neuer laptop

Löten, Basteln, Tippen, Schrauben.
luna
Beiträge: 745
Registriert: 21.01.2004 15:27
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Bachelor
Contact:

neuer laptop

Beitrag von luna » 26.02.2006 17:51

hi ihrs..
also ich hätte mal ne frage, wie das so mit euren empfehlungen für nen laptop ausschaut...

ich würde so um die 1000 euronen ausgeben
der sollte nen s-video ausgang haben
und möglichst keine anschlüsse vorn dran haben (weil das tierisch nervt)
ansonsten: kein breitbild, 15\", mindestens 60GB und halt as fast as possible...

grüßle!

die luna
Gebäude- und Infrastrukturmanager
-------------------------------------------------

In Statik immer nur Einsen bekommen...
und im Zwischenzeugnis ne 1,5

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

neuer laptop

Beitrag von netAction » 26.02.2006 18:25

Ich würde wieder ein IBM-Notebook von Nofost.de nehmen, .z.B. das ThinkPad Z60 für 888 Euro.

Ein schönes Design mit guter Hardware haben Acer und Apple.

Von den drei Hersetellern, bei denen ich auf jeden Fall bleiben würde, ist Acer grundsätzlich der billigste.

Benutzeravatar
Stormbreaker
Beiträge: 909
Registriert: 06.06.2004 13:07
Name: Gesine Schwan
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2012
Angestrebter Abschluss: Doktor

neuer laptop

Beitrag von Stormbreaker » 26.02.2006 18:29

Mit Acer hatte ich bisher keine negativen Erfahrungen, Apple ist zu teuer und die ThinkPads sind einfach nur hässlich. Im LIDL solls demnächst eines geben...!
Guckst du hier!
Edit: Ach Mist..Liegt wohl außerhalb des finanziellen Rahmens.
Einen Tag nachdem Bundespräsident Köhler in China war, wird zB der Bau einer Transrapidstrecke über 750km abgesagt. Dieses Jahr, vor wenigen Wochen ist das ThyssenKrupp-Siemens-Konsortium getrennte Wege gegangen. Dies kann und darf nicht sein und genau deshalb nehme ich ab jetzt das Ruder in die Hände!

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MartinZippel » 26.02.2006 18:38

Das Lidl-Gerät hat auch Breitbild, und das will sie ja gerade nicht(!)
Ich muss sagen, dass auch ich von dem Oldschool 3:4 Format überzeugter bin, als von 16:9

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

neuer laptop

Beitrag von netAction » 26.02.2006 18:47

Breitbild oder nicht ist Geschmackssache. Auf jeden Fall hat ein Breitformat-Notebook beim gleichen Platzbedarf im Rucksack mehr Bildfläche, da in der Regel nur die schmale Seite Probleme bereitet.

Ein Rechner von LIDL hat sicher kein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Apple. Eine Wartezeit von mehreren Monaten im recht wahrscheinlichen Garantiefall würde mich vom Kauf abhalten. Und irgendwelche Multimedia-Funktionen, die nur im seltensten Fall genutzt werden oder überhaupt funktionieren, würde ich nicht kaufen.

Dass die IBMs optisch nicht den Geschmack der meisten Menschen treffen, ist mir bewusst.

luna
Beiträge: 745
Registriert: 21.01.2004 15:27
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Bachelor
Contact:

neuer laptop

Beitrag von luna » 26.02.2006 18:50

ja da im süden wohnt doch niemand...
Gebäude- und Infrastrukturmanager
-------------------------------------------------

In Statik immer nur Einsen bekommen...
und im Zwischenzeugnis ne 1,5

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MrGroover » 26.02.2006 18:54

Ich sag nur: Finger weg von Gericom :-O
Was ich dir auf jeden mal raten würde: Mal bei Dell vorbeizuschauen. Ich war letztens sehr angenehm überrascht, welches Preis-Leistungsverhältnis die bieten, und da du die Geräte da auch konfigurieren kannst, bekommste erstmal nen Eindruck, was du für 1000 Öcken bekommen kannst... Problem bei Dell: reiner Versandhandel, da kostet Porto und Vor-Ort Service gleich mal ne Menge Geld...

luna
Beiträge: 745
Registriert: 21.01.2004 15:27
Geschlecht: weiblich
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Bachelor
Contact:

neuer laptop

Beitrag von luna » 26.02.2006 19:02

ich hab zur zeit einen von gericom....

will ja auch nen neuen!!!
Gebäude- und Infrastrukturmanager
-------------------------------------------------

In Statik immer nur Einsen bekommen...
und im Zwischenzeugnis ne 1,5

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MartinZippel » 26.02.2006 19:06

Ich habe jetzt seit März 04 mein Toshiba Satellite A30.
Das Ding ist mittlerweile natürlich hoffnungslos veraltet, aber es hat sich gut gehalten. Das Einzige, was kaputt gegangen ist, das ist die linke Cursortaste. Und ich hab das Ding wirklich überall benutzt, auf\'m Klo, im Mähdrescher, beim Auto-Fahren.
Also möchte ich behaupten, dass Toshiba 1a-Qualität liefert.
Außerdem, was für mich ein großer Pluspunkt ist: Die integrierte WLan-Antenne(MiniPCI - WLan-Karte habe ich vor 4 Monaten gekauft) ist richtig stark. Die hält mit allen WLan-Antennen mit, die ich sonst so kenne.
Da hast du auch im Zug Wlan-Netze, wenn du im Bahnhof stehst, hehe...
Wenn ich jetzt 1000¤ für eine Notebook ausgeben müsste, würde ich wieder ein Toshiba nehmen und dafür sogar auf Performance verzichten(die GraKa ist nicht gerade sehr stark, lag aber sicher am Modell :-O

klobs
Beiträge: 207
Registriert: 18.10.2005 20:24
Name: Jan
Matrikel: 2012

neuer laptop

Beitrag von klobs » 26.02.2006 19:11

[x] apple ibook
Verbrecher werden Videoüberwacht
SIE werden Videoüberwacht

fabian
Beiträge: 2283
Registriert: 12.11.2003 17:03
Name: Fabian
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Wohnort: München
Contact:

neuer laptop

Beitrag von fabian » 26.02.2006 19:55

Interessant; ich scheine der einzige zufriedene Gericom-Nutzer zu sein.
Le Netaction est mort, vive le Netaction !

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

neuer laptop

Beitrag von Psychodoc » 26.02.2006 19:58

mach auf jeden Fall den \"Maus-Test\" bevor Du ein Notebook kaufst...

lege Deine Maus auf die Tastatur, kippe das Display an und stütz dich dann mit aller Kraft auf das Display drauf! Wenn das Display heile bleibet und die Maus kaputt geht, dann hat das Notebook Qualität, ansonsten such lieber nen anderes ;)

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MartinZippel » 26.02.2006 20:07

Genau, noch wichtiger ist der Ausrastertest(wobei, bei Mädels vielleicht nicht sooo wichtig):
Einfach mal draufhauen, richtig dick.
Muss das Gerät schon mal aushalten.:computer:

Benutzeravatar
Santaclause
Beiträge: 257
Registriert: 18.01.2004 20:14
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003

neuer laptop

Beitrag von Santaclause » 26.02.2006 20:21

Also ich rate dir von Acer ab..die halten nichtmal ne halbe Tasse Kaffee in der Tastatur aus :(
Wenn man allerdings von dem Kaffee-Faktor mal absieht, is die Verarbeitung von deren Notebooks, für die Preise, in Ordung. In meiner Benutzdauer von 2 Jahren haben sich keine größeren Abnutzungserscheinungen eingestellt und ich bin mir fast sicher das es noch weitere Jahre
mitgemacht hätte, wäre da nicht dieser verhängnissvolle Kaffeetassenunfall gewesen...
Posts nach DIN 0815

Olaf Römer
Beiträge: 525
Registriert: 14.07.2004 18:57
Contact:

neuer laptop

Beitrag von Olaf Römer » 26.02.2006 20:29

[quote]Lege Deine Maus auf die Tastatur, kippe das Display an und stütz dich dann mit aller Kraft auf das Display drauf! Wenn das Display heile bleibet und die Maus kaputt geht, dann hat das Notebook Qualität, ansonsten such lieber nen anderes ;)[/quote]
wie geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
:madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2::madhop: :bounce2:

achso, jetzt ich zum Thema: [x] 9-Zöller von JVC -> besser geht nicht!!

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

neuer laptop

Beitrag von netAction » 26.02.2006 20:43

JVC und Dell sind nicht schlecht, stimmt. Über Toshiba weiß ich nichts, außer, dass ich ein Toshi-10,4\" Display im Beamer habe.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MrGroover » 26.02.2006 20:48

[quote]Einfach mal draufhauen, richtig dick.[/quote]
Dieser Test ist auch net zu unterschätzen, vor allem, wenn man nachher nen neuen 60x60x10 Lüfter braucht, dessen Spannung ~5V sein sollte... Man sucht sich dumm und dusselig...

Jo, der Maustest ist wichtig, vor allem bei 1400x1050er Panels (oder noch hochauflösender)... Dafür werden auf dem Display-Strich ordentliche Preise genommen...

Aber mal ne andere Frage @luna, also eigentlich die Standardfrage: Was soll denn das Notebook mal machen? Willste damit Spiele (zB NFS MW, oder auch anderen neumodischen Kram) zocken, oder soll es mehr als \'Schreibmaschinenersatz\' dienen (meine ich eher aufs Lastprofil bezogen), also nur niedere Dienste, zumindest für nen schnellen Prozessor, ausführen?
Würde ich mir jetzt ein neues Gerät zulegen wollen, würde ich auf ein paar Sachen achten, die ich zZ net hab: leise, leicht, nicht soooo groß (12\" Gerät wär gut) und lange Akkulaufzeit. Da wirds dann allerdings mit dem Preislimit etwas kritisch...

Achja, noch ne andere Empfehlung: gibt ja so PC-Zeitschriften und die testen auch ab und an mal Geräte und die Tests sind online verfügbar... Chip hat z.B. nen Preisvergleich http://www.chip.de/c1_navseite_12430122.html?tid1=14933 Einfach auf bis 999 Euro (etwa in der Mitte der Seite) klicken...

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MartinZippel » 26.02.2006 20:51

9\" ----> endlich kann ich jemanden fragen:
Wozu ist ein 9\" Notebook mit monster-GraKa gut? In meinen Augen ist das nur dann sinnvoll, wenn zu Hause noch ein 19\"er rumsteht, oder?

Das die Dinger extrem Platz sparen und deshalb für unterwegs prächtig sind, das ist offensichtlich. Aber wozu die Hammer-GraKa bei einem derartigen Display? Ich hätte keine Lust, auf 9\" irgendetwas Anspruchsvolleres als Solitär zu spielen. Ok, Minesweeper würde ich auch noch mitmachen, aber schon bei AoEII wär da bei mir Schluss.:zunge:

derMuttiIhrSohn
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2004 18:59
Contact:

neuer laptop

Beitrag von derMuttiIhrSohn » 26.02.2006 21:00

meine Ranking für deinen Zweck:

1.) IBM R52
2.) ASUS M6-Serie
3.) ASUS A3V-Serie
4.) Samsung X20
5.) rest...
0 SWS left.


MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

neuer laptop

Beitrag von MartinZippel » 26.02.2006 21:53

Ich kenn einen, der studiert Japanologie oder so was. Und der hat sich dort so ein Monsterteil gekauft.
Aber den wollte ich nicht so doof fragen :kopfkratz:
Warum sollte man nicht auch mal was spielen?

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

neuer laptop

Beitrag von Psychodoc » 26.02.2006 22:56

ich möchte hier mal Celeron M vs. Pentium M ins Rennen werfen... wo liegen bei denen die Unterschiede, ich hatte mal versucht mich schlau zu machen, hatte da dann aber nicht mehr so den Durchblick... ich glaube mir gemerkt zu haben, dass der Celeron M der alte Pentium M-Kern (banias, oder?) ist...

... wie sieht es beim Celeron M mit den Stromsparmodi aus... wurden da welche weggekürzt oder ist der Celeron M dem Pentium M in der Akkulaufzeit ebenbürtig ? Deutlich günstiger ist der Celeron M ja... und von der Rechenleistung bestimmt absolut ausreichend für die meisten Notebook-Anforderungen... (also Office,Surfen und Präsentationen... für alles andere hat man nen Rechner mit ordentlich Power zu Hause stehen)

Benutzeravatar
schwarze Pest
Beiträge: 929
Registriert: 25.11.2003 12:19
Contact:

neuer laptop

Beitrag von schwarze Pest » 27.02.2006 01:17

Ich finde das HP Compaq nicht schlecht:
HP nx6125
Gute Laufzeit bei nicht schlechten komponenten!
Und der Preis ist dort wirklich gut!
Der beliebteste Fehler von Leuten, die etwas absolut idiotensicheres konstruieren wollen ist der,
dass sie den Erfindungsreichtum von absoluten Idioten unterschaetzen.
Douglas Adams
mein System

-DC-
Beiträge: 637
Registriert: 19.09.2004 16:16
Contact:

neuer laptop

Beitrag von -DC- » 27.02.2006 09:19

Ich will mir demnächst auch einen neuen Tragbaren Rechenknecht zulegen, allerdings will ich schon gerne mal ab und zu ein zogie drauf laufen lassen, und habe so einen wunder-core-dou centrino ins auge gefasst.
Da das ding mir als desktopersatz dienen soll und deshalb auch ca 5-8h täglich am stück läuft, wollte ich zu keinem \"billig\" aldi teil greifen. was habt ihr für erfahrungen mit notebooks im dauerbetrieb ?

Ich würde ja auch gerne bei dell mal vorbeischauen, aber ich brauche kein windows xp, geht das auch das man das da nicht mit kauft oder ist das immer dabei ? auf der normalen auswahlseite konnt ichs nicht los werden

und dann wäre da noch die frage nach dem takt der dou cpu .. reichen die billigeren 1,66 Ghz oder sollten es doch schon 1,8 sein ? wie groß ist der geschwindigkeitsgewinn ?

sagt mal was dazu ;)
Wus, du verschtist miech net? Guge e mol do -> http://de.wikipedia.org/wiki/Erzgebirgisch

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1955
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

neuer laptop

Beitrag von netAction » 27.02.2006 09:32

Wie man die Windoof-Lizenzen loswird, wüßte ich auch gerne. Meine \"braucht\" mein Bruder in der Firma.
Ich habe seit drei Jahren ein Acer Aspire und seit 1,5 Jahren ein Thinkpad. Beide sind ununterbrochen an, liegen dauernd auf dem Teppich, im Auto und an anderen ungemütlichen Stellen.

Beim Acer war irgendwann die Batterie kaputt und die Strombuchse wackelig. Letzteres habe ich kurzerhand auf dem Mainboard selbst gelötet.
Beim IBM war das Netzteil kaputt. Nach einem Anruf hatte ich am nächsten(!) Tag ein neues im Briefkasten. Da IBM mit 12V arbeitet, geht das Notebook auch ohne Adapter im Auto oder am Halogentrafo, der besser für Dauerbetrieb geeignet ist.
Das neue 12V-Netzteil liegt nur noch im Koffer für unterwegs.
Außerdem habe ich mal eine Taste aus der IBM-Tastertur gerissen. Auch da lag am nächsten Tag der Ersatz im Briefkasten.

Thomas

Gesperrt

Zurück zu „Technik“