Die Zehn Gebote

Einfach für alles
Gesperrt
Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 16.03.2005 19:08

Das VaterUnser hatten wir ja schon, deshalb mal jetzt die Zehn Gebote:

Die zehn Gebote der Öko-Religion
Die \"zehn Gebote\" erschienen in der Februarausgabe des Magazins CICERO
als Teil eines Textes von Maxeiner und mir über Öko-Religion.

Erstes Gebot:
Du sollst dich fürchten!
Das furchtbarste Szenario ist das wahrscheinlichste. Wenn es einmal gut
ging, so kommt es beim nächsten Mal umso schlimmer.
Zweites Gebot:
Du sollst ein schlechtes Gewissen haben!
Wer lebt, schadet der Umwelt - alleine schon durch seine Existenz
Drittes Gebot:
Du sollst nicht zweifeln!
Die Ökobewegung irrt nie. Wer daran zweifelt, dient den Ungläubigen.
Viertes Gebot:
Die Natur ist unser gütiger Gott!
Sie besteht aus Pandabären, Robbenbabys, Sonnenuntergängen und Blumen.
Erdbeben, Wirbelstürme und Killerviren sind Folgen menschlicher Hybris
Fünftes Gebot:
Du sollst deine Gattung verachten!
Der Mensch ist das Krebsgeschwür des Globus. Vor seinem Auftauchen war
der Planet eine friedliche Idylle.
Sechstes Gebot:
Du sollst die Freiheit des Marktes verabscheuen!
Der Planet kann nur durch zentrale Planung internationaler
Großbürokratien gerettet werden
Siebtes Gebot:
Du sollst nicht konsumieren!
Was immer du auch kaufst, benutzt oder verbrauchst: Es schadet der
Umwelt. Die Zuteilung von Gütern sollte den weisen Priestern des
Ökologismus übertragen werden.
Achtes Gebot:
Du sollst nicht an ein besseres Morgen glauben!
Verhindere Veränderungen und Fortschritte, denn früher war alles besser.
Neuntes Gebot:
Du sollst die Technik gering schätzen!
Abhilfe kann allenfalls durch fundamentale gesellschaftliche
Umsteuerungsprozesse kommen. Niemals durch die Erfindung
technikgläubiger Ingenieure.
Zehntes Gebot:
Wisse, die Schuld ist weiß, männlich, christlich und westlich!
Die Unschuld ist eine Urwaldindianerin.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

KrisKelvin
Beiträge: 406
Registriert: 15.01.2004 19:59
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von KrisKelvin » 16.03.2005 21:04

*gähn*

Sind die Leute, die da angesprochen werden, nicht schon seit den 80ern tot, bei der ödp (was so etwa aufs selbe rauskommt) oder haben sich auf ewig in Berliner Altbauwohnungen oder hässlichen Hippie-Bauernhöfen verschanzt?
Les paysans les plus bêtes ont les plus grands pommes de terre.
Enfants du prof, bétail du pasteur, prospérent rarement oú jamais.
Être pointu comme le Lumpi du voisin

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 16.03.2005 23:15

Leider nein, denn die Grünen gibt es immernoch. Und die Propaganda ist auch noch immer die gleiche, leider. Schau dir doch mal das Programm der Grünen an, und dann nochmal diese Gebote, und dann nochmal die Grünen. Und dann guck mir in die Augen und sag mir, dass es dort keine Ähnlichkeiten/Identitäten gibt.

Ein wahrer Grüner legt sich auf den Kompost und hört auf zu atmen.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

spezies 08/15
Beiträge: 200
Registriert: 17.10.2004 21:48
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von spezies 08/15 » 17.03.2005 22:11

[quote]Ein wahrer Grüner legt sich auf den Kompost und hört auf zu atmen.[/quote]

Gehst du jetzt nicht ein bisschen zu hart an den Grünspan ran (?)
Filmfreigeben....
Frei ab 12 bedeutet: Der Held bekommt das Mädchen.
Frei ab 16 bedeutet: Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
Frei ab 18 bedeutet: Jeder bekommt das Mädchen...![/si

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Frankynstone » 17.03.2005 23:04

Erst heute kam eine Sendung im 3sat, dass viele Ökomaßnahmen lächerlich sind. Gerade Tierreservate und Zoos als eine Art von Arche Noah dienen nur dem Menschen, der die Tiere zu seiner Belustigung erhalten will.

Diese special edition der zehn Gebote ist frech! Schließlich wird wegen paar Ökofanaten hier der gesamte Naturschutz durch den Kakao gezogen, was echt eine Fehleinschätzung der Lage ist.

Wenn die Menschheit weiterhin so einen Raubbau betreibt, wird es außer Insekten (die wirklich bisher jede Naturkatastrophe am besten überlebt haben) keine Wildtierart auf längere Sicht überleben.

Kollerbakterien und -viren werden auf längere Sicht immer mal wieder ein Problem darstellen. Ob natur- oder menschgemacht, sei hier mal vernachlässigt. Aber moderne Technik ermöglicht zum Glück eine Lösung für vielerlei solcher Probleme.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Tortenhuber
Beiträge: 74
Registriert: 28.02.2005 21:19
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Tortenhuber » 18.03.2005 00:27

du vergisst dabei aber, dass der mensch auch nur teil des ganzen ist ... er ist nichts weiter als ein tier auf höherem niveau als die anderen. deswegenglaube ich, dass auch die handlungen unserer rasse als teil des systems den planeten nicht zerstören werden. wenn man an gott glaubt würde ich sagen: gott hat unser tun in seinen plan mit einbezogen ... aber ich glaub nicht an gott, genauso wenig wie ich daran glaube dass der mensch sich über die natur hinwegsetzen kann.

anpassung heißt überleben, die frage ist wo passen wir uns an das system natur an und wo passt es sich an uns an :)
..:: mäh ::..

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Frankynstone » 18.03.2005 01:00

Wir passen durch allerlei Technik die Natur an unsere Bedürfnisse an. Wenn das nicht klappt, dann wissen wir uns meistens vor ihr zu schützen.

Ich glaube auch an keinen Gott.

Die Technik befähigt uns nun mal, über den Status \"Tier\" hinaus zu wachsen. Aber eigentlich hast Du völlig Recht. Wir Menschen sind nur besonders gerissene Tiere.

Nein, zerstören werden wir unseren Planeten sicher nicht. Aber er wird nicht so wohnlich bleiben, wie er ist. Wasser, Luft und Nahrung werden an Qualität einbüßen. Versuche mal ein vernünftiges Fischfilet zu kaufen. Die werden von Jahr zu Jahr kleiner, weil die großen Fische einfach schon weggefangen sind.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Olaf Römer
Beiträge: 525
Registriert: 14.07.2004 18:57
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Olaf Römer » 18.03.2005 11:30

[quote]Versuche mal ein vernünftiges Fischfilet zu kaufen. Die werden von Jahr zu Jahr kleiner, weil die großen Fische einfach schon weggefangen sind.[/quote]

kleines Filetstueck + hoher Preis = mehr Profit

Nach dem Motto des Geschäftsführers (von Iglo): Mir das Meiste!

Ich denke, dass der Mensch mal den Planeten zerstören wird. Irgendwann geschieht hier nochmal das große atomare Unglück. Nein, nicht weil ein sicheres Kernkraftwerk explodiert, sondern weil der \"falsche\" Machthaber zur \"falschen\" Zeit am \"falschen\" Ort seine daheim gebastelte Atombombe zündet. Meinetwegen im neuaufgebauten Ground Zero in New York!
Zu Bedenken ist auch, dass der Mensch die einzige Rasse ist, die seine \"Intelligenz\" nutzt um die Rätsel der Natur zu entschlüsseln, und damit sich selbst. Insekten (und andere Tiere) nutzen nur die Natur und möchten sie nicht verstehen. Dieser Wunsch des Menschens, die Natur zu verstehen, bringt die Innovationen in der Technik mit sich. Und manche Innovationen werden dann von \"bösen\" Menschen missbraucht. Im \"normalen\" Naturgesetz gilt halt nur: Friss oder stirb! Da bedient sich kein Tier irgendwelcher Kurvenintegrale oder technischer Produkte. Da hat ein Tier der selben Art die selben Möglichkeiten wie die andere.
- Editiert von 1tein am 18.03.2005, 11:40 -

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Frankynstone » 18.03.2005 13:34

[quote]Irgendwann geschieht hier nochmal das große atomare Unglück. Nein, nicht weil ein sicheres Kernkraftwerk explodiert, sondern weil der \"falsche\" Machthaber zur \"falschen\" Zeit am \"falschen\" Ort seine daheim gebastelte Atombombe zündet.[/quote]Das wäre natürlich auch eine Lösung für das Problem. Matrix geguckt? Die Menschen haben den Himmel verdunkelt. Sowas geht ja nur mittels Explosion, also es muss viel Dreck in ausreichend hohe Atmosphärenschichten gelangen. Das wäre also das passende Endzeitszenario.

Was auch lustig ist: Unter dem Yellowstonepark befindet sich eine Art von Vulkan, der aus einem flächigen Magmakissen unter dichtem Gestein besteht. Das Gestein wird angehoben und wird irgendwann bersten. Die zerstörerische Wirkung gleicht wohl mindestens einer Atombombe. Wer genaueres weiß, bitte mal posten. Ich kann mich leider nicht mehr an Details erinnern.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Alaska
Beiträge: 162
Registriert: 13.10.2004 09:42
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Alaska » 18.03.2005 13:47

Ich wuerde mal sagen:
Wenn der Mensch seine Atombomben zuendet und atomare Strahlung quer ueber unseren blauen Planeten schleudert, ist das nicht gleichzusetzen mit der Zerstoerung des Planeten.
Es wird auch dann Tierarten und / oder Pflanzenarten geben, die ueberleben, sich anpassen oder neu entstehen. Es ist ziemlich seltsam anzunehmen, dass unsere aktuellen Lebensbedingungen die einzigen sind, unter denen Leben moeglich ist.
Man bedenke zum Beispiel, dass unser Leben auf Sauerstoff aufbaut - einem hoechst aggressiven und reaktivem Stoff - und das zum Beispiel auch Leben im Wasser, unter der Erde, in der Luft etc pp existiert.

Vor X Millionen Jahren ist - wahrscheinlich - ein Meteorit auf der Erde eingeschlagen, der \'alles Leben vernichtet hat\'. Naja. inzwischen gibt es trotzdem uns.

Meine Meinung also: Eine Atombombe wuerde das Leben auf der Erde veraendern, wandeln, aber niemals die Erde zerstoeren.
Dazu muessten wir diesen Felsbrocken schon klassisch sprengen
Alaska // Chris

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 18.03.2005 14:58

Guter Punkt Alaska. Dass Leben überhaupt in dieser Sauerstoffatmosphäre möglich ist, das ist ein Wunder.
Was wir tun, ist nicht den Planeten zu zerstören, wir verändern ihn. Wir verändern die Lebensbedingungen mit jedem Stein, den wir umdrehen. Jedoch tut die Natur genau das selbe. Mal so ein Vulkanausbruch, zB die Serie auf Lanzarote. Da sind in den 7 Jahren mit Sicherheit einige Tierarten vernichtet worden und die Insel für andere unbewohnbar. Wenn wir Bananenplantagen errichten, ist das nicht das Gleiche, wie ein Pilz, der an einem Baum wächst und sich von ihm ernährt? Wir leben symbiotisch mit der Umwelt. Nur verändern wir sie dabei gleichzeitig, genauso wie eine Pilzart, die womöglich plötzlich giftig wird und hunderte Tiere umbringt aber gleichzeitig hunderten anderen noch besser schmeckt.

Ich habe gestern Abend fast kotzen müssen, als die Göring-Eckert (oder wie die heißt) meinte: Ökologie schafft Arbeitsplätze.
Da habe ich mich an den Kopf gefasst und gedacht:
In Erster Linie im Arbeitsamt, in übermäßig subventionierten Betrieben (sie brachte dann als Beispiel die Solarindustrie, die [auf Grund von riesigen Subventionen] in Deutschland führend ist) und in zweiter Linie auf Ökobauernhöfen mit Dioxin-Eiern. Na super.

@Frank: Du hälst dich auch super an das erste Gebot:
[quote]Du sollst dich fürchten[/quote]
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

luna
Beiträge: 745
Registriert: 21.01.2004 15:27
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Bachelor
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von luna » 18.03.2005 21:16

[quote]Da habe ich mich an den Kopf gefasst[/quote]
das heißt MIR!!!!!

und ökologisch denken schafft doch aber wirklich arbeitskräfte...
leute die sich den spaß überlegen, und ausführen... und testen... und auswerten... und so weiter...

also ich hab nix gegen, wenn die umwelt n bisschen geschützt wird.

oder willst du, dass du nur noch im schutzanzug und gasmaske durch die gegend läufst?
okok, dass ist wieder das absolute horrorzenario... aber DU übertreibst ja auch immer!

PS: das war @simplimus
Gebäude- und Infrastrukturmanager
-------------------------------------------------

In Statik immer nur Einsen bekommen...
und im Zwischenzeugnis ne 1,5

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Frankynstone » 19.03.2005 13:26

Gibt ja schon Leute, die aus Spaß mit Gasmaske rumlaufen. So die industrial- und cyber-Freaks, die sowieso auf Endzeit miemen.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 19.03.2005 15:30

Auch mir ärgert das, wenn ich sehe, dass die Amis in Alaska in einem Naturschutzgebiet nach Öl bohren wollen. Aber was mir mindestens genauso ankotzt ist, wenn in Deutschland Windkraftanlagen mit Riesensummen subventioniert werden mit der Begründung, man würde Umweltschutz betreiben. Dabei müssen die mindestens 10 Jahre (oder so) durchgängig laufen um auch nur ins CO2-Plus zu kommen. Die Produktion des Beton für das Fundament und des Stahls und ...und...und... braucht so viel Energie, das ist unfassbar. Dabei bringen die tatsächlich gerademal 20% der aufgestellten Leistung (wegen Windmangel, mir bekannt seit Besuch in Schwarze Pumpe), und das meistens immer dann, wenn keiner sie braucht. Windkraft taugt einfach mal NIX. Oder wenn in Deutschland Kernkraftwerke geschlossen und dafür Kohlekraftwerke gebaut werden, alles für den Umweltschutz. BLABLA Da fass ich mich an den Kopf (btw: das ist bei uns Akzent). Diese Weltuntergangsstimmung, die hier auch wieder verbreitet wird, das bricht mich an. Luna, du hälst dich perfekt an die Gebote und verbreitest sie weiter.

[quote]oder willst du, dass du nur noch im schutzanzug und gasmaske durch die gegend läufst?[/quote]
Du sollst dich fürchten!
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Alaska
Beiträge: 162
Registriert: 13.10.2004 09:42
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Alaska » 21.03.2005 23:18

[quote]Auch mir ärgert das, wenn ich sehe, dass die Amis in Alaska in einem Naturschutzgebiet nach Öl bohren wollen.[/quote]

Wenn meinst Du wohl, wem das so richtig wehtut.. und das nicht nur im übertragenen Sinne ;)
Alaska // Chris

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von fabian » 22.03.2005 01:36

Hast Du irgendeine direkte Verbindung zu Alaska?
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

KrisKelvin
Beiträge: 406
Registriert: 15.01.2004 19:59
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von KrisKelvin » 22.03.2005 10:49

Populistischerweise wird leider vom politischen Gegner immer hauptsächlich auf das (meiner Meinung nach hirnrissige und ideologisch verbrämte) Windkraftprogramm hingewiesen, die gezielte Förderung von Forschung und Entwicklung zur effizienteren Energieausnutzung in Gebäude- und Anlagetechnik aber wohlweißlich ignoriert.

Aber leider springen bei den Grünen wohl noch zu viele Strickpulloverträger mit Germanistik-Diplom in der Tasche rum, die grade mal nen Stecker richtigrum in die Dose stecken können, um den 100%-Anti-Atom-Kurs der Basis kippen zu lassen.
Les paysans les plus bêtes ont les plus grands pommes de terre.
Enfants du prof, bétail du pasteur, prospérent rarement oú jamais.
Être pointu comme le Lumpi du voisin

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 22.03.2005 12:58

Das geile an den Haushalt-Kraftwerken ist ja, dass die Strom einspeisen können. Das tun die auch und werden wunderbarsubventioniert. Gleichzeitig kaufen die aber wieder Atomstrom ein, weil der billiger ist. Aber \"Ökostrom\" zu kaufen ist eh Schwachsinn, da die Kosten für \"Ökostrom\" ja gleichmäßig auf alle abgewälzt werden.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Alaska
Beiträge: 162
Registriert: 13.10.2004 09:42
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Alaska » 22.03.2005 18:40

@Fabian
Ausser dem Namen (der eh aus ner Science-Fiction-Reihe stammt) und 1 m² Goldgräberland dort eigentlich nichts, nein :)
Alaska // Chris

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Die Zehn Gebote

Beitrag von Polygon » 24.03.2005 19:02

[quote]Auch mir ärgert das, wenn ich sehe, dass die Amis in Alaska in einem Naturschutzgebiet nach Öl bohren wollen.[/quote]

Ich hätte nach deinen Ausführungen eher erwartet, bei dieser Nachricht freudig durchs Zimmer gehüpft zu sein. Was ist denn los? Grenzenloser Kapitalismus ohne Rücksicht auf Verluste auf einmal doch nimmer so toll?

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Simplimus » 24.03.2005 20:18

Grenzenloser Kapitalismus=Anarchie=doof
Das war schon immer meine Aussage, darfst du gern nachlesen.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Saddam-at-home
Beiträge: 496
Registriert: 01.02.2004 16:57
Contact:

Die Zehn Gebote

Beitrag von Saddam-at-home » 03.04.2005 15:14

ööö ja....

*Mein Auto faehrt auch ohne Wald*
There is an old saying about making money in Israel: If you want to leave Israel with a million bucks, start with two million.

Gesperrt

Zurück zu „Interhumanes“