Und sie wurden doch gesprengt

Einfach für alles
Gesperrt
mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von mIST »

Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.
fabian
Beiträge: 2284
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von fabian »

OK, ich gebs zu. Ich wars.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !
Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Erik mit k »

Die Erkenntiss dieser Sprengung kommt ja ziemlich spät.... ^^
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite
ccu
Beiträge: 249
Registriert: 21.10.2004 17:09

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von ccu »

Wer sich dafür ein bißchen mehr interessiert, dem kann ich nur diesen Film empfehlen. Ist zwar etwas anstrengend, aber sehr sehr interessant.

Loose Change
Erik mit k
Beiträge: 89
Registriert: 14.10.2006 12:13
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Erik mit k »

Oder den hier... 911 in Plane Site
\"Mir muss eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.\" - Heinrich Böll

Mein Webseite
Saddam-at-home
Beiträge: 496
Registriert: 01.02.2004 16:57
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Saddam-at-home »

\"Wären Lügen so schwer wie Steine zu tragen, würde mancher lieber die Wahrheit sagen.\"
There is an old saying about making money in Israel: If you want to leave Israel with a million bucks, start with two million.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von henry »

Selbst wenn die Dinger gesprengt wurden- was macht das für ein Unterschied?

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama
Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Morpheus »

das eine regierung den tot von mehr als tausend seiner wähler zu verantworten hätte.

mich wunderts das grade du diese frage stellst, henry, nach all deinen posts im schäuble-thread gegen überwachung
das hier wäre dann ja der geplante mord von eigenen staatsangehörigen zum wohle der kriegspolitik/sicherheitspolitik
The honor is still mine.
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von henry »

[quote=Morpheus]das eine regierung den tot von mehr als tausend seiner wähler zu verantworten hätte.

mich wunderts das grade du diese frage stellst, henry, nach all deinen posts im schäuble-thread gegen überwachung
das hier wäre dann ja der geplante mord von eigenen staatsangehörigen zum wohle der kriegspolitik/sicherheitspolitik[/quote]


Tut mir leid, aber jetzt komme ich nicht mit: Das war doch so oder so Mord- was macht denn die Sprengung für ein Unterschied? Und was hat denn irgendeine Regierung damit zu tun, wenn Terroristen in ein Hochhaus fliegen und dabei das Hochhaus sprengen? Wieso ist es Mord an eigenen Staatsangehörigen? Klar, sicher wird auch der ein oder andere Saudi, Pakistani oder sonst irgend ein Araber im WTC gewesen sein- aber ist das so entscheidend bei 5000 Toten?

Abgesehen davon- das Bild ist ein Fake.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama
ccu
Beiträge: 249
Registriert: 21.10.2004 17:09

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von ccu »

OK, um die Sache abzukürzen:

Wer glaubt, dass die Amis ihre Türme selber hochgejagt haben und nur ein paar durchgeknallte Extremisten angeheuert haben, um von sich abzulenken?

Ist das Bush&Co. zuzutrauen?
fabian
Beiträge: 2284
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von fabian »

[quote]Ist das Bush&Co. zuzutrauen?[/quote]
Damals konnte man daran vielleicht noch zweifeln, aber heute traue ich dem Kriegsverbrecher Bush alles zu. Was nicht heißt das es so gewesen ist.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !
Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von MrGroover »

[quote]das eine regierung den tot von mehr als tausend seiner wähler zu verantworten hätte.[/quote]
Flugzeug rein = Terrorist, Sprengung = eigene Regierung? Was ist das denn für ne Schlussfolgerung? Nur mal so zum Nachdenken... Gesprengt oder nicht, wer sagt/beweist, dass es die eigene Regierung war, die für die Sprengung verantwortlich ist?
Piet
Beiträge: 140
Registriert: 31.10.2005 20:54

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Piet »

... ist einfach so.
...Kennlinien sagen mehr als 1000 Worte!
Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Morpheus »

das ist doch die theorie die dahinter steckt.
das bush die türme hat sprengen lassen, damit er seinen krieg gegen den terror beginnen kann,
von daher ist es schon ein unterschied ob es terroristen warn oder es von der eignen regierung geplant war.

bei pearl habour gibt es doch ähnliche gerüchte,dass ein ami-uboot die angriffsfollte entdeckt hatte und es gemeldet hat und in washington wurde das ignoriert, weil man dann einen grund hatte in den krieg einzugreifen ohne selbst der agressor zu sein.

@henry: das ist der feine unterschied. wenn die regierung wusste, dass etwas passieren könnt, es aber stillschweigend hingenommen hat um ihre eignen ziele zu verfolgen. mord war es so oder so, das stimmt. aber es ist für mich ein unterschied ob jemand mordet oder jemand einfach zusieht, obwohl er es verhindern könnte, ist jetzt die frage wem im endeffekt mehr schuld trifft, meiner meinung nach sollten beide dafür bestraft werden.

aber sowas nachzuweisen ist eben ziemlich schwer, von daher ist es eh alles nur theorie. passiert ist es, schlimm genug, aber bush ist wirklich nicht grade der vertrauensseligste mensch der welt, und ich will nicht wissen, wieviel aktien der privat an rüstungsunternehmen hat und damit privat durch die ganzen kirege an million \"verdient\" hat.
The honor is still mine.
mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von mIST »

@mrgroover:
Die ganze Informationspolitik der Amerikaner rund um die 5 (?) eingestürzten Türme lässt sehr einfach darauf schließen, dass hier was verheimlicht wird. Fake hin oder her - ich find das Bild cool - btw. @henry: woher weißt du dass es eins ist?
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.
Sirus
Beiträge: 147
Registriert: 21.11.2005 13:08

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von Sirus »

In irgendeinem Film hatten die den Funk von der Feuerwehr veröffentlicht die auch immer wieder von Sprengungen geredet haben.

Aber ich bezweifel trotzdem das Bush das ding selber in die Luft gejagt hat. Naja wer weiß schon, vielleicht waren es auch irgendwelche Rüstungs-Lobbyisten? Ist aber im Prinzip auch völlig egal...
hypocrisy
Beiträge: 290
Registriert: 02.01.2007 01:40
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006

Und sie wurden doch gesprengt

Beitrag von hypocrisy »

Beim Reichstagsbrand hieß es damals auch erst,es wäre ein geistesgestörter holländischer Kommunist gewesen...Wer erkennt die Parallelen?Diese unendlichen vielen Zufälle an dem Tag und die zahllosen Ungereimtheiten.Für mich bestehen da keine Zweifel.

Der 11. September war außerdem doch mit Abstand das Beste,was dieser Regierung überhaupt passieren konnte.War on Terrorism,Einschränkung von Grundrechten,nahezu weltpolitische Narrenfreiheit,das alles unter der heldenhaften Fahne der Freiheit und Demokratie.
\"Ihr seid entweder einer von uns oder einer von den Terroristen\"
Gesperrt

Zurück zu „Interhumanes“