Studiengebühren erlaubt!

Einfach für alles
griessi
Beiträge: 100
Registriert: 28.03.2004 22:54
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von griessi » 26.01.2005 17:12

Es ist beschlossen, Studiengebühren sind erlaubt.
Bayern hat schon gesagt das ab dem nächsten Wintersemester bezahlt werden muss.
Sachsen hält sich noch bedeckt. Sozial schwache sollen sich das Geld \"leihen\" können. Danach kann man es dann zu \"günstigen\" Zinsen zurückzahlen.

Beim ZDF: Interview mit Rektor aus Augsburg: \"Mit den Studiengebühren können wir das Betreuungsverhältnis Student-Professor verbessern.\"
Ja klar weil haufenweise Studenten aufhören müssen! lol
Real Life sux...
aber die Grafik ist geil!

Benutzeravatar
Deslizer
Beiträge: 278
Registriert: 25.07.2004 16:28
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Deslizer » 26.01.2005 18:20

Mal schauen was passieren wird. Womöglich werden Bundesländer die keine Gebühren verlangen bald einen verstärkten Andrang an neuen Studenten abbekommen.
Womöglich ist in Münster bald nix mehr los, die Hälfte sind dort ja Studenten.
blubb

griessi
Beiträge: 100
Registriert: 28.03.2004 22:54
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von griessi » 26.01.2005 19:58

Ich denke auch das in den SPD-geführten Bundesländern durch den höheren
Andrang bald auch die NC\'s härter werden...
(macht der Apostroph hier eigentlich Sinn?)
Real Life sux...
aber die Grafik ist geil!

Zeckenteppich
Beiträge: 233
Registriert: 20.11.2003 16:09
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Zeckenteppich » 26.01.2005 20:08

die SPD hat auch schon die idee gehabt alle stundenten die aus ländern mit gebühren kommen sollen auch in geb.-freien ländern zahlen
das heißt man hat die arschkarte wenn man im falschen bundesland wohnt
da kann man endlich stolz sein zu sachsen zu gehören
http://www.good-night.de.lv

\"I drink to prepare for a fight. Tonight I am very prepared.\" - Soda Popinski

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Ex-Inf » 26.01.2005 20:13

[quote]Andrang bald auch die NC\'s härter werden...
(macht der Apostroph hier eigentlich Sinn?)[/quote]

IMHO nein, da NC eine Abkürzung ist. Mehrzahl wäre vermutlich auch Clausi oder sowas...
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Gerd
Beiträge: 95
Registriert: 30.10.2004 13:23
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Gerd » 26.01.2005 20:35

wir sachsen sind ein cdu-land, also abwarten, würde mich nich wundern wenn die gebühren auf lurz oder lang auch zu uns kommen. ist imo sowieso so ne sache, warum bildung nicht auch bundesangelegenheit sein soll ( Das Gericht erklärte das vom Bund erlassene Verbot allgemeiner Studiengebühren für nichtig. Der Bund habe nicht die Kompetenz, solch ein Gesetz zu erlassen, hieß es. quelle:http://de.news.yahoo.com/050126/286/4e0p5.html)


wo soll das nur enden :(

griessi
Beiträge: 100
Registriert: 28.03.2004 22:54
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von griessi » 26.01.2005 20:38

[quote]da kann man endlich stolz sein zu sachsen zu gehören[/quote]

Wieso? Sachsen war doch eines der Bundesländer die geklagt haben.


--- ahh grad gelesen:

Sachsen will ein Studienkontenmodell. Das heißt: Das Erststudium bleibt bis zum Masterabschluss in der Regelstudienzeit plus einige weitere Semester kostenlos. Dann werden Langzeitgebühren von etwa 500 Euro pro Semester fällig.

Bleibt abzuwarten was \"einige weitere Semester\" sind, aber ich denke das ist eine durchaus vernünftige Lösung.
Nur wer irgendwann merkt das sein Studiengang nix für ihn ist / er es nicht schafft und was anderes machen will, hat die Arschkarte!
Real Life sux...
aber die Grafik ist geil!

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von MrGroover » 26.01.2005 20:41

Apostroph is da deplaziert.

Das es einige Bundesländer machen und andere net, is auch Quark. Das würde ja bedeuten, wenn jetzt CDU pro und SPD contra sin, das es nach jedem Regierungswechsel anders läuft. Naja, über kurz oder lang wirds in allen Ländern gleich sein.
\"Lustig\" an der ganzen Sache is doch, dass alle, die jetzt in der Lage sind, da was zu entscheiden selber auch mal Studenten waren. Naja, und das zu Zeiten, zu denen keine Studiengebühren existieren.

Gerd hat da schon recht. Bildung auf Länderebene is Quark, sieht man ja schon alleine daran, dass einige Länder komisch auf ein 12-Jahre-Abi reagieren.

Unsere Kultusministerin is gegen Studiengebühren, das könnte uns noch einige Zeit davor bewahren, aber hey, so schnell, wie manche auf das politische Parkett treten, so schnell verschwinden die auch wieder...

etheinz
Beiträge: 9
Registriert: 12.10.2004 20:20

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von etheinz » 26.01.2005 22:10

Hi Leute,
in der Poll wird gefragt, nach den Studiengebühren, ... und die meisten können sich diese nur für Langzeit oder Zweitstudenten vorstellen, ohne zu wissen, dass diese doch jetzt schon bezahlen und zwar 307,- euro pro semester zweitstudium ... und die langzeitstudenten gibts auch schon lange nicht mehr, ... die werden in der ET zum beispiel nach dem 14ten Semester geext! ...
aufgewacht ...
es geht um euch alle ... 500, - ¤ ist mindestansatz und mehr ... und das nicht mal so zum irgendwann nachzahlen ...
in zukunft wird sich so einiges ziemlich stark verändern ... ;-(
Morgen gibt es eine Kundgebung zu dem Thema, um besser informiert zu werden ...
Bis morgen, 12:40 Uhr zwischen HSZ und StuRa-Baracke ...
Alles geht, bis nichts mehr geht ...

-DC-
Beiträge: 637
Registriert: 19.09.2004 16:16
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von -DC- » 26.01.2005 22:13

12 jahre bis zum abi sind net doof ...
Wus, du verschtist miech net? Guge e mol do -> http://de.wikipedia.org/wiki/Erzgebirgisch

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von fabian » 26.01.2005 22:15

[quote]Gerd hat da schon recht. Bildung auf Länderebene is Quark, sieht man ja schon alleine daran, dass einige Länder komisch auf ein 12-Jahre-Abi reagieren.
[quote]12 jahre bis zum abi sind net doof ...[/quote]
[/quote]

Hat doch keiner behauptet, oder? MBMN sind selbst 12 Jahre zu viel.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Simplimus » 26.01.2005 22:22

Hey, kommt mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. In Amerika sind mehrere Tausend Dollar pro Jahr Studiengebühren auch schon bei den \"billigen\" Colleges an der Tagesordnung, und dennoch schaffen es dort Menschen ein Studium zu vollenden.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Tingeltangelbob » 26.01.2005 22:46

da zahlen die bürger, respektive unser aller eltern(ich bin kein bafög empfänger) aber auch keine horrenden steuersätze um die unis bereits von vornherein zu bezahlen.

wenn ich mal so pi mal daumen rechne... die amis müssen vielleicht im monat 3%(pure Schätzung von mir, korrigiert mich, wenn ich falsch liege) weniger steuern abdrücken als ein deutscher otto normal.
macht bei 3000¤ brutto 90¤ im Monat Unterschied. Da kann man in den 18 Jahren bis es zur Uni kommt fast 20000¤ ansparen, mal von Zinsen in diesen 18 Jahren ganz zu schweigen.

Von diesen 20000¤ kann ich schon 2 Kindern das Studium finanzieren.
Ich finde also den Vergleich nicht für gerecht. Wenn schon Studium kostenpflichtig, dann Steuererleichterungen für betroffene Eltern.

Ich glaub nicht dran, dass in Sachsen die Gebühren nicht eingeführt werden. Jede Steuer/Abgabe die einmal im Gespräch war, wurde über kurz oder lang eingeführt. Man denke an Ökosteuer, Praxisgebühr........(ich könnte jetzt vom hundertsten ins tausendste kommen, mach ich aber nicht)

mfg andi

P.S. sämtliche Zahlen frei erfunden, aber die 3% sind für mich ein realistischer Wert....
A pint a day keeps the doctor away.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von MrGroover » 26.01.2005 22:49

[quote]We\'re all living in Amerika
Amerika ist wunderbar
We\'re all living in Amerika
Amerika
Amerika[/quote]

Deine Vergleiche mit anderen Ländern nerven auch irgendwann mal. Schon mal drüber nachgedacht, dass es da nicht seit gestern so is, sondern schon seit langer Zeit, evtl seit Beginn der Colleges? Bei uns gabs halt irgendwann mal ein Recht auf Bildung und Bildung wurde jedem zugänglich gemacht. Unsere Einstellung dazu ist doch eine völlig andere, weshalb so ne Vergleiche arg hinken... Dich würdes ja auch net stören, wenn mer ab morgen auf der falschen Staßenseite fahren, in GB ist es ja schließlich auch so...

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Polygon » 26.01.2005 22:49

Jep und dazu gehen ne Menge zum Militär um sich das Geld zusammenzukratzen. Und dürfen dann an so lustigen Einsätzen wir im Irak teilnehmen.

[quote]Es ist beschlossen, Studiengebühren sind erlaubt.[/quote]

Das ist so nicht korrekt. Das Verfassungsgericht hat lediglich ein bundesweites Verbot von Studiengebühren als verfassungswidrig erklärt. Das impliziert nicht, dass ab sofort jede Studiengebührenregelung verfassungskonform sein wird.

rainyx
Beiträge: 261
Registriert: 24.10.2004 20:37
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von rainyx » 26.01.2005 23:01

Am genialsten ist ja der Teil:
[quote]Der Entscheidung zufolge darf der Bund erst dann mit einer einheitlichen Regelung eingreifen, wenn es nun bei der unterschiedlichen Einführung von Studiengebühren zu solch massiven Wanderbewegungen der Studenten in gebührenfreie Länder kommt, dass diese Länder das Problem nicht mehr alleine bewältigen könnten.[/quote]
Das heisst es muss erst zum Chaos kommen, damit der Bund dabei was zu sagen hat. So ein Schwachsinn.
Always learn from history, to be sure you make the same mistakes again

Saddam-at-home
Beiträge: 496
Registriert: 01.02.2004 16:57
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Saddam-at-home » 26.01.2005 23:02

muss mal zugeben dass das mal ein thema ist wo ich sehr gespalten zu stehe.....bemerkenswert is aber einfach mal nur, dass in wirtschaftlich eher mageren zeiten immer genau da gespart wird wo es mit am wenigsten bringt.
There is an old saying about making money in Israel: If you want to leave Israel with a million bucks, start with two million.

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Tingeltangelbob » 26.01.2005 23:11

tja man spart da, wo man am wenigsten wählerwiderstand erwartet. ich denke mal, die cdu stört ihr image bei den studenten nicht, die wählen eh grün oder eine der beiden roten(ich hoff ja wohl nicht npd...hat die zu studiengebühren eingentlich ein statement abgegeben?? kann mir schon vorstellen wie das lautet....)
reiche studenten (ich weis, is ne verallgemeinerung) wählen eher cdu und die freuen sich drüber, dass net mehr soviele bauernlümmel in den hörsälen rumsitzen.
an die rentner darfs auch nicht gehen, die sind ja schließlich stammwähler. und da das cdu kreuzchen immer ganz oben zu machen ist, findet das ja auch jede blinde oma leicht :D
man kann in sachsen nur darauf hoffen, dass die cdu und die spd sich nicht einigen können, wie es ja im falle der großen koalition häufig ist, und es daher noch min. 2-3 jahre dauert. dann sind wir aus dem gröbsten raus
(ich weis... eigentlich ist es nicht gut nach dem motto:\"nach uns die sintflut\" zu leben, aber wen interessiert jetz noch ob sein ehemaliges gymnasium geschlossen wird........)

mfg andi
A pint a day keeps the doctor away.

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von fabian » 26.01.2005 23:27

[quote]ich hoff ja wohl nicht npd...hat die zu studiengebühren eingentlich ein statement abgegeben?? kann mir schon vorstellen wie das lautet....[/quote]

Von den Flachzangen ist diesbezüglich noch nichts gekommen. Und auch nichts lesenswertes zu erwarten.
http://www.google.com/search?q=studieng ... e%3Anpd.de
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

griessi
Beiträge: 100
Registriert: 28.03.2004 22:54
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von griessi » 26.01.2005 23:31

[quote]in der Poll wird gefragt, nach den Studiengebühren, ... und die meisten können sich diese nur für Langzeit oder Zweitstudenten vorstellen, ohne zu wissen, dass diese doch jetzt schon bezahlen und zwar 307,- euro pro semester zweitstudium ...[/quote]

Ja und die meisten wollen halt das es genau so bleibt. Verstehe dein Problem nicht...

[quote]aufgewacht ...
es geht um euch alle ... 500, - ¤ ist mindestansatz und mehr ... und das nicht mal so zum irgendwann nachzahlen ... [/quote]

nein nicht zum irgendwann nachzahlen, sondern dann wenn man die Regelstudienzeit um \\\"einige\\\" Semester überschreitet oder ein Zweitstudium anfängt. Das es daher um \\\"uns alle\\\" geht bezweifle ich...

[quote]in zukunft wird sich so einiges ziemlich stark verändern ...[/quote]

Whoaa! Hilfe! Panik! Demonstrieren! Unterschriftenaktionen! Stürzt das Bundesverfassungsgericht! Wählt die NPD! ähh *hüstel* Wie kommt das denn hier her?
Nein aber mal echt, Panikmache hat noch niemandem geholfen.
[quote]12:40 Uhr zwischen HSZ und StuRa-Baracke[/quote]
hmm beste Mittagessen-Zeit... ;-)
Real Life sux...
aber die Grafik ist geil!

Gerd
Beiträge: 95
Registriert: 30.10.2004 13:23
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Gerd » 26.01.2005 23:37

da hilfts vielleicht mal auf die straße zu gehen, vielleicht freuen sich die montagsdemonstranten in dresden wenn ma paar studies vorbei schaun ;-)


mal was andres, wer is eigentlich alles bereit nächste woche donnerstag nach dresden zu fahren, nicht alleine um sagen zu können das ich die trohende gebührenfront einfach hinnehme


@griesi

ich würde es nicht als panik mache bezeichnen, wenn zb Bayern, hamburg und noch paar andre sofort mit dem nächstenwintersemester mit studiengebühren für alle, anfangen wollen. wo soll das ende, das ein student nach dem studium erstmal 10 jahrelang seine kredite vom staat zurückzahlt? andererseits sollte man dann aber auch verlangen können, das ich für die 500¤ in jedem höhrsaal nen brauchbaren klapptisch ala hsz hab
- Editiert von Gerd am 26.01.2005, 23:43 -

griessi
Beiträge: 100
Registriert: 28.03.2004 22:54
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von griessi » 27.01.2005 00:03

Na aber! Griessi heißt das! ;-)
Mit dem Rest hast du schon recht, ich bin nur Demonstrier-geschädigt.
Hat ja bis jetzt immer suuuper funktioniert, siehe Jura-Fakultät.

Die Montagsdemos? lol Das war in Dresden ja sowieso der blanke Hohn...10 Leute, einer mit Megaphon, einer mit Gitarre! Jippieh lasst uns die Welt verändern. :hilflos:

Hmm ich weiß ja wie Bush das regeln würde...:gun:
Real Life sux...
aber die Grafik ist geil!

Gerd
Beiträge: 95
Registriert: 30.10.2004 13:23
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von Gerd » 27.01.2005 00:08

hab mich nur gewundert als ich nach dresden kam, und am montag soviele polizeiautos dort beim pirnaischen platz sind. und als dann ne kleine menschen menge (glaub 1 demonstrant auf 10 polizisten) vorbekam musst ich schon nen bisl schmuzeln.


achja sorry hab grad gesehen das es grieSSi heist, hab halt nen tunnelblick als männlicher erdenbewohner^^

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

Studiengebühren erlaubt!

Beitrag von schwarze Pest » 27.01.2005 00:14

zum Thema 500 ¤: für hamburg zum Beispiel Läuft ein Projekt bei dem mit 1500- 2000 ¤ gerechnet wird!! Also 500 sind grad mal die Spitze! Und wenn sie kommen betrifft es alle!
Den Bären, dass die Studienbedingungen besser werden können sie jemand anderem aufbinden!
Der Staat wird das geld was die Unis mit gebühren bekommen vom geld das sie ihnen geben abziehen und somit wer bekommts der Staat!!
Deutschland kann als hochlohnland nur durch inovation bestehen! Aber die bauen wir ja mit großen Schritte ab! Also Willkommen Urlaubsland Deutschland???(In ferner Zukunft!)
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

lasst uns demonstrieren!

Beitrag von Psychodoc » 27.01.2005 03:54

lasst uns alle ne Sitzblockade auf dem Fritz-Förster-Platz machen... ( das will ich schon, seit die provisorische Brücke abgebaut wurde)... alternativ können wir auch Gebäude besetzen (wie in Berlin letztes Jahr)...
nach dem (erfolgreichen) Studium ins Ausland auswandern wäre vielleicht auch lustig (Deutschland braucht uns Ingeniuere doch eigentlich)

Wenn´s in Dresden Gebühren kosten sollte und es woanders noch umsonst ein E-Tech Studium gibt, dann bin ich weg und mit mir die XXXX ¤ aus dem versteuerten Einkommen meiner Eltern die jeden Monat dem örtlichen Kleingewerbe (WoBA,Aldi,Netto, etc...) in den A***h gesteckt werden.

So, und nun wird gepennt, Gute Nacht!

Gesperrt

Zurück zu „Interhumanes“