Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Einfach für alles
ic65
Beiträge: 65
Registriert: 17.07.2004 10:42

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von ic65 » 19.01.2006 15:50

Danke

Saddam-at-home
Beiträge: 496
Registriert: 01.02.2004 16:57
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Saddam-at-home » 19.01.2006 16:54

also man sollte zigaretten und so vielleicht einfach noch ein bissl giftiger machen. möglichst so, dass man nach einer schachtel relativ schnell verreckt. hat sehr viele positive nebeneffekte.......
There is an old saying about making money in Israel: If you want to leave Israel with a million bucks, start with two million.

derMuttiIhrSohn
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2004 18:59
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von derMuttiIhrSohn » 19.01.2006 21:50

zum Thema Rauchen=Appetitzügler: Da könnte ich genauso gut auch Vera am Mittag schauen. Das zügelt auch den Appetit und so manch anderes.

Aber zurück zum Thema Rauchen:
Ich bin für ein generelles Rauchverbot. Rauchen sollte ähnlich streng geahndet werden wie der - in meinen Augen vergleichbare - Konsum von Kanabis.

Dies ist meine Meinung. Wer mit mir drüber diskutieren möchte, kann dies mit seiner Tapete tun.

derMuttiIhrSohn.
0 SWS left.

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Polygon » 19.01.2006 22:40

[quote]Blöder Vergleich, die Folgen von passiven Alkkonsum sind irgendwie nur marginal bis nicht belegbar, oder?[/quote]

Och wenn dich sone Alkoholisierte Horde aufmischt, dann sind die Folgen des im weiteren Sinne passiven Alkoholkonsums durchaus belegbar. Ausserdem schädigt Alkohol ebenso den Organismus, siehe Alkoholiker. Aber weil man\'s ja selber trinkt ist man natürlich gegen ein Verbot. Schöne scheinheilige Meinung ;-).

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Frankynstone » 19.01.2006 23:16

Im Prinzip gebe ich den Befürwortern eines totalen Rauchverbotes ganz Recht.

Mal so eine Bahauptung, die ich auf Webseiten über Drogen gefunden habe:

Ein Vollrausch mit Alkohol tötet etwa soviel Gehirnzellen, wie eine kurze Ohnmacht durch Sauerstoffmangel, etwa beim Feuerzeuggas schnüffeln. Alkohol und Butan sind also völlig legale Drogen, mit denen man sich gehörig den Geist aus dem Schädel treibt.

\"Gras\" rauchen ist im Prinzip weniger giftig, als Zigaretten rauchen. Die Belastung der Lunge, des Nervensystems und des Organismus sind geringer. Gras erzeugt \"nur\" eine seelische Abhängigkeit (die Entzugserscheinungen äußern sich lediglich in Agressivität), Tabak hingegen eine körperliche Sucht (Entzug verursacht Unkonzentriertheit, Zittern, und weitere körperliche Auswirkungen, die stark vom Raucher und seinen Gewohnheiten abhängen). Wenn es verboten ist, Hanf / Kanabis / Gras zu rauchen, warum zum Teufel ist Tabak legal?

Andererseits habe ich ehrlich kein Problem damit, wenn andere Rauchen, so lange ich das nicht inhalieren muss. Ich kenne auch Leute, die Gras geraucht haben oder magische Pilze probiert haben. Das ist alles im Privaten oder auf kleinen Parties geschehen. Ist mir egal, können sie ja machen.

Ein Kompromiss, den ich sehr beführworten würde, wäre das Verbot jeglichen Drogenkonsums (rauchen, saufen) in der Öffentichkeit (also jenseits der eigenen vier Wände oder geschlossenen Gesellschaften) und in der Nähe von Kindern, die bekanntlich besonders gefährdete Passivraucher sind.

Bezüglich Gras und anderen Naturdrogen ist meine Meinung klar. Tabak und andere Naturdrogen sollten durch das Gesetz gleich behandelt werden. Egal, wie das aussieht. Entweder alle erlauben, oder alle verbieten. Krankenkassen könnten sich ja dann günstigere Tarife für Nichtkonsumenten einfallen lassen, damit die nicht die ganzen Drogen-Krüppel mit finanzieren müssen.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von MrGroover » 20.01.2006 09:32

[quote]Och wenn dich sone Alkoholisierte Horde aufmischt, dann sind die Folgen des im weiteren Sinne passiven Alkoholkonsums durchaus belegbar. Ausserdem schädigt Alkohol ebenso den Organismus, siehe Alkoholiker. Aber weil man\'s ja selber trinkt ist man natürlich gegen ein Verbot. Schöne scheinheilige Meinung[/quote]
Juhu, wieder so ein toller konstruierter Fall, nur dass dann der Fall unter Körperverletzung fällt, was beim Rauchen nicht der Fall ist. Da kannste dann soweit gehen und jeden verklagen, der ausatmet, schließlich erhöht jeder Ausatemvorgang die CO2 Konzentration in der Atmosphäre... Du solltest auch nur mal dran denken, wieviele Nichtraucher durch Rauchen belästigt, bzw deren Lungen verschmutzt werden, und wieviele Menschen durch den Alkkonsum anderer verletzt werden. Gibt sicher ein schönes Verhältnis was sehr stark von 1:1 abweicht...

seRGe.oOo
Beiträge: 170
Registriert: 09.08.2005 16:26
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von seRGe.oOo » 20.01.2006 09:56

Ich bin auch absolut für ein Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen. Meinetwegen können sich die Raucher daheim zuqualmen und in ihrem Nebel versinken.
Ehrlich gesagt versteh ich auch nich, was an dem Rauchen so geil ist!? Sich Rauch in die Lunge einführen....eklig....man stelle sich vor das Nikotin setzt sich da drin ab. Wenn ich frühs an der Bushaltestelle stehe und sehe, dass da schon wieder 4,5 Mann rauchen, da kommt mir das Kotzen. Das die meisten das wegen der Sucht betreiben ist kalr. Bloß wie kann man da hingelangen? Wenn man die erste raucht, ist man nicht gleich süchtig. Bloß würde mir alles vergehen wenn ich nur die Lippen an eine Zigarette halte. Und so schwer aufzuhören kann es ja wohl auch nich sein. Meine Freundin hat auch aufgehört, u.a. wegen mir :-O
imba ud

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Frankynstone » 20.01.2006 11:29

So in der 5. Klasse war es vielleicht cool und man wollte erwachsen wirken. Doch eigentlich ist das alltägliche kulturlose Gequalme ziemlich kindisch.

Nikotinsucht äußert sich von Raucher zu Raucher unterschiedlich. Manch einer braucht eine Therapie, um aufzuhören, manch einer schafft es aus eigener Kraft.

Ist es nicht erstaunlich, wieviel Selbstversgewaltigung der menschliche Körper aushält? Schließlich ist es absolug widersinnig, Verbrennungsabgase eines giftigen Unkrautes einzuatmen.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Hoffi » 20.01.2006 11:57

WOW jetzt werden ja richtige schwere Geschütze aufgefahren!
Achja Rauchen an sich ist schon fast so alt wie die Menschheit!
@franky:in einem gebe ich dir recht mit den Therapien ist es von mensch zu mensch unterschiedlich!
@mrgroover:ich weiß ja nicht was du für statistiken kennst,aber ich weiß soviel Alk tötet schneller und direkter,siehe zum beispiel im Strassenverkehr!

Es gibt in deutschland genug alkkranke die glaub ich mehr kosten als raucher!Schließlich wird jedem Alki im krankenhaus das bier noch gebracht damit seine entzugserscheinungen nicht so schlimm sind..
Ich finde man sollte die raucher rauchen lassen und die raucher sollten einfach ein bissel rücksicht nehmen!

@der mutti ihr sohn:ich weiß ja nicht wo der konsum von kanabis streng geahntet wird auf alle fälle nicht in deutschland,weil wie man ja weiß der konsum nicht strafbar ist und alles was unterhalb von fünf gramm liegt wegen geringfügigkeit eingestellt wird!
Achja außerdem ist kanabis schon seit dem Altertum als heilmittel bekannt!

Was ich noch bitte zu bedenken: Wenn alle raucher sofort aufhören würden mit rauchen, was meint ihr wie es sowohl dem Staat als auch der wirtschaft gehen würde?:=(
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Polygon » 20.01.2006 14:54

[quote]Juhu, wieder so ein toller konstruierter Fall, nur dass dann der Fall unter Körperverletzung fällt[/quote]

Konstruiert? Wenn ich mir anschaue wieviele Straftaten unter Alkoholeinfluss begangen werden halte ich das für alles andere als konstruiert, sondern für eine sehr reale Bedrohung. Und was hab ich hinterher davon, wenn es als Körperverletzung durchgeht, ich aber hinterher bleibende Schäden behalte oder schlimmstenfalls Tot bin (s. Verkehrsunfälle)? Im letzteren Fall garnix und in ersterem sehr wahrscheinlich auch nix, denn Geld ist von dem Verursacher in den meisten Fällen ja nicht zu erwarten. Aber ja, es ist konstruiert, wenn du das so sehen willst ;-), jetzt trink weiter dein Bier.

[quote]Du solltest auch nur mal dran denken, wieviele Nichtraucher durch Rauchen belästigt, bzw deren Lungen verschmutzt werden, und wieviele Menschen durch den Alkkonsum anderer verletzt werden. Gibt sicher ein schönes Verhältnis was sehr stark von 1:1 abweicht...[/quote]

Wenn du das Ausmaß der Schäden mit einrechnest halte ich die Abweichung für geringer.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von MrGroover » 20.01.2006 15:39

Naja, wenn ihr nur die offensichtlichen Zahlen nehmt, wo Verletzungen äußerlich sichtbar sind, dann schneidet der Alk schlechter ab... Rußpartikel in der Lunge sieht man nicht so direkt wie ein gebrochenes Bein oder so... Allerdings ist es auch so, dass an öffentlichen Plätzen mehr Raucher die Lungen und Körper von Menschen \'versehren\', als dies An- oder Betrunkene in der gleichen Menschenmenge tun. Nicht jeder Alkkonsument wird gleich zum Straftäter, allerdings belastet jeder Raucher auch andere Menschen der Menge.

[quote]Und was hab ich hinterher davon, wenn es als Körperverletzung durchgeht, ich aber hinterher bleibende Schäden behalte oder schlimmstenfalls Tot bin[/quote]
Die gleiche Frage kann man für Verletzungen durch passives Rauchen stellen, nur das da die Täter keinerlei rechtliche Schritte fürchten müssen... Achja, irgendwann kommt die Zeit, in der man auch Raucher wegen Körperverletzung anzeigen darf. Dtl wird zwar net das erste Land sein, aber wenn mal wieder grad keine anderen Probleme da sind, wirds irgendwo ne Gesetzesänderung dahingehend geben...

ccu
Beiträge: 249
Registriert: 21.10.2004 17:09

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von ccu » 20.01.2006 16:07

Ohne Rauch geht\'s auch(!)

Yoris
Beiträge: 219
Registriert: 02.12.2005 14:36
Matrikel: 2012

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Yoris » 20.01.2006 16:32

[quote]\"Gras\" rauchen ist im Prinzip weniger giftig, als Zigaretten rauchen. Die Belastung der Lunge, des Nervensystems und des Organismus sind geringer.[/quote]

@Franky: Ähm, du weißt aber, dass Gras meist in Verbindung mit Tabak geraucht wird...wenn du ne 100% Grastüte rauchst wird dir nämlich meist kotzübel. Das wird eigentlich nur reingekrümelt.

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von netAction » 20.01.2006 16:46

Gras ist 4x krebserregender als Tabak.
Aber: Wer raucht schon 5 Tüten am Tag?

ToWag
Beiträge: 386
Registriert: 30.05.2004 11:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von ToWag » 20.01.2006 18:10

[quote]ich weiß ja nicht was du für statistiken kennst,aber ich weiß soviel Alk tötet schneller und direkter,siehe zum beispiel im Strassenverkehr![/quote]

Nicht der Alk tötet, sondern der Mensch, der das Auto fährt und dann die Kontrolle darüber verliert. Es wird vielmals dem Alkohol die Schuld in die Schuhe geschoben, obwohl er keine Schuld in dem Sinne trägt. Wenn z. Bsp. jemand weiss, dass er noch Auto fahren muss, sich aber trotzdem die Birne zuknallt, dann ist der Betreffende bei einem Unfall dran schuld und nicht der Alk, der seine Sinne eingeschränkt hat.

JM Error
Beiträge: 232
Registriert: 16.11.2005 13:20
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von JM Error » 20.01.2006 18:13

Nun wird versucht das rauchen damit rechtzufertigen, das es ja noch was \"Schlimmeres\" gibt wie Gras. Niemand ist besser oder schlechter deswegen - Ist doch wurscht obs nach Gras oder Tabak in der Luft stinkt!
Allgemein sollte sowas nicht auf die Öffentlichkeit losgelassen werden.
http://www.flickr.com/people/jm_error/
Und dann auf photos klicken - Für alle Freunde der Fotographie :-)

Silenzium
Beiträge: 438
Registriert: 11.10.2004 14:57
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Silenzium » 20.01.2006 18:32

Mir konnte bisher niemand ein Argument für das Rauchen nennen. Aber das nützt ja alles nichts, die meisten Raucher sind halt süchtig (auch wenn es viele nicht eingestehen wollen: \"Ich kann sofort aufhören, wenn ich wollen würde.\"). Ich bin auch dafür, dass Rauchen viel stäker reglementiert. So ein Pub ohne Raucher ist viel gemütlicher (siehe Irland).

Ach ja: 3300 Menschen sterben jährlich durch Passivrauch
Welches Verbrechen würde dazu passen?
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von tOSCh » 20.01.2006 19:29

Also zu diesem Thema kann ich nur sagen:

\"Rauchen ist cool, und schafft Anerkennung in der Gruppe.\" :D

Cyah

Yoris
Beiträge: 219
Registriert: 02.12.2005 14:36
Matrikel: 2012

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Yoris » 20.01.2006 19:37

Gut, wie ihr wollt: ich bin süchtig und kann nicht sofort aufhören. Aber es ist sehr gemütlich und entspannend. Es dient der Beruhigung und verbindet die Menschen auch. Es lassen sich viel leichter Kontakte knüpfen, man bietet eine Zigarette an oder nur Feuer und zack ist ein Gespräch am laufen.

So und jetzt sagt mal was dagegen!
- Editiert von Yoris am 20.01.2006, 20:05 -

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Frankynstone » 21.01.2006 12:41

Dass ich das auch schon mehrfach ohne Zigarette / Feuer geschafft habe, obwohl ich wahrlich nicht der Mensch bin, der tägich spontan Kontakte knüpft. Allerdings waren die anderen Gesprächsteilnehmer ebenfalls Nichtraucher bzw. eine Gelegenheitsraucherin, die jedoch an dem Tag nicht geraucht hat.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

ic65
Beiträge: 65
Registriert: 17.07.2004 10:42

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von ic65 » 21.01.2006 12:44

Genau das, was Yoris sagt, spiegelt, glaube ich, die generelle Meinung von Rauchern wieder.
Was wir dagegen sagen?
In diesem Thread wurde etliche Argumente aufgeführt. Und meiner Meinung nach sind die Argumente von Yoris dagegen Null und Nichtig.

crack33
Beiträge: 18
Registriert: 23.11.2005 16:53

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von crack33 » 21.01.2006 16:15

Alkohol und Nikotin,
rafft die halbe Menschheit hin.
Doch ohne Schnaps und Rauch,
stirbt die andere Hälfte auch.

Des is meine Meinung dazu :-O

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Simplimus » 21.01.2006 16:15

@Yoris: wenn du dazu Zigaretten brauchst dann ist das aber echt arm.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Benutzeravatar
Hoffi
Beiträge: 927
Registriert: 10.02.2005 16:07
Name: Sebastian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von Hoffi » 22.01.2006 13:23

@der kassier:siehst du und deswegen müßte eher der Akl verboten werden als das rauchen, um deine ausführung vortzuführen,wieviele Straftäter berufen sich darauf das sie unter Alk standen!
Lieber spät als nie!
Ich denke also bin ich..

Ich stand bis zum Hals in der Scheiße,da sprach eine Stimme zu mir:\"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!\"
Ich lächelte und war froh und es kam noch schlimmer..

ToWag
Beiträge: 386
Registriert: 30.05.2004 11:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Seid Ihr für ein Rauchverbot?

Beitrag von ToWag » 23.01.2006 09:59

[quote]@der kassierer:siehst du und deswegen müßte eher der Akl verboten werden als das rauchen, um deine ausführung vortzuführen,wieviele Straftäter berufen sich darauf das sie unter Alk standen![/quote]

Da ziehst Du aber die falschen Schlussfolgerungen, nicht der Alk müsste verboten werden, sondern der Umstand, dass man Straftaten auf den Alkohol schieben und sich selber fast von jeder Schuld freisprechen kann.

Gesperrt

Zurück zu „Interhumanes“