Drm Remover

Löten, Basteln, Tippen, Schrauben.
Gesperrt
Benutzeravatar
zwobot
Beiträge: 76
Registriert: 13.10.2004 16:01
Contact:

Drm Remover

Beitrag von zwobot » 14.11.2005 03:48

Ich habe folgendes Problem:

Ich suche einen Drm remover nachdem ich beim googlen nur Fehlschläge hinnehmen musste.

DRM= Digital Rights Management.

(Also ein Programm das verhindert das ich für bestimmte Musikdateien eine Lizens erwerben muss.)

klobs
Beiträge: 207
Registriert: 18.10.2005 20:24
Name: Jan
Matrikel: 2012

Drm Remover

Beitrag von klobs » 14.11.2005 08:20

da du kein system angegeben hast poste ich mal die universalmethode:

dein kassettenrecorder
Verbrecher werden Videoüberwacht
SIE werden Videoüberwacht

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Drm Remover

Beitrag von MrGroover » 14.11.2005 10:03

Das wird generell schlecht aussehen, vor allem bei Windows Media Dateien...

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

Drm Remover

Beitrag von schwarze Pest » 14.11.2005 15:03

haben sie ma gezeigt:
line out -->line in! und dann einfach abspielen aufnehmen!
besser: digital dann so gut wie kein Qualli verlust!
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

KrisKelvin
Beiträge: 406
Registriert: 15.01.2004 19:59
Contact:

Drm Remover

Beitrag von KrisKelvin » 14.11.2005 16:17

Besser noch als Kasettenrecorder und Line Out:

Normalerweise hat ne Soundkarte auch nen Aufnahmekanal für den Ausgabe-Mix. Da spart man sich sämtliche Verluste über Kabel etc. (evtl. sogar die Analogwandlung des Soundkarten-DSP? keine Ahnung)
Les paysans les plus bêtes ont les plus grands pommes de terre.
Enfants du prof, bétail du pasteur, prospérent rarement oú jamais.
Être pointu comme le Lumpi du voisin

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Drm Remover

Beitrag von Frankynstone » 14.11.2005 21:16

Naja, gut, ich höre auch noch hin und wieder Kassetten, aber die sind einfach nicht das Medium mit Zukunft.

KK hat Recht, man kann bei modernen Soundkarten, die Aufnahme und Wiedergabe gleichzeitig ermöglichen, WAV-Wiedergabe als Aufnahmequelle einstellen. Als Pegel müsste dann 0dB oder 100% eingestellt werden. So kann man auch Internetradio mitschneiden, wenn der Stream sich nicht in einzelne Musikdateien umwandeln lässt.

Wenn der Analoge Weg über Line Out und Line In verwendet wird, empfehle ich die Aufnahme mit 24 Bit, dann normalizen, dann auf 16 Bit downsamplen. Es bringt zu viel Verluste, eine niedrig ausgesteuerte WAV mit 16 Bit zu erzeugen und dann zu normalizen.

Um Musik zu archivieren, scheint das, inzwischen allgemein bekannte, OGG-Format besser geeignet zu sein, als MP3.

Das Problem bei MP3 ist, dass die kostenlosen Encoder (besonders LAME) selbst bei hohen Bitraten hörbare Klangverschlechterungen mit sich bringen. Die Codierung ist auf Geschwindigkeit optimiert, nicht auf Psychoakustik. Probiert es aus, saugt einen Titel aus verschiedenen Quellen. Sollten theoretisch identisch klingen und gleich laut sein. Aber nix da, jeder manipuliert mit einem anderen Codec und anderen fragwürdigen Einstellungen an den Titeln herum.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

KrisKelvin
Beiträge: 406
Registriert: 15.01.2004 19:59
Contact:

Drm Remover

Beitrag von KrisKelvin » 14.11.2005 21:39

Für iTunes-Dateien: http://hymn-project.org/ (kann nix weiter zu sagen mangels iTunes/iPod)
Les paysans les plus bêtes ont les plus grands pommes de terre.
Enfants du prof, bétail du pasteur, prospérent rarement oú jamais.
Être pointu comme le Lumpi du voisin

Polygon
Beiträge: 525
Registriert: 07.12.2003 23:03

Drm Remover

Beitrag von Polygon » 15.11.2005 10:45

[quote]Probiert es aus, saugt einen Titel aus verschiedenen Quellen. Sollten theoretisch identisch klingen und gleich laut sein. Aber nix da, jeder manipuliert mit einem anderen Codec und anderen fragwürdigen Einstellungen an den Titeln herum.[/quote]

Ach und das Verfahren ist dann schlecht weil die Leute zu unfähig sind, ihre Encoder zu bedienen?

Gesperrt

Zurück zu „Technik“