Virtuelles Praktikum

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 18.10.2004 20:20

dito
Walking on sunshine...

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von fabian » 18.10.2004 21:00

Naja, wenn der Innenwiderstand der Spannungsquelle 0 Ohm beträgt macht 100% Wirkungsgrad Sinn. Natürlich ist das kein realistischer Wert, aber man kann damit rechnen.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Polygon » 18.10.2004 21:20

Nö, ich sehe als Nutzleistung das an, was im Lastwiderstand verbrannt wird und alles was im Spannungsteiler verloren geht als sinnlos verballerte Leistung.
Ansonsten wäre die Frage nach dem Wirkungsgrad ja komplett hinfällig.

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von fabian » 18.10.2004 21:32

Ja klar. Als \'logische\' Antwort habe ich ja auch was anderes raus :-)
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zeckenteppich » 18.10.2004 23:34

@ polygon
kannst du mir mal bitte erklären was bei dir R und was R0 is

wenn ja wäre das ne große hilfe weil ich gleich bei dem ganzen scheiß durchdrehe und alles zusammen schlage
bei mir kommt immer nur der scheiß mit dem verbesserungswürdig bzw es kommt ein ergebnis und es wird gleichzeitgi gesagt ergebnisse ungenügend ...

wie gesacht will mal wissen wie du das gemacht hast

das ergebnis RL= - Rpot bekomme ich öfter raus auch ohne vorzeichenfehler

bei mir is alles vorbei
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von fabian » 18.10.2004 23:38

[quote]bzw es kommt ein ergebnis und es wird gleichzeitgi gesagt ergebnisse ungenügend ..[/quote]

das kommt eigentlich, wenn man das nicht ganz neu startet, sondern nur ins hauptmenü zurückgeht. da wird wohl irgendwas nicht korrekt reinitialisiert?
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zeckenteppich » 18.10.2004 23:49

danke
es kommt aber trotzdem ab und zu mal
ich hab auch schon alles probiert;-(

naja vielleicht bekomm ich ja noch irgendwann was raus womit der mist zufrieden ist
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zeckenteppich » 19.10.2004 01:33

@ polygon
ich weis ni was du gerechnet hast aber mit deinen formeln die du hier rein gestellt hast funzt der ganze spass auch bloß ni

so das heißt jetzt für mich jede rettung is verloren
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 19.10.2004 09:18

Ich denke mal die Bewertung mit dem virtuellen Praktikum wird so ne Sache. Wahrscheinich wird das erste virt. Prak komplett ausgesetzt.
Ich werde mal versuchen mich mit dem Herrn Tyczynski auseinanderzusetzen.

@Zeckenteppich:
die werte für Rpoti und RL variieren jedesmal.
Ich geb dir mal ein Beispielwertepaar:
RP=1084
RL=1099
bei IL=3,7 mA bei a=0,5

vllt kommst du jetzt mit den Formeln von Poly klar.
Ach ja: a=0,5 ist ZWISCHEN Stellung 5 und 6 auf dem Poti.

@fabian: Es wird neu initialisiert (Neues Rpot und neues RL) -> wenn du nach nem \"ugenügend\" ein paar richtige werte eingibst, bekommst du unten einen korrekten Bewertungsstring. Jedoch Wird das \"Ergebnis ungenügend, Versuch wiederholen\" anscheinend nicht gelöscht. Einfach ein weiterer Bug.

MFG
Big
Walking on sunshine...

Zappelino
Beiträge: 241
Registriert: 19.11.2003 13:10
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zappelino » 19.10.2004 14:34

laut aussage des Herrn Tyczynski ist der versuch 2 auch zu lösen, weiss aber immer noch nicht wie, verzweifel echt daran.
aber er liest hier im forum, vielleicht könnten sie ja mal so nett sein und anonym die berechnungsformeln posten thx:-O

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1956
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von netAction » 19.10.2004 14:41

Gleich meldet sich ein \"Tyczynski\" an und postet Scheiße. Das hatten wir mit Dr. Remo Kirsch schon durch.

Liest der hier echt mit? Und warum bekomme ich dann keine Auszeichnung für Lernmotivation vom Papa Schwarz?

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Polygon » 19.10.2004 16:24

Jo nach etwas überlegen, das mit dem Alpha = 0,5 muss nicht zwingend sein, das geht auch anders (besonders genauer). Aber der Fehler mit dem Wirkungsgrad bleibt.

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zeckenteppich » 19.10.2004 20:33

so leutz der versuch 2 is echt nich so schwierig immerschön mit dem spannungsteiler arbeiten

aber der dritte versuch is der beste weil egal was man anstellt die erg können immer verbessert werden

hf bm
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

aXtesY
Beiträge: 159
Registriert: 29.02.2004 12:10

Virtuelles Praktikum

Beitrag von aXtesY » 20.10.2004 18:28

[quote]Mhm, also ich hab für paar Spannungen die Stromwerte aufgenommen und den TI daraus ne Gerade berechnen lassen. Anhand dieser Gerade kann man dann Ik und Ul ablesen. Daraus errechnet man sich dann Ri. Pm erhält man indem man die Geradengleichung mit U multipliziert und das Maximum bestimmt.
[/quote]

Wie kannst du denn die Spannung ändern ?
Ich kann doch nur das Poti ändern ... daraufhin ändern sich dann die Spannungswerte am Amperemeter und am Voltmeter. Stell ich mit diesen werten eine Gerade auf , kann ich aber Ui und Ik nicht ablesen oder sind das einfach nur die Schnittpunkte mit den Achsen ?
\"Oh, mankind, what a progress from stone AGE to stone cAGE !\"

(Der Samenbankraub, Gert Prokop)

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von MrGroover » 20.10.2004 20:20

Genau das ist es... Du hast ne Gleichung u/uk + i/ik = 1 und die suchste, in dem de 2 oder 3 Messwerte bestimmst, in ein Koordinatensystem einträgst und verbindest...

BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 20.10.2004 22:30

???? Ich glaube ihr seid immernoch auf dem Holzweg....

Sagt nochmal explizit, wo euer Hänger ist.
Walking on sunshine...

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Polygon » 20.10.2004 23:27

Die rede vom Versuch1 :)

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zeckenteppich » 21.10.2004 16:54

macht erst mal die vorbereitungsaufgaben und danach den virtuellen versuch und schon sieht man vieles sehr viel klarer also hf
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

Zappelino
Beiträge: 241
Registriert: 19.11.2003 13:10
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Zappelino » 22.10.2004 16:55

ich hatte die bemerkung im versuch 2

sie haben gut gearbeitet, 5 punkte

gibt es da eine steigerung?:-O

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Simplimus » 23.10.2004 13:15

Also, ich bin hier bald am verzweifeln. Folgende Berechnungen habe ich angestellt:

RL= Uq / Imax @ (Poti auf 10)

Rpot = 2Uq / IL - 4 RL @ (IL =[ I (5) + I(6) ] / 2 )

Pmax = Uq * Imax @ (Uq auf 12V)

IL0 = Uq / (Rpot / 2) = 2 Uq / Rpot

eta = 1/(RL * (1 / RL + 1 / Rpot))

So, das mehrfach durchgerechnet, scheint zu stimmen, doch wenn ich das eingebe, dann kommt: Ungenügend
Hat irgendjemand hinweise/Tipps, was man einegeben muss?
Hier meine letze Eingabe:

1005
974
153.5
25.5
49.22

Bitte um Hilfe
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 23.10.2004 15:35

Rpot solltest du nicht mit a=0,5 ausrechnen.
Probiers mal mit R=(1-a)R+a*R und dann nem Spanungsteiler....das ist viel einfacher, da du die Spannungen ja alle rauskriegst...

Denn wenn dein Rpot ein paar Ohm falsch liegt, stimmen die anderen Werte auch nicht mehr. Das Programm geht weder auf Folgefehler ein, noch ist es besonders tolerant (1% Fehler sind zugelassen). Also bitte immer 10 Nachkommastellen aufschreiben und am Ende erst runden.

PS: um DIESE Aufgabe zu bestehen musst du von den 5 werten mind 3 richtig haben.
Walking on sunshine...

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Simplimus » 23.10.2004 17:08

So, hab das jetzt alles richtig raus (5 Punkte), doch nur, weil ich das Online gemacht habe. Offline fall ich immer durch. Das scheint am Programm zu liegen, nicht an mir.
Jetzt weiß ich aber immernoch nicht, was ich beim 3. Versuch zu tun hab. Weiß jemand, was da verlangt wird?
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 23.10.2004 17:30

Du weißt, dass das VP erst zum zugehörigen Versuch I/2 abzugeben ist?

Dann schau dir mal die Vorbereitungsaufgaben an...da findest du evtl Hinweise...

Du sollst einfach Wirkungsgrade von Potischaltungen berechnen...siehe VAs ;)
Walking on sunshine...

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Virtuelles Praktikum

Beitrag von Simplimus » 23.10.2004 17:34

Ja, der ist bei mir Montag.

In dem Praktikumsvorbereitungstext findet man nix richtiges zum 3. Versuch.
Gibts irgendwo Eingangstests zu diesem Praktikum? Oder ist das Virt. Praktikum der Eingangstest?

Auch habe ich dem Hernn Tyczynski folgende Mecker-Mail zu den Aufgetretenen Schwierigkeiten geschrieben:[quote]Sehr geehrter Herr Tyczynski,

Ich hatte da so ein paar Schwierigkeiten mit dem virt. Praktikum. So wurde mir im Offline-Versuch immer ein Ungenügend für den 2. Versuch gegeben. Dann habe ich den Versuch online wiederholt, mit den gleichen Formeln, und habe die 5 Punkte erreicht. Wieso dieser Unterschied?
Auch lässt die Implentierung der Messgeräte stark zu wünschen übrig. Im 3. Versuch lässt sich keine Spannung messen. Trotzdem geht das Messgerät beim Versuch, die Spannung der Stromversorgung zu messen kaputt, wenn man den Poti auf Durchgang stellt. Das Messgerät geht außerdem kaputt, wenn man es am oberen Messpunkt angeschlossen hat und dann die Zurück-Taste betätigt. Auch ausgeschaltete Geräte können kaputt gehen. Sind die Geräte wirklich so empfindlich, dass sie vom Danebenstehen kaputt gehen? Ich denke nicht.

Dennoch stellt sich bei mir noch eine fachliche Frage. Der Sinn der dritten Aufgabe ist mir nicht klar. Also, einen seriellen Regler mit den geforderten Eigenschaften zu bauen, das ist nicht schwer. Doch wenn man einen parallelen Regler mit maximalem Laststrom baut, dh ohne Vorwiderstand und mit dem geforderten Widerstand 1kOhm, dann ist der Laststrom vom Potentiometerstrom unabhängig.
Mir ist die Struktur des geforderten Aufbaus nicht klar.

MfG Matthias Klatt [/quote]

Das Problem ist halt, das wie oben besachrieben kein Vorwiderstand gefordert ist, und dadurch die ganze Aufgabe ihren Sinn verliert.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

BIG-Fischer
Beiträge: 52
Registriert: 13.02.2004 20:35

Virtuelles Praktikum

Beitrag von BIG-Fischer » 23.10.2004 17:48

Also ich stelle mir das so vor:

Serienschaltung: -------Poti-------Lastwiderstand-------


Parallelschaltung:------Vorwiderstand------|----Poti---|--------
...........................................................|----Rl-------|
der Vorwiderstand einfach dafür, da bei durchgeschaltetem Poti einen BRIZL geben würde.


Und mit den Aufbauten muss man nun den Imin und Imax jeweils messen...

Bei Serienschaltung ist der Wirkungsgrad bei Imax demnach 100% und bei der Parallelschaltung bei Imin 0%...
alles andere dürfte im Bereich von 40-60% liegen...


Ich hoffe, das hilft dir weiter....

Ich werd mich morgen nochmal hinter das VP klemmen...heute nimmer....schreib was, wenn du weitergekommen bist, oder mehl mal mal per Izekuh an. 115183976

MFG
Big
- Editiert von big-fischer am 23.10.2004, 18:55 -
Walking on sunshine...

Gesperrt

Zurück zu „3. und 4. Semester“