Mathematica oder Maple?

Betriebssysteme, Browser, Office... Alles was Streit provoziert. Konkrete Software-Probleme lieber zu Technik.
Gesperrt
Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Mathematica oder Maple?

Beitrag von Stormbreaker » 18.03.2005 16:57

Der Thread ist selbsterklärend.
Welches von beiden? Was wird von Professoren vorrangig verwendet? Von welchem habe ich die meisten Vorteile? Usw. ...
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

stth
Beiträge: 978
Registriert: 10.12.2003 22:05
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von stth » 19.03.2005 09:56

ich glaube, von meinem mitbewohner mal vernommen zu haben, dass die math\'s bei uns mathematica haben. könnte mich aber auch irren, aber maple wars auf keinen fall (oder? *selbstverwirr*)
"jeden tag nen unqualifizierten kommentar" hab ich bei den fadfindern gelernt

Benutzeravatar
Friedl
Beiträge: 609
Registriert: 19.11.2003 18:57
Name: Matthias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von Friedl » 19.03.2005 13:06

also im studium haben wir dächte ich mit matlab gearbeitet.
ich finde maple aber für den einstieg besser. aber das ist bestimmt auch geschmacks sache.
ich nutze maple und matlab.
Der Fuchs schläft nicht, er schlummert nur!

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von schwarze Pest » 19.03.2005 18:49

Würde gern Matlab nutze aber Maple(Mein PC hat sich bei Installation von Matlab grandios verabschiedet! :-( ) !
Ich stimm Friedl zu, Maple geht wegen einstieg relativ gut aber Matlab wird empfohlen und nen Mitbewohner der Verfahrenstechnik studiert muss jetzt auch damit arbeiten.
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

Benutzeravatar
Marian
Beiträge: 289
Registriert: 03.12.2003 15:20
Name: Marian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von Marian » 19.03.2005 20:21

ich würd auch sagen, dass es besser ist sich gleich mit matlab anzufreunden... weil überall wo man hinschaut, gibts z.b. simulationsmodelle etc. dafür... für maple hab ich bis jetzt noch nie irgendwo was gesehen (<- was natürlich nichts heißen muss *g*)

LameM
\"Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg\"

stth
Beiträge: 978
Registriert: 10.12.2003 22:05
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von stth » 19.03.2005 23:11

ahhhh ich wusste warum ich mir net sicher war.... mathlab wars, womit die da rumgewerkelt hatten, was mein mbw erzählt hatte
"jeden tag nen unqualifizierten kommentar" hab ich bei den fadfindern gelernt

Rossi
Beiträge: 1
Registriert: 20.03.2005 00:55
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von Rossi » 20.03.2005 01:03

Moin
Erstmal sollte man wissen das Maple und Mathematica unterschiedliche Verfahren zur Lösung von Problemen benutzen, so löst Mathematica Probleme symbolisch, während Maple numerische als auch symbolische rechnen kann, während Matlab nur numerische Probleme lösen kann. Von daher ist es doch egal was man bevorzugt, sondern welches Problem und wie man es lösen will ist entscheidend.
mfg
CR
--
Ok Rumtreiber, treiben wir uns rum.

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

Mathematica oder Maple?

Beitrag von Stormbreaker » 20.03.2005 11:56

Da hätte ich noch eine Frage, wie sieht es denn mit Kompatibilität bezüglich Latex und anderen \'Standards\' aus?
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

Mathematica oder Maple?

Beitrag von fabian » 20.03.2005 12:04

Der LaTeX-Export von Maple ist im höchsten Maße grausam.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Gesperrt

Zurück zu „Flamewar“