[Suche] Empfehlung: Notebook

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

[Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 10.08.2008 13:49

Ein Notebook muss her, aufgrund der Masse an Angeboten bin ich etwas überfordert, vielleicht hat ja einer einen Tip.

Folgende Kriterien:
- Multimedia-Notebook
- Sound ist ganz wichtig, hab Creative-XFi-Music-verwöhnte Ohren
- 12,1"-15,4"
- mind. 100Gb HDD
- mind. 2 GB RAM
- flotter Prozessor
- WLan, aber haben sie ja fast alle

- Preis: max 800€
- Acer oder Asus wären gut, da weiß man was man hat.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Pluto
Beiträge: 340
Registriert: 14.10.2006 18:41
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Pluto » 10.08.2008 13:55

also was den sound angeht wirst du mit sichherheit nichts vergleichbares finden... (schon gar nicht wenn du die boxen des lappies benutzen willst ;-) )

100GB HDD haben eigentlich alle NOTEbooks

die 2GB RAM sind bei den 14" und 15" eigentlich auch immer mit dabei

WLAN brauchen wir nich drüber sprechen es sei den du du willst mehr als den "g" standard

Multimedia --> 12" versteh ich ncih so ganz ehrlich gesagt, wenn du damit nen film gucken willst solltens denk ich wenigsten 14" sein
wenn du nen großen bildschrim anschließen willst hast du bei den kleinen lappies (also 12" bis 14") oft das problem das die nur nen analgogen ausgang haben
Zuletzt geändert von Pluto am 10.08.2008 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Angaben ohne Gewähr

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 10.08.2008 14:39

Robsen hat geschrieben:Ein Notebook muss her, aufgrund der Masse an Angeboten bin ich etwas überfordert, vielleicht hat ja einer einen Tip.

Folgende Kriterien:
- Multimedia-Notebook
- Sound ist ganz wichtig, hab Creative-XFi-Music-verwöhnte Ohren
- 12,1"-15,4"
- mind. 100Gb HDD
- mind. 2 GB RAM
- flotter Prozessor
- WLan, aber haben sie ja fast alle

- Preis: max 800€
- Acer oder Asus wären gut, da weiß man was man hat.
http://geizhals.at/deutschland/a282233.html

Acer produziert Schrott. Würde ich mir persönlich nicht kaufen. Beim Sound stimme ich Pluto zu, da kannst du dir z.B. das hier kaufen:

http://de.europe.creative.com/products/ ... duct=16642

oder

http://de.europe.creative.com/products/ ... duct=15913

12" find ich wesentlich besser weil kompakter. Zumal selbst mit analogen Anschluss kommt man auf 1600x1200 Pixel ausgabe was dem Nutzer meist reichen sollte.

Übrigens: Audigy 4 Pro ftw :D

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 10.08.2008 14:47

Hab mit Acer bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

Die Express-Slot Soundkarte von Creative wär eigentlich die optimal Lösung für mich.
Nur wurde diese hier: http://www.alternate.de/html/articleRat ... eId=210811
ganz schön runtergemacht und ich weiß nicht was ich glauben soll.

Film gucken würde ich über meinen 22" Monitor, mit 1680x1050.
Schafft das auch ein Notebook mit Onboardgrafiklösung, den Film ordentlich rüber zu bringen?
Spielen möchte ich zB. gar nicht mit den Notebook.
Wie ist das arbeiten (Office, Internet) mit einem 12" Display?
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 10.08.2008 15:11

Haha bei Alternate tummeln sich die totalen Volldödel. Wenn du wirklich kompente Meinungen bzgl. der Karte hören willst, dann meld dich hier an: http://www.forumdeluxx.de

Wegen dem VGA: Das Notebook was ich verlinkt hatte hat den Vorteil das du es hier in Dresden kaufen kannst bei Cyberport. Außerdem hat es nen HDMI Anschluss. Damit könntest du den 22" verbinden. Allerdings weiß ich ja nicht ob dein TFT nen HDMI Stecker hat, ansonsten mit Adapter.

Das Arbeiten ist vollkommen in Ordnung. Du hast idR 1280x800 Pixel, bei den 15" meist das gleiche, sonst 1440x900. Finde ich mit meinem 12.1" vollkommen ausreichend. Ich mag die hohe Pixeldichte. Ansonsten hast du ja auch den 22" dann reicht das =)

Benutzeravatar
Pluto
Beiträge: 340
Registriert: 14.10.2006 18:41
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Pluto » 10.08.2008 15:41

Hans Oberlander hat geschrieben:Das Arbeiten ist vollkommen in Ordnung
ich hingegen finde es etwas anstregend über längere zeit damit zu arbeiten, aber das macht man ja in der regel nich unbedingt unterwegs, so das man den 22" dafür nutzen könnte...
Alle Angaben ohne Gewähr

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 10.08.2008 15:47

Genau. Ich hab das Notebook ja auch nur für unterwegs oder um in der Uni in der Freistunde mal was zu machen. Viel schlimmer als das Display finde ich aber die Tastaturen für längeres Arbeiten :D

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 10.08.2008 16:23

Das hier wirds wohl werden.

Bietet finde ich sehr viel Computer fürs Geld. Da das Soundproblem offensichtlich nur über Steckkarten zu realisieren ist, stell ich das mal hinten an. Oder gibt es signifikante Unterschiede bei den Onboardlösungen? Ich möchte auf alle Fälle einen Core 2 Duo, da gehört ja dann meistens die Intel Onboardlösung dazu, oder etwa nicht?

die 12" Alternative wäre das Acer 2930-732g32mn, das genannte Asus ist aber auch interressant.

Erstmal vielen Dank für die Meinungen
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 10.08.2008 16:51

kauf ihn doch bei Winner oder M&M Computer hier in Dresden. Gleicher Preis bei Winner und 20 Euro weniger bei M&M (auch wenn ich den Laden hasse) aber halt gleich vor Ort. Und wenn du 15" brauchst dann nur zu :D

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 10.08.2008 17:30

EP ist bei mir auch gleich vor Ort, insofern. Außerdem bin ich da Stammkunde.


Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 10.08.2008 20:19

Was beinhaltet das "Asus for Students"-Programm? Beim Kauf eines Asus Notebooks zB. bei Winner oder Cyberport gibts irgend nen Rabatt. Auf der Asus Homepage steht aber nicht, wie dieser Rabatt aussieht.
Da ich noch nicht in Dresden wohne, kann cih nicht selber nachfragen, weiß da jemand bescheid?
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 10.08.2008 20:30

Sonst ruf doch an oder schreib ne E-Mail

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von MrGroover » 10.08.2008 21:44

Eh man zu Acer oder Asus (da weiß man, was man hat: Service der immer noch nicht gut ist) greift, kann man auch mal schauen, was Dell, Lenovo oder Samsung im Angebot haben...
Für diese gibt es auch Studentenrabatte (nicht auf alle Modelle):
Studentenrabatte von Samsung. Nofost/Pro-com bietet nix, was die Kriterien erfüllt. Bei Dell kannst du an die Latitudes kommen (auch noch mit XP), die sonst nur für Firmenkunden möglich sind: http://www.hfa-asknet.de/ Die normalen, also XPS oder Inspiron, sind auch so preiswert zu haben...

Und arbeiten mit 12" geht eigentlich recht gut, ich hab z.Z. nix anderes... Aber die Tastatur ist echt manchmal störend, vor allem, wenn man oft zwischen NB-Tastatur und normaler wechselt. Die Tastenanordnung ist einfach anders, da muss man sich anpassen...

Benutzeravatar
Pluto
Beiträge: 340
Registriert: 14.10.2006 18:41
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Pluto » 11.08.2008 07:21

Robsen hat geschrieben:Das hier wirds wohl werden.
dann hast du auch keine probs mit langem arbeiten,zwecks tastatur oder bildschirm

da steht allerdings nichts von 64Bit Vista...aber gehen wa ma davon aus ne...;-)
Alle Angaben ohne Gewähr

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Stormbreaker » 11.08.2008 10:19

Ich kann Acer auf gar keinen Fall empfehlen: Ich musste mein Display mehfach umtauschen sowie das DVD-Laufwerk, es läuft nach Ablauf der Gewährleistung immer noch nicht alles.

ASUS hatte ich bisher nicht, die machten bisher aber nie was Anderes als einen positiven Eindruck auf mich.
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 11.08.2008 10:59

Zumindest bei Mainboards hatte ich mit Asus noch keine Probleme. Und von denen hab ich schon etliche verbaut.

Denke mit Asus fährst du recht gut.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von MrGroover » 11.08.2008 19:49

Solange es läuft sicherlich ;)

Probleme mit DVD-Laufwerken kann man bei allen haben, das liegt ganz einfach an der baulich bedingten Anfälligkeit. Häufigste Fehler sind meist, dass CDs oder DVDs nicht mehr erkannt werden, oftmals auch nur ein bestimmter Typ, also gepresste gehen, gebrannte nicht oder andersrum...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 11.08.2008 21:08

ist halt immer Pech, wenn man solche mängel hat und klar, dann hat man sofort ein schlechtes Bild von der Firma.

Lenovo kann finde ich preislich nicht annähernd mit Asus mithalten, Dell möchte ich nicht, weil ich das Notebook gerne im Laden kaufen möchte, denn wenn was ist, wirds hingebracht und die müssen sich den
arsch aufreißen.
Samsung hab ich keine Meinung.

Das Notebook ("Das wirds wohl werden") was es wohl werden wird gibts bei Cyberport (und NUR dort) für 150 euro weniger, dafür ohne BluRay, aber 650 euro statt 800 machen das Angebot noch attraktiver.

Tommes
Beiträge: 255
Registriert: 17.10.2005 19:03
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Tommes » 12.08.2008 07:51

Robsen hat geschrieben:weil ich das Notebook gerne im Laden kaufen möchte, denn wenn was ist, wirds hingebracht und die müssen sich den
arsch aufreißen.
naja, ob die sich den Arsch auf reißen ist fraglich. Die schicken dein Notebook auch nur zum Hersteller ein und warten bis es wieder kommt. Das ganze dauert dann für dich noch 1-2 Wochen länger und am Ende bekommste nur das mitgeteilt, was der Hesteller gesagt hat und nicht mehr.

zu Lenovo, mit ihrer neuen Reihe (den 3000ern) können sie preislich schon recht gut mithalten. Und Thinkpads spielen eh in einer anderen Klasse als Acer oder Asus. Dafür bezahlt der Kunde dann mehr und bekommt Qualitäts und Service mäßig auch mehr. Naja gut, ein bissel Fan muss man aber von Thinkpads trotzdem sein, ist ein bissel wie bei Apple Produnkten.

Und Samsungs kann man absolut auch empfehlen, würde ich auf jeden Fall einem Acer Notebook vorziehen
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von MartinZippel » 12.08.2008 07:59

naja, ob die sich den Arsch auf reißen ist fraglich. Die schicken dein Notebook auch nur zum Hersteller ein und warten bis es wieder kommt.
Da hadder vollkommen Recht, hatte damals ein Problem mit einem Mediamarkt-Notebook von Toshiba. Und weil die Zeit drängte, hab ich die gefragt, wo sie es hinschicken und bin selbst hingefahren. Der Mediamarkt-Mensch meinte, wenn die es einschicken, dauert es meist um die 6 Wochen...

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 12.08.2008 18:30

Mediamarkt ist ja auch kein Fachhändler. Hab meinen BenQ Monitor zum Fachhändler geschafft, der hatte Mängel, die allesamt kein Reklamationsgrund sind (wenns sies auch sein sollten) und der typ im laden hat denen aber so die hölle heißt gemacht, bis sie ihn umgetauscht haben. naja mag ein ausnahmegeschäft sein...
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Tingeltangelbob » 13.08.2008 08:40

Dell möchte ich nicht, weil ich das Notebook gerne im Laden kaufen möchte, denn wenn was ist, wirds hingebracht und die müssen sich den
arsch aufreißen.
Ja, denn bei Dell kommt der Techniker ins Haus und repariert dein Gerät, z.B. ein defektes DVD LW. Wenn er es nicht vor Ort schafft (in meinem Falle hatte das Display Pixelfehler), kommt z.B. an einem sonnigen Montag ein UPS Mann vorbei, holt das Ding ab, und bringt es Donnerstagmorgen zurück.
Tja. Und das alles ohne selber in den Laden zu gehen, in ner Schlange mit 1000 hochgescheiten Computerbildlesern zu stehen und von nem noch viel interessierteren Computerbildleser bedient zu werden.

Also den Dell-Support kann ich nur empfehlen.

P.S. Dell gibts jetzt doch auch schon in verschiedenen Läden
A pint a day keeps the doctor away.

Benutzeravatar
Robsen
Beiträge: 1013
Registriert: 02.08.2008 14:39
Name: Robert
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2008
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Großschirma/Dresden
Contact:

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Robsen » 13.08.2008 18:06

Mal davon abgesehen, dass ich die Disskussion sinnlos finde:
Ja, denn bei Dell kommt der Techniker ins Haus und repariert dein Gerät, z.B. ein defektes DVD LW. Wenn er es nicht vor Ort schafft (in meinem Falle hatte das Display Pixelfehler), kommt z.B. an einem sonnigen Montag ein UPS Mann vorbei, holt das Ding ab, und bringt es Donnerstagmorgen zurück.
Genau das ist das Problem, das setzt in allen 3 Fällen vorraus, dass ich zu Hause bin und das kann ich nicht gewährleisten.
Tja. Und das alles ohne selber in den Laden zu gehen, in ner Schlange mit 1000 hochgescheiten Computerbildlesern zu stehen und von nem noch viel interessierteren Computerbildleser bedient zu werden.
du scheinst nicht zu verstehen. was für eine Art von Geschäften ich meine. Ich meine die, wo es keine Schlangen gibt und wo kompetente Leute hinter dem Tresen stehen.
So you run and you run to catch up with the sun,
but it's sinking. Racing around to come up behind you again...

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2570
Registriert: 19.12.2006 22:22

Re: [Suche] Empfehlung: Notebook

Beitrag von Hans Oberlander » 13.08.2008 19:20

Robsen hat geschrieben:du scheinst nicht zu verstehen. was für eine Art von Geschäften ich meine. Ich meine die, wo es keine Schlangen gibt und wo kompetente Leute hinter dem Tresen stehen.
Gibt es hier in Dresden nicht :D :D

Antworten

Zurück zu „Marktplatz“