Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Einfach für alles
Fipps der Affe
Beiträge: 318
Registriert: 26.02.2005 23:41

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Fipps der Affe » 14.12.2007 11:47

Ihr begreift auch nichts. Wenn die Geisteswissenschaftlerinnen in der Wirtschaft auch nutzlos sind, taugen sie als Feundin allemal. Das ist doch ein guter Grund, hier mal nicht den Proll raushängen zu lassen, sondern sich einen guten Ruf zu verschaffen.
Vielleicht spricht sich das ja rum, und alle Mädels laufen dann dem Affen nach...;-)
Ich könnte im Leben viel erreichen, wenn ich nicht so saubescheuert wäre!

heg86
Beiträge: 216
Registriert: 31.01.2006 19:23
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von heg86 » 14.12.2007 15:16

Eben, schonmal drüber nachgedacht, dass es bei uns an der Fakultät kaum Frauen gibt? Wo kommen die dann auf dem Campus alle her? Viell. von den Geisteswissenschaften...

Benutzeravatar
spazz
Beiträge: 61
Registriert: 29.09.2006 10:13
Name: Peter
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von spazz » 14.12.2007 15:31

Aber Frauen sind luxus.
Ein Atom ist winzig, doch für seine Bewohner sind seine Ausmaße \"unendliche Weiten\".

Radu
Beiträge: 173
Registriert: 24.10.2006 12:41
Name: Mathias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DD Neustadt

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Radu » 14.12.2007 16:51

@Hans Oberlander:

Die TU Dresden ist doch schon lange Volluni und nicht mehr einzig technisch. Es wollte einfach niemand den Namen ändern und du hast dir anscheinend vor Studienbeginn nicht den bunten Prospekt durchgelesen. Selbst schuld!

Geisteswissenschaften sind übrigens recht nützlich - z.B. werden darin Leute ausgebildet, die fähig sind, DIR ein bissl Geist einzupflanzen. Was auch dringend nötig ist! Und vor allem schnell! Denn langsam ziehst du mit all deinen Aktionen den Ruf unserer Fakultät in den Dreck. Lieber ein paar Leute ausbilden, die statt Microchips schön-klingende warme Luft produzieren, als Hintern wie dich!

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von MartinZippel » 14.12.2007 18:59

Und ich werd gedisst, wenn ich den Chat zurückfordere!:cussing:

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Hans Oberlander » 14.12.2007 19:39

[quote=Füpps]Ihr begreift auch nichts. Wenn die Geisteswissenschaftlerinnen in der Wirtschaft auch nutzlos sind, taugen sie als Feundin allemal. Das ist doch ein guter Grund, hier mal nicht den Proll raushängen zu lassen, sondern sich einen guten Ruf zu verschaffen.
Vielleicht spricht sich das ja rum, und alle Mädels laufen dann dem Affen nach...;-)[/quote]

Was will ich mit einer Freundin die nach dem Studium arbeitslos ist :D

@Radu: Tja wohl war das es keine Techn. Uni mehr ist. Schade drum. Und zum Rest: wmkahemdfh ;)

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Rumpelstilzchen » 14.12.2007 19:45

hans: dbddhkpukku
ich bin toll.

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Hans Oberlander » 14.12.2007 19:58

Hehe doppeltplusgut :D

Naja was solls. Ändern wird die Demo null komma nix

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von MartinZippel » 14.12.2007 20:05

Vielleicht sollten auch mal bei uns ein paar Autos brennen. Ich weiß, das führt im Prinzip zu nix, bewirkt eher das Gegenteil, aber ich komm mir immer so schrecklich hilflos vor, beherrscht und kontrolliert von anderen. Demos, Petitionen... bringen nix, mir erscheinen alle \"zivilisierten\" Wege so sinnlos. Ich hab das Gefühl, dass wir jede Macht los sind, abgegeben in die Hände mittelmäßiger Hohlköpfe. Arbeitnehmer müssen sich vom Gericht verbieten lassen, streiken zu dürfen. Irgendwie haben wir doch jedes Mittel (und Willen) des Kampfes verloren. Wenn sogar der Arbeitskampf zu unzivilisiert ist, wo sind wir denn dann angekommen? Sollen wir nur noch mit dem Hirn denken? Wo sind das Herz und die gesunde Wut hin?

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Rumpelstilzchen » 14.12.2007 20:14

ja, die welt ist verloren. überrascht dich das jetzt wirklich? :(

aber bei den brennenden autos bin ich dabei. ;-)
ich bin toll.

Fipps der Affe
Beiträge: 318
Registriert: 26.02.2005 23:41

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Fipps der Affe » 14.12.2007 20:25

[quote]Was will ich mit einer Freundin die nach dem Studium arbeitslos ist [/quote]
Na was schon...;-) Wenn sie hübsch ist solls mir recht sein, man gönnt sich ja sonst nix.

[quote]Vielleicht sollten auch mal bei uns ein paar Autos brennen.[/quote]
Dann aber bitte die richtigen, damit es nicht arme Studenten trifft.

Ansonsten: Das Rupelstülzchen und der Hanz Oberlander sind die dümmsten Flachzangen der gesamten Uni. Wenn es noch lustig wär, was ihr hier schreibt, aber so ne Sülzpampe....
Ich könnte im Leben viel erreichen, wenn ich nicht so saubescheuert wäre!

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Hans Oberlander » 14.12.2007 20:48

Ach Füpps wir haben dich alle lieb :D

Radu
Beiträge: 173
Registriert: 24.10.2006 12:41
Name: Mathias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: DD Neustadt

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Radu » 14.12.2007 21:04

[quote=Hans Oberlander]
@Radu: Tja wohl war das es keine Techn. Uni mehr ist. Schade drum. Und zum Rest: wmkahemdfh ;)[/quote]

Kannst dich wohl nicht ausdrücken,...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Hans Oberlander » 14.12.2007 21:08

Da war der Tastenklau unterwegs ;-)

Fipps der Affe
Beiträge: 318
Registriert: 26.02.2005 23:41

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Fipps der Affe » 14.12.2007 21:57

Jetzt habt ihr mit eurem saudummen Gesafte das Mädel vergrault. Wie soll ich denn hier nun mal endlich zu einer Freundin kommen? Die halten uns Ingenieure doch für die größten Honks, und wenn man dann auch noch so aussieht, wie ich....;-(
Ich könnte im Leben viel erreichen, wenn ich nicht so saubescheuert wäre!

mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von mIST » 15.12.2007 02:09

Das ist mal wieder so typisch...

[Quote]Gibt es eigentlich auch positive Aspekte der Novellierung? Leider habe ich den Gesetzesentwurf nirgends gefunden. Ich sage auf jeden Fall Nein zu dieser Reform.[/Quote]

Ich glaub manche gehen einfach nur auf Demos, um einfach nur dagegen zu sein - egal gegen was.
Gegen was habt ihr Menschen denn am 13. demonstriert? Auf der Suche nach dem Gesetzentwurf konnte ich nicht mehr finden, als dass der Gesetzentwurf Anfang Winter 2007/2008 veröffentlicht wird, und das bis jetzt noch nicht geschehen ist.

In dem Eckpunktepapier von 2005 sind einige der Streitpunkte zu erkennen, aber keiner weiß so recht, was davon nun tatsächlich umgesetzt wird, oder habe ich dabei eine Quelle übersehen?

Liebe Leute, die ihr alle am 13. Dezember euch vor dem Landtag die Füße platt gestanden habt: Bitte gebt mir doch mal ein Paar Fakten, was an dem Änderungsantrag so schlimm ist? (bitte mit Quelle)
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von FruF » 15.12.2007 10:39

LoL Mist...
Sowas , GENAU sowas, ist der Untergang der Uni.
Ignorante Studenten, denen es doch grad ganz gut geht ...
Nicht nur das man mit 3 Min Google alles findet was man braucht,
Nein, es gibt sogar eine DummyVersion schön zusammengefasst ...

http://www.stura.htw-dresden.de/downloa ... estern.pdf
Bild

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von henry » 15.12.2007 11:57

Um auch mal was zu der Debatte beizutragen:

Das sächsische Hochschulrecht ändert an der Demokratie in unserem Lande überhaupt nichts. Demokratie bedeutet soviel wie die Herschaft des Volkes, und auch wenn Studenten generell die Eigenschaft haben, sich für was ganz Wichtiges und Besonderes zu halten, sie repräsentieren NICHT das Volk. Wir haben an unserer Uni gerade einmal 35 000 Studenten - das ist ein winziger Bruchteil der Bevölkerung Dresdens. Von daher bin ich strikt dagegen, dass Studenten über alles zu entscheiden hätten, was an einer Uni passiert. Natürlich können Studenten in gewissen Fällen Mitspracherechte zugestanden werden - aber über Studiengänge und die Zukunft der Uni sollten sich lieber die Leute Gedanken machen, die hier tätig sind und noch länger dafür sorgen müssen, dass der Betrieb am Laufen bleibt.

Die Änderung des sächs. Hochschulgesetz sorgt dafür, dass die Uni wieder mehr Handlungsfähigkeit besitzt und sich damit besser in der Hochschullandschaft präsentieren und weiterentwickeln kann. Ein Student macht sich Gedanken, was in den 5 Jahren passiert, in denen er hier ist - das Danach kann ihm am Allerwertesten vorbeigehen.

Der Student nimmt an der Uni eine Dienstleistung in Anspruch - bei uns in Dresden sogar KOSTENLOS! und erhält von dieser Uni damit verdammt viel, z.B. die Grundlage für spätere Verdienstmöglichkeiten, die deutlich über dem Durchschnitt der Verdienste der Bevölkerung liegen.

Von Verlust von Demokratie kann ich nichts erkennen. In meinen Augen ist das nichts anderes, als reine Besitzstandswahrung des Sturas.

Die Quelle von FruF zeigt auch eindrucksvoll wie objektiv sich Studenten hier über die Verhältnisse informieren. Und wie viele Studenten wirklich aus Interesse an dieser Demo teilgenommen haben.... Ich wills nicht wissen. Selbst wenn alle 10 000 tatsächlich den Einbruch der Demokratie befürchten - 10 000 von allein 500 000 Dresdnern ist wohl eine rech klägliche Summe, die mitnichten das Volk repräsentiert.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Fipps der Affe
Beiträge: 318
Registriert: 26.02.2005 23:41

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Fipps der Affe » 15.12.2007 12:09

Ich könnte im Leben viel erreichen, wenn ich nicht so saubescheuert wäre!

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von MartinZippel » 15.12.2007 12:24

@henry: Ich mag diesen Spruch zwar nicht, aber hier passt er: Es geht um\'s Prinzip. Wenn einmal irgendwelche Kürzungen, Einschränkungen, Verbote usw. eingeführt werden, ist es später immer leicht, sie zu verschärfen. Undenkbares wird normal mit der Zeit. Vor wenigen Jahren war Hartz IV einfach undenkbar, ist aber heute völlig normal. Autobahnmaut war zur Jahrtausendwende überhaupt kein Thema; Seit es sie für LKW gibt, ist aber klar, dass sie früher oder später auch für PKW kommt, egal was die Regierung damals dazu sagte. Ich denke es ist wichtig, sich gegen Einschränkungen zu wehren, egal ob sie krass sind oder nicht, denn wenn\'s erstmal angefangen hat, wird es schnell schlimmer. Die Gremien, die jetzt eingeschränkt werden, werden in ein paar Jahren abgeschafft, mit der Begründung, dass sie ja sowieso keine Befugnisse haben.
Es heißt ja immer, dass die Deutschen auf einem hohen Niveau meckern. Aber gerade das finde ich sehr wichtig, sonst werden wir auf das tiefere Niveau der anderen gedrückt. Und das ist genau der falsche Weg.

mIST
Beiträge: 392
Registriert: 03.11.2004 20:54

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von mIST » 15.12.2007 12:32

Jetzt werd mal nicht persönlich, fruf...

Als allererstes würde mich interessieren auf welchen Grundlagen die Posse des Sudentenrates geschrieben ist. Desweiteren ist (in dem verlinkten Text nur unterschwellig) aber in dem Eckpunktepapier deutlich verfasst, dass Dinge wie \'Zwang zum Hochschulsport\' und \'Verbot der Führung als Staatsbetrieb\' nur aus dem Gesetz herausgenommen worden, was nicht heißt, dass jede Uni jetzt sofort den Sport abschaffen muss, und die Uni als Staatsbetrieb führen muss.

Dass eine Uni den Hochschulsport abschaffen wird ist doch völliger Unsinn, denn jeder weiß, dass so etwas medialer Selbstmord einer Universität wäre. Der Titel, hervorragende Sportangebote zu besitzen wäre für eine Uni auf einmal wirklich etwas Wert...

Ich glaube manche unter euch denken, dass die Universitätsführung nur daran interessiert ist Studenten zu quälen. Aber überlegt doch einmal - welche Ziele stellt man sich als Universitätsführung in einer wettbewerbsorientierten Universitätslandschaft? Es geht im wesentlichen um einen guten Ruf, darum viele Studenten zu bekommen, anerkannt bei Politik und Wirtschaft zu sein (oder bei Geisteswissenschaften in den jeweiligen Arbeitgebergruppen der Geisteswissenschaft) und prestigefähige Forschung zu betreiben.
Neuerungen wie Tarifautonomie, weniger Gesetzliche Vorschriften, mehr Eigenverantwortung und Entschlackung der Führungsstrukturen sind die wichtigsten Grundpfeiler dies zu erreichen.

Es gilt zu verhindern, dass einzelne Professuren einfach nur vor sich hin vegetieren, im eigenen Saft brüten und die \'state of the art\' Technik der 90er Jahre untersuchen.

Aber eins habe ich in dem Text des Sudentenrates nicht verstanden:

[quote]....schließlich müssen bei Dingen, die die Studienorganisation betreffen alle Studierende zustimmen, wenn nicht, bedarf es einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Senat um derartiges durchzubringen. Und wenn die eine oder andere Zustimmung dann gefunden ist, kann der Senat seine Stellungnahme
abgeben, denn entscheiden wird er ja nicht mehr viel, nur noch beraten und Stellung nehmen.[/quote]

Heißt das jetzt, dass nachdem der (demokratisch gewählte) Senat etwas mit einer zweidrittelmehrheit beschlossen hat nur noch die Möglichkeit hat zu seiner Entscheidung eine beratende Position einzunehmen?

Edit:
@Zippel:
Und genau das ist das schlimme, dass die Leute in Deutschland bei der leisesten Ahnung, dass ihre Rechte beschnitten werden könnten ohne genaueres zu wissen sofort anfange zu schreien, zu streiken, und irgendwas von sozialer Gerechtigkeit zu faseln.
Hintergründe, Chancen, und Motivation solcher Gesetzesänderungen interessieren niemanden...
- Editiert von m!ST am 16.12.2007, 13:54 -
Mitleid bekommt man geschenkt. Neid muss man sich hart erarbeiten.

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von MartinZippel » 15.12.2007 13:19

Ich red ja nicht vom sinnlosen Genörgel, dass einem allenthalben entgegenschlägt wie schlechter Atem, sondern davon, dass man sich nicht beschneiden lassen soll, nur weil es anderen ja auch schlechter geht.

Ich denke schon, dass der Unisport darunter zu leiden hat, schließlich kann man auch da gut sparen, wenn man einschränkt.

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Rumpelstilzchen » 15.12.2007 13:51

und sowas sind meine kommilitonen, da kommts mir doch hoch.
ich bin toll.

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von Tank » 16.12.2007 16:33

also ich habe eine andere ansicht wie manche hier:

natürlich demonstrieren nur die betroffenen, oder wart ihr schonmal bei nem ver.di oder IGM streik der euch gar nichts angeht?

Demo nutzlos? nein, dazu fand ich die Rede von dem FPD Herrn ganz interessant
außerdem legen die Parteien ziemlich wert auf das junge Volk. Die Alten sind größtenteils konservativ auf ihre Partei eingesessen. Deshalb sind wir ein wichtiger variabler Prozentsatz für diese!

außerdem würde ich die Demonstration nicht als blödes herumgeschrei abtun. Die Demostranten machen damit nur auf sich aufmerksam und zeigen ihre Unterstützung, und die Sprecher hatten gewisses Niveau (fast alle). Der Professor hat sehr kritisch die Fehler des Gesetzes aufgezeigt und ließ die Ministerin ziemlich schlecht dastehen.

In eigner Sache lehne ich das derzeitige Gesetz ab:
zwar kann die Uni wirtschaftlicher werden (die Regierung verweiste darauf, dass studiengebühren damit uninteressanter werden), die entscheidungen treffen aber auf zu wenig \"gefährliche\" kritik, z.b. problem misswirtschaft

[quote=Rumpelstilzchen]und sowas sind meine kommilitonen, da kommts mir doch hoch.[/quote]

stimm ich zu,
außerdem ist es üblich (logisch eigentlich nicht, aber medial schon), dass man mit einem Diplom mehr verantwortung zu seiner Aussage hat (also was man gar nicht studiert hat). bei manchen sprüchen hier kann ich echt nur kopfschütteln...

außerdem ist das forum öffentlich, was wohl die anderen über ein paar von euch denken

Benutzeravatar
lordi
Beiträge: 260
Registriert: 13.10.2004 18:09
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004

Demonstration gegen die Novellierung des SächsHSG

Beitrag von lordi » 16.12.2007 19:15

Gab es eigentlich in den medien irgendwelche berichterstattungen dazu? Ich hatte mir am selben abend mal die mdr-nachrichten reingezogen, aber da wurde das mit keinem wort erwähnt, was mich etwas verwunderte. Den nächsten tag hatte ich allerdings keine nachrichten mehr gesehen...
http://www.bio-wasserstoff.de/h2/ --> Die Lösung für das Energieproblem!?
http://www.richey-web.de/biowasserstoff ... /index.htm --> Das neueste zum Thema!

Gesperrt

Zurück zu „Interhumanes“