WEIHNACHTSFEIER

Veranstalytungen, Stundenpläne, Demos, Konzerte, etc. pp
hiob
Beiträge: 269
Registriert: 03.11.2005 19:41
Matrikel: 2014

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von hiob » 12.12.2006 13:23

Offizieller Flyer:

[img]http://www.madnessmac.de/weifei_small.jpg[/img]

Karten gibt es auch noch im FSR-Büro zum Vorverkaufspreis von nur 1,50 ¤

Inoffizieller Flyer:

[img]http://cache.boston.com/bonzai-fba/Thir ... 7_9832.jpg[/img]

pax
Beiträge: 236
Registriert: 28.01.2004 20:39
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von pax » 12.12.2006 15:35

homoparty mit weihnachtsmannanalschlange vorm glühweinausschank? hätte ja fast überlegt zu kommen :-O aber fussball geht nunmal vor
that\'s impossible no one knows nothing
someone somewhere knows
i want the man who knows

Kane
Beiträge: 44
Registriert: 27.11.2006 22:24

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Kane » 12.12.2006 17:13

[quote]homoparty mit weihnachtsmannanalschlange vorm glühweinausschank? hätte ja fast überlegt zu kommen :-O aber fussball geht nunmal vor[/quote]

Fußbal gibt\'s ständig, DIE WeiFei nur einmal im Jahr! Also da ist die \"Ausrede\" Fußball wirklich schwach. :-O

Grüße,
Drizzt

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von andi » 12.12.2006 17:45

homoparty fussball (?)(!)

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Frankynstone » 12.12.2006 22:17

Aus gut unterrichteten Kreisen gelangte folgendes Protokoll vom Nordpol an die Öffentlichkeit: Wichtige Message from the CEO (Christmas Event Organizer):

Status
Wie Weihnachten 2005 im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-man heißen!

Da X-mas 2006 quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens ab November höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen!

Verzeihung, ab Oktober ist es höchste Zeit, mit dem Weihnachts-roll-out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just in time vorzubereiten.

Wichtiger Hinweis
Die Kick-Off Veranstaltung (früher 1.Advent) für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 28. November 2006 statt.

Daher wurde das offizielle come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) abgehalten. Erstmals hat der CEO (Christmas Event Organizer) ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine in Workshops entwickelte to-do-Liste und einheitliche
Job Descriptions erstellt wurden.

Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierter Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum den Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren.

Dieses Meeting diente zuzüglich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (früher Knecht Ruprecht) die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen Private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren.

Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units über das Internet angeboten werden.

Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden
bereits via Conference Call virtuell informiert und die
Core-Competence vergeben.

Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate-Culture samt Identity zu entwickeln.

Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled. Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem Testmarket als Pilotprojekt eine Hotline für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added Value für die Beschenkten zu erhöhen.

Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling für jedes Private-Schenking-Center möglich.

Nachdem ein neues Litaraturkonzept und das Layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release 2006.1) erstellt werden.

Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende Updating.

Hochauflagige Lowcost-Giveaways dienen zudem als Teaser und flankieren Marketingmaßnahmen. Ferner wurde durch intensives Brainstorming ein Konsens über das Mission Statement gefunden.

Es lautet: \"Lets keep the candles burning\" und ersetzt das bisherige \"Frohe Weihnachten\".

X-man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des Corporate Redesigns.

Er akzeptierte aber letztlich den progressiven Consulting-Ansatz, auch im Hinblick auf das Shareholder-Value, und würdigte das Know-how seiner
Investor-Relation-Manager.

Alles klar?

In diesem Sinne eine frohe Adventszeit!
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Quentin » 12.12.2006 23:19

:=D Hammer.
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

Saddam-at-home
Beiträge: 496
Registriert: 01.02.2004 16:57
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Saddam-at-home » 12.12.2006 23:34

echt geil!
There is an old saying about making money in Israel: If you want to leave Israel with a million bucks, start with two million.

Runzelpunzel
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2006 21:16

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Runzelpunzel » 12.12.2006 23:51

Wenn ich dazu mal das hier beisteuern dürfte.

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von fabian » 13.12.2006 00:05

Und ich das hier?
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

mojo777
Beiträge: 578
Registriert: 11.10.2004 18:43
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von mojo777 » 13.12.2006 10:17

post++;

Andi80
Beiträge: 74
Registriert: 19.02.2004 13:35
Matrikel: 2014
Contact:

DER Klassiker

Beitrag von Andi80 » 13.12.2006 23:18

Sonntag, 1. Advent

10:00 Uhr:
In der Reihenhaussiedlung Önkelstieg lässt die Rentnerin Erna B. durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus. Die Freude ist groß.

10:14 Uhr:
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend mit der Aufstellung des zehnarmigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlt die gesamte Siedlung Önkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.

19:03 Uhr:
Im 14 km entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld-Nord, ist aber zunächst noch arglos.

20:17 Uhr:
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20:56 Uhr:
Der Discothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachlichen Stimmung beizutragen, und montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laserensamble \"Metropolis\", das zu den Leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbröckelt.

21:30 Uhr:
Im Trubel einer Julklubfeier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Alarmsignal aus Generatorhalle 5.

21:50 Uhr:
Der 85jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 190 Flakscheinwerfern des Typs \"Varta Volkssturm\" den Stern von Betlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

22:12 Uhr:
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung Önkelstieg. Zuvor war eine Boing 747 der Singapor Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3000 bunten Neonröhren gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Bröhrmayer gelandet.

22:37 Uhr:
Die NASA-Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstraße Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.

22:50 Uhr:
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Belastungsgrenze.

23:06 Uhr:
In der taghell erleuchteten Siedlung Önkelstieg erwacht die Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen Dezembermorgen. Um genau 23:12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23:14 Uhr:
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerks Sottrup-Höcklage wie Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte Menschen, Menschen wie du und ich, denen eine Kerze auf dem Adventskranz nicht genug war.

Quentin
Beiträge: 501
Registriert: 28.02.2005 12:10

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Quentin » 14.12.2006 09:59

Toll jetzt haste den 2005\'ern die Weihnachtsüberraschungsrede vom Doc.Bauer versaut. Naja berechnen dürfen sie es trotzdem noch. :=(
\"Ihr versaut mir die Ozonschicht!\"

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von MartinZippel » 14.12.2006 16:40


Blueskye
Beiträge: 22
Registriert: 25.01.2006 22:25
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Blueskye » 14.12.2006 16:59

back to topic:
ES WAR SCHÖN JEWESEN!!
There are only 10 types of people.. those who understand binary and those who don\'t!!!!

ähM_Key
Beiträge: 136
Registriert: 09.03.2006 12:26
Matrikel: 2012
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von ähM_Key » 14.12.2006 17:18

[img]http://et.netaction.de/et/bilder/org/1740.jpg[/img]

Back to OT :D

Da hab ich auch noch eins ;)

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von MartinZippel » 14.12.2006 19:07

Ok, 1:0 für dich!
Hier kommt der Ausgleich

ähM_Key
Beiträge: 136
Registriert: 09.03.2006 12:26
Matrikel: 2012
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von ähM_Key » 14.12.2006 20:19

lol, deine Lache is am besten ;)
ich geb mich geschlagen
...aber jetzt wirklich back to topic!

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von chris´^^ » 15.12.2006 16:25

also zu der WeiFei :

ich bin ja der meinung, dass der glühwein ausschließlich an studentenfeiern verkauft wird, da das zeug vom mittwoch wohl kaum aufn freien markt zulässig sein dürfte ^^ hab echt noch nie so einen billigen fusel (und vorallendingen in diesen mengen) getrunken.die teilnehmerzahl am darauffolgenden donnerstag in den vorlesung sollte es belegen.

trotzdem wars n gelungener abend. fand nur schade, dass der FSR nichtmal n bitte über die lippen bringt, wenn der die gäste um 1uhr rausschmeißt.
- Editiert von chris^^ am 15.12.2006, 21:28 -
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

LoveBuzz
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2006 00:46
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von LoveBuzz » 15.12.2006 17:31

auf jeden... ich hatte einen mords kopf am nächsten tag, und ich konnte bis um 12 schlafen. :sick:
das animationsprogramm war recht lustig (v.a. prof. schwarz seine one-man show) aber danach war irgendwie nur noch rumsitzen angesagt. ich fands trotzdem sehr nett...

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von andi » 16.12.2006 14:46

Ja, die WeiFei war gudd. :bier: (<- sin Blasdebäsch0r midd Gliehwain)

Kane
Beiträge: 44
Registriert: 27.11.2006 22:24

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Kane » 16.12.2006 18:46

Da ich am Adend der WeiFei (die ich trotz techn. Pannen gelungen fand) häufiger nach der Weihnachtsgeschichte der E-Techniker gefragt wurde (haben leider nicht alle (akustisch) verstehen können/mitbekommen), poste ich sie mal hier:

[quote]Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Rektor Konkenge ausging, dass alle Welt bemaßt würde. Und diese Messung war nicht die allererste und geschah zur Zeit, da Professor Schegner Dekan der E-Techniker war. Und jedermann ging, dass er beim Maßen helfe, ein jeder in sein Insitut. Da machte sich auf auch Diplomand Josef vom Elektrotechnischen Institut, aus dem Görges-Bau, in die geweihten Mauern der Fakultät, die da heißen Barkhausenbau, weil er aus dem Hause und der Professur Gonschoreks war, damit er beim Messen helfe, mit Maria, seinem vertrauten Speicher-Oszi; dessen Firmware neu geflasht war. Und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie Messen sollten. Und sie nahmen ihren ersten Messkurven auf und bewerteten sie und verteidigten sie im BAR 053a ; denn sie hatten sonst keinen Raum im Gebäude bekommen.

Und es waren Studenten in derselben Gegend auf dem Flure bei den Hotspots, die lösten des Nachts ihre Integrale. Und der Engel der Elektrotechnik trat zu ihnen, und die Klarheit der Elektronen leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die eurer Fachschaft widerfahren wird; denn euch ist heute die Lösung erschaffen, welche ist 42, die Antwort auf alle Fragen. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden die Kurven in Farbe geplottet und in einer Klemmmappe liegen. Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten die VDE-Normen und sprachen: Ehre sei der Spannung im Kabel und Strom auf Erden bei den Verbrauchern in seinem Netze, und in Ewigkeit, kein Masseschluss.[/quote]
Autor: Stefan Schöttke (mit Hilfe von Carsten Schulze)
Lizenz: [img]http://i.creativecommons.org/l/by/2.0/de/88x31.png[/img]


@chris^^: Ich weiß zwar nicht, wer dich gebeten hat zu gehen um ein Uhr, aber bitte denk daran, dass erstens der FSR (bzw. dessen Mitglieder) auch was getrunken hatten und zweitens teilweise recht früh am nächsten Tag aufstehen mussten. Also wollten wir irgendwann fertig werden. Ich war z.B. erst gegen drei im Bett.

Grüße,
Drizzt
- Editiert von Drizzt am 16.12.2006, 19:07 -

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von chris´^^ » 17.12.2006 18:57

[quote]Ich weiß zwar nicht, wer dich gebeten hat zu gehen um ein Uhr, aber bitte denk daran, dass erstens der FSR (bzw. dessen Mitglieder) auch was getrunken hatten und zweitens teilweise recht früh am nächsten Tag aufstehen mussten.[/quote]

also es war definitiv um 1uhr schluss (zumindestens für mich als nicht-offizieller) und wir wurden (unfreundlich) von orangen T-Shirts aufgefordert zu gehen.
Zudem geht es mir ja nicht um die uhrzeit, sondern um die art und weise der verabschiedung:
es ist schon etwas schockierend,dass ein zivilisierter student nichtmal ein Bitte über die lippen bringt und stattdessen einem das an den kopf wirft: [quote]\"ich warne euch: ich war beim bund!\"[/quote] in todesangst suchten wir das weite.

vlt erkennt sich der ein oder andere hier gerade wieder und fasst sich mal selber an die nase.

bye, chris
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von fabian » 17.12.2006 19:28

[quote]es ist schon etwas schockierend,dass ein zivilisierter student nichtmal ein Bitte über die lippen bringt und stattdessen einem das an den kopf wirft:[/quote]

Code: Alles auswählen

.
                                  VINCENT
                            (calling after him)
                       A \"please\" would be nice.

        The Wolf stops and turns around.

                                  THE WOLF
                       Come again?

                                  VINCENT
                       I said a \"please\" would be nice.

        The Wolf takes a step toward him.

                                  THE WOLF
                       Set it straight, Buster.  I\'m not
                       here to say \"please.\"  I\'m here to
                       tell you what to do.  And if self-
                       preservation is an instinct you
                       possess, you better fuckin\' do it
                       and do it quick.  I\'m here to help.
                       If my help\'s not appreciated, lotsa
                       luck gentlemen.

                                  JULES
                       It ain\'t that way, Mr. Wolf.  Your
                       help is definitely appreciated.

                                  VINCENT
                       I don\'t mean any disrespect.  I
                       just don\'t like people barkin\'
                       orders at me.

                                  THE WOLF
                       If I\'m curt with you, it\'s because
                       time is a factor.  I think fast, I
                       talk fast, and I need you guys to
                       act fast if you want to get out of
                       this.  So pretty please, with sugar
                       on top, clean the fuckin\' car.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von andi » 17.12.2006 19:47

(.. der Film ist Müll -.- ..)

Kane
Beiträge: 44
Registriert: 27.11.2006 22:24

WEIHNACHTSFEIER

Beitrag von Kane » 19.12.2006 17:49

[quote][quote]Ich weiß zwar nicht, wer dich gebeten hat zu gehen um ein Uhr, aber bitte denk daran, dass erstens der FSR (bzw. dessen Mitglieder) auch was getrunken hatten und zweitens teilweise recht früh am nächsten Tag aufstehen mussten.[/quote]

also es war definitiv um 1uhr schluss (zumindestens für mich als nicht-offizieller) und wir wurden (unfreundlich) von orangen T-Shirts aufgefordert zu gehen.
Zudem geht es mir ja nicht um die uhrzeit, sondern um die art und weise der verabschiedung:
es ist schon etwas schockierend,dass ein zivilisierter student nichtmal ein Bitte über die lippen bringt und stattdessen einem das an den kopf wirft: [quote]\"ich warne euch: ich war beim bund!\"[/quote] in todesangst suchten wir das weite.

vlt erkennt sich der ein oder andere hier gerade wieder und fasst sich mal selber an die nase.

bye, chris[/quote]

@chris^^: Ich weiß zwar nicht wer das war, kann mich aber an dieser Stelle nur dafür entschuldigen, sollte es so gewesen sein (kann ich nicht sagen, aber ich glaube dir da jetzt einfach mal).
Dass um eins Schluss war, ist richtig. Wie gesagt, wir mussten noch aufräumen (haben selbst also nicht mehr weitergemacht) und am nächsten Tag auch wieder aufstehen können.

Btw., ich hoffe nicht, dass ein T-Shirt gesprochen hat :-O

Grüße,
Drizzt

Gesperrt

Zurück zu „Termine und Ankündigungen“