470 ohm oder so raus, was |I_F| = wurz(3) |Ie2|

PS: Uu = ul1, Uv=ul2 , Uw=ul3
DeJüng
Beiträge: 63
Registriert: 09.10.2006 18:18
Wohnort: Dresden

EET Probeklausur

Beitrag von DeJüng »

Ich hab da mal noch eine andere Frage. Weiss jemand, wie viel Prozent wir in EET zum Bestehen benötigen? MfG
ganz entspannt...
Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

EET Probeklausur

Beitrag von Morpheus »

wird garantiert erst danach festgelegt, wie bei allen anderen fächern auch
- Editiert von Morpheus am 20.02.2008, 16:32 -
The honor is still mine.
kingkay
Beiträge: 82
Registriert: 01.11.2006 11:18
Name: Kay
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Kontaktdaten:

EET Probeklausur

Beitrag von kingkay »

tach,

ich wollte mal wissen, ob einer ne ahnung hat, ob auch etwas dran kommen kann, was wir nicht in den vorlesungen hatten, sprich z.b. teilentladungen in isolierstoffen oder drehfeldmaschine... würde mich mal brennend interessieren!

mfg kay
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2572
Registriert: 19.12.2006 22:22

EET Probeklausur

Beitrag von Hans Oberlander »

Warum gibt es nicht mal ne Klausur von 2005 oder 2006? Und warum sind die vorherigen Klausuren voll mit Zeug was wir nicht hatten?
Felix
Beiträge: 36
Registriert: 14.05.2006 10:39

EET Probeklausur

Beitrag von Felix »

Wenn ich mich recht erinnere war EET die am von der Zeit knappsten bemessene Klausur, die wir geschrieben haben - ich denke da hatte keiner die Muse sich einen großen Zettel zu machen, um ihn dann ins Forum zu stellen - und in der Klausur dachte ich damals auch, dass wir das meiste vom geprüften Stoff nie hatten ;-)
Wenn er mal wieder diese Zeitvorgaben ala (3 min) an die Aufgaben schreibt werdet ihr danach viel zu lachen haben - oder auch nicht ...

Viel Spaß!
Benutzeravatar
kay
Beiträge: 65
Registriert: 24.11.2005 16:44
Name: Kay Smarczewski
Matrikel: 2012
Kontaktdaten:

EET Probeklausur

Beitrag von kay »

dann kommt noch hinzu, dass das fach früher mehr sws hatte. es gab also noch eine extra übung dafür. das wurde dann wegrationalisiert. und deswegen ist auch manches an stoff weggefallen.
Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

EET Probeklausur

Beitrag von Morpheus »

super, wenn der stoff dann auch zur prüfung wegfällt, würde mich das mehr begeistern.
The honor is still mine.
Benutzeravatar
MACianer
Beiträge: 143
Registriert: 19.07.2005 21:51

EET Probeklausur

Beitrag von MACianer »

hehehe

Hättste gerne, was?! \"...Aber wir sind hier doch schließlich an der Uni...\" laberlabersülzrhabarber

Nee, im Ernst. EET ist machbar, wenn man die Übungen rechnen kann. Sehr zu empfehlen auch für nächstes Semester das Buch von Nelles/Tuttas.
\"Ein Zeichen für die Mittelmäßigkeit des Geistes ist es, immer nur zu rechnen.\" Jean de La Bruyère -

"Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn ich bin die absolut gemeinste Drecksau in diesem verdammten Tal!"
Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2572
Registriert: 19.12.2006 22:22

EET Probeklausur

Beitrag von Hans Oberlander »

Die Übungen an sich sind eigentlich rechenbar und der Rest den hat man auf seinem Zettel aber würde mich mal wirklich interessieren wie so eine Klausur aussieht^^
cheffe
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2007 12:25

EET Probeklausur

Beitrag von cheffe »

steh gerade aufm schlauch. kann einer helfen?
Sie bauen Eigenheim, TN System gesetzlich untersagt, welche Schutzmaßnahme
würden sie einsetzen? Schutztrennung, Überstromschutz, einen RCD mit In <30mA oder mehrere RCD mit versch. In???

ich glaub mich zu erinnern, dass letzteres stimmt, aber mit fällt keine begründung mehr ein.
- Editiert von cheffe am 21.02.2008, 17:58 -
heino
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2008 16:15

EET Probeklausur

Beitrag von heino »

Schutztrennung: was ist das?
Überstromschutz: Sicherung gemeint? Klar, warum nicht?
RCD: Würde ich sowieso immer machen, wenn es kein TN-C-Netz ist.

Btw.: Sowas müssen wir doch nicht wirklich beantworten können? :2eyes:
Assibernd
Beiträge: 137
Registriert: 01.04.2006 12:25

EET Probeklausur

Beitrag von Assibernd »

ja würde ich auch so machen. und ja ihr müsst sowas beantworten :D
Gott würfelt nicht und ich auch nicht!!!
cheffe
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2007 12:25

EET Probeklausur

Beitrag von cheffe »

doch, sowas fragt der gute onkel und mir fehlt halt die begründung warum ich da verschiedene rcd einsetze!


man sollte ja auch erklären können wie so ein rcd funktioniert ;-)
Assibernd
Beiträge: 137
Registriert: 01.04.2006 12:25

EET Probeklausur

Beitrag von Assibernd »

nen rcd trennt den stromkreis wenn der hinfließende strom nicht mit dem rückfließendem strom übereinstimmt. (!)
Gott würfelt nicht und ich auch nicht!!!
cheffe
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2007 12:25

EET Probeklausur

Beitrag von cheffe »

[quote=Assibernd]nen rcd trennt den stromkreis wenn der hinfließende strom nicht mit dem rückfließendem strom übereinstimmt. (!)[/quote]
das hab ich auch schon auf meinem zettel stehen. aber als begründung für meine frage passt das glaub trotzdem nicht
Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“