Seite 1 von 1

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 01:26
von MartinZippel
Einige erinnern sich vielleicht, dass ich mit einem PrePaid-Handy meinen PC einschalten möchte. Ich habe mir jetzt so ein Handy besorgt, das gute Stück aufgemacht und den Lautsprecher entfernt. Wenn ich dieses Handy anrufe, dann liegen an den Lautsprecher-Kontakten 3V an. Die habe ich an meinen Rechner angeschlossen. Dumm ist nur, dass so ein Klingelton zu lange dauert und sich der Rechner deshalb gleich wieder ausschaltet. Ich brauch also eine Schaltung, die aus diesem langen \"Klingelimpuls\" einen Kurzen macht.
Im Netz habe ich lediglich folgenden Plan gefunden:
http://www.strippenstrolch.de/forum/boa ... hp?id=1854

Der Plan als solcher ist hier:
http://et.netaction.de/et/bilder/bild.p ... &showcat=1

Ich hab das gleich nachgebaut, aber es läuft nicht. Hab natürlich alles schon zigmal kontrolliert, aber alles was passiert, ist folgendes:
Das Relais knattert, und der 4047 wird kochend heiß.

Es wäre schön, wenn jemand eine Idee hat, was ich falsch gemacht habe, oder einen anderen Plan für mich hat. Es muss doch sicher mehr Möglichkeiten für mein Vorhaben, als diese, geben. Vielleicht fehlt mir nur das Schlagwort für die Schaltung?!

Kann bitte jemand diesen Thread ins richtige Forum schieben?
- Editiert von MartinZippel am 14.01.2006, 02:05 -

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 01:56
von netAction
Zuerst im Bios einstellen, dass sich der Rechner durch Druck auf den Einschaltknopf nicht ausschalten läßt.

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 08:48
von Marian
[quote]Ich hab das gleich nachgebaut, aber es läuft nicht. Hab natürlich alles schon zigmal kontrolliert, aber alles was passiert, ist folgendes:
Das Relais knattert, und der 4047 wird kochend heiß.
[/quote]

da wirst du wohl etwas falsch aufgebaut haben... also such lieber erstmal fehler, anstatt noch ne fehlerhafte schaltung zu produzieren ;-)

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 10:42
von FlyingMatze
1. Denk dran dass an dem Lautsprecher keine Gleichspannung anliegt. Ein kleiner Elko hinter der Diode könnte das Flackern beseitigen.
2. Such dir nen anderen Klingelton. Bei (fast) allen Handys kannst du doch einstellen, dass er nur einmal piepen soll.

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 11:25
von Konrad
Noch ne Variante:

Verknüpfe den Ausgang der Power-LED (oder irgend ein anderes Zeichen, dass der PC an ist - USB z.B. ) des Mainboards mit deiner Schaltung so, dass sie, sobald der PC an ist nicht mehr auf das Handy-Signal achtet.


Gruß
Dr.Seltsam

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 12:28
von Simplimus
genau, einen selbstleitenden MOSFET an USB-Spannung

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 15:12
von MartinZippel
Das Tolle ist, dass das Relais knattert, obwohl das SIgnal noch gar nicht anliegt.
Das Handy ist so OldSchool, dass die \"Nur Piepen\"-Funktion mit bei den Klingeltönen ist und die sind alle exakt gleich lang, die 3V liegen da immer gleich lang an, egal welcher Klingelton. Kligt komisch, ist aber so!
Das mit dem selbstleitenden MOSFET klingt ganz gut. Also wenn die PowerLED zu leuchten beginnt, unterbricht sie das ankommende Signal vom Handy zur Schaltung. Ich muss quasi dafür sorgen, dass das Leiten der LED zum Unterbrechen für das Signal wird.
Ok, ich mach mich schlau, danke.

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 16:37
von MartinZippel
Also, ich hab mal Mr. Google gefragt, und mir dann das hier ausgedacht:
http://et.netaction.de/et/bilder/bild.p ... &showcat=1

Noch einfacher wäre es ohne den zweiten Transistor:
http://et.netaction.de/et/bilder/bild.p ... &showcat=1

Den zweiten Transistor habe ich nur reingenommen, damit diese 3V nicht komplett am Mainboard anliegen, da es ja ausreicht, den Kontakt einfach zu schließen.

Den BUZ 72A hab ich ausgewählt, weil der laut Datenblatt bei einer GS-Spannung von nur 3V den DS-Stromkreis unterbricht.

Was haltet ihr davon?

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 17:44
von Konrad
Also ohne genauere Kenntnis über die Funktion bzw. eine äquivalente Ersatzschaltung des schwarzen Objekts mit der Aufschrift \"Praximus Collection\" ist es schwer zu sagen, mit der Schaltung passiert ...


Gruß
Dr.Seltsam

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 18:08
von MartinZippel
Ist das jetzt ernst gemeint?
Das ist ein Handy, genauer das Sagem My-X1.
Und die Leitungen dort kommen von den ANschlüssen das Lautsprechers.
Steht doch oben im Thread.

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 18:46
von Konrad
Hm ok - Das ganze geht doch mit ein paar Bastelkistenteilen auch einfacher ... ich mein, erst irgendson MOSFET beschaffen nervt doch nur. Außerdem wäre ich mir nicht so sicher, dass das MB tatsächlich 3V ausgibt, da ja nur eine LED angesteuert werden soll.

[img]http://rcswww.urz.tu-dresden.de/~s78341 ... /crap2.PNG[/img]


Bleibt die Frage, ob das Handy dem Lautsprecher überhaupt so viel Spannung gibt, dass ein Transistor durchgeschaltet wird...


Wie wird das Handy eigentlich mit Strom versorgt - läuft es mit Akku oder hängt es permanent am Netzadapter ?

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 18:52
von MartinZippel
Stark(!)
Danke für die Skizze! Scheint einleuchtend.
Welches Programm nutzt du denn dafür?

Also das Handy soll dann theoretisch immer am Netz hängen, der Akku hält schließlich nicht ewig.

Also vielen Dank

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 19:05
von Konrad
Eagle

Gruß
Dr.Seltsam

Impuls verkürzen

Verfasst: 14.01.2006 19:34
von MartinZippel
Eagle, das ist ja voll stark!
Und ich fummel hier \'ne Ewigkeit mitr Corel rum...

Ich hab noch ne Idee:
Könnte ich an die Anschlüsse von Power-Eingang und Mainboard nicht gleich da anschließen, wo die LED sitzt, so dass sich das ganze selber ausschaltet?

Impuls verkürzen

Verfasst: 16.01.2006 11:04
von Marian
ich würde D1 direkt an die Basis von T1 schalten, ansonsten wird evtl. die Schaltung die den Impuls gibt (also das mobile) kurzgeschlossen !

LameM

Impuls verkürzen

Verfasst: 16.01.2006 11:37
von MartinZippel
Ach so, an eben. Also, nicht dass ich das falsch verstehe:
1. Ich hänge alle Massen, bis auf díe vom Mainboard, ans Handy.
2. Die Power-LED liefert nur \'nen positiven Pol
3. D1 kommt nicht zwischen X2 und R1, sondern zwischen R2 und T2