Seite 1 von 1

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 19:02
von MartinZippel
Ich habe die ehrenvolle Aufgabe, insgesamt 130 verschiedene Hörbücher auf jeweils eine Audio-CD zu brennen!
Nun gut, ich hab mir das so vorgestellt: Im Brennprogramm pack ich einfach alle Dateien (1 Hörbuch = 1 MP3) in eine Liste und sag dem Programm: BRENN!
Und der legt dann los, brennt das Erste, raus mit der Scheibe, neuen Rohling rein und weiter. So ungefähr, als würde ich 130x dasselbe brennen. Ohne irgendwelche Bestätigungsmeldungen oder gar das ganze Programm fast neu zu starten(wie zB bei nero).

Ich würde dann vorher die ganzen CDs beschriften, in der Reihenfolge, wie sie in der Liste stehen.

Natürlich benutz ich Windows XP Seepferdchen Edition, aber wenn sich das lohnt, würde ich sogar irgendein Linüxchen draufwerfen.

Kennt jemand ein passendes Programm?

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 19:18
von klobs
cdrecord

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 19:39
von netAction
For-Schleife in der Bash (Kommandozeile), die das Verzeichnis durchgeht und für jede Datei cdrecord (CD brennen) startet. Gefüttert wird das Programm allerdings mit WAV-Dateien.

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 20:07
von fabian
[quote]Gefüttert wird das Programm allerdings mit WAV-Dateien.[/quote]
mp3 -> wav kann z.B. sox.

also grob:

Code: Alles auswählen

for a in *.mp3
do sox $a $a.wav
cdrecord -v speed=... dev=x,y -audio $a.wav
echo \"Naechste CD\\n\"
done
Sowas moechte man unter Windows wirklich nicht machen muessen.

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 20:22
von MartinZippel
Ich dank euch schon mal für die Tipps.
Das Umwandeln in wav ist kein Ding, dafür hab ich ein Programm, das ich sonst aber eher in die andere Richtung benutze...;-)

Kann ich dafür endlich mal mein ultra-tolles, nie genutztes Kanotix nehmen?

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 20:26
von fabian
[quote]Kann ich dafür endlich mal mein ultra-tolles, nie genutztes Kanotix nehmen?[/quote]
Sicher, warum nicht?

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 21:13
von MartinZippel
So, hab jetzt angefangen, mich durchzuwurschteln:
- Also, das mit dem Kanotix ist ja scheinbar ganz angenehm, das bootet hier direkt von DVD.
- Habe cdrecord auf einen Stick gepackt und kann das auch unter Kanotix erkennen(also, ich hab den Stick gefunden, will ich damit sagen).
- und das(den, die) bash habe ich auch gefunden. Da grinst mich an: \"root@0[knoppix]#\"
Wenn ich da irgendwelchen Mumbatz hinschreibe, dann steht da: \"bash: Mumbatz: command not found\" und ich darf nochmal
- wenn ich aber eingebe: \"for a in *.mp3\", also etwas, was durchaus mit Sinn behaftet sein könnte, dann rück ich auf die nächste Zeile mit einem tollen Pfeil.
Aber dann kann ich eingeben, was ich will, von Aktion ist nichts zu sehen.

Was muss ich tun?

Edit: Hab grad df eingegeben, aus Zufall, und da bringt er mir eine tolle Übersicht, über die Auslastung von RAM und devices und solche Sachen. Er macht also schon noch etwas.
(Unglaublich, diese Personifizierung eines Gegenstands;-))

Sklavenarbeit beim Brennen

Verfasst: 29.07.2006 21:27
von fabian
Das obige Beispielskript packst Du in eine Datei (bla.sh), diese machst du dann ausfuehrbar (chmod +x bla.sh), dann kanst Du es starten (./bla.sh).

Du musst natuerlich noch die Parameter von cdrecord anpassen, speed und device. Ersteres haengt von deinem Laufwerk ab, zweiteres erfahrst Du indem Du \'cdrecord -scanbus\' ausfuehrst.
Nach dem echo vielleicht noch eine Zeile mit Inhalt \"read\" einfuegen, aber eigentlich sollte \'sox\' so lange brauchen, dass Du problemlos in der Zwischenzeit die CD wechseln kannst.