Suche nen Motor zum "Stellen"

Löten, Basteln, Tippen, Schrauben.
Gesperrt
Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Psychodoc » 14.03.2007 21:39

Ich suche den Namen für einen kleinen Elektromotor, der beiStrom- Impuls einen kleinen Bolzen \"rausschießt\" um damit ein Schloss aufzudrücken... die Kraft die dieser Bolzen bringen muss ist nicht sonderlich hoch, der Weg den er sich bewegen muss rel. gering 1 cm reicht... schön wäre es, wenn der \"Bolzen\" nach dem Impuls wieder in seine Ausgangslage zurückkehren würde...

Also von der Sache her ein \"Stellmotor\" der sich selbst zurückstellt und das möglichst klein, 12 Volt, ... habt ihr ne idee wie son teil heisst, oder ne Idee wo ich sowas finde...

bei Ebay gibts mehr oder weniger nur den typischen Zentralveriegelungs-Stellmotor, der für meine anwendung evtl. zu schwach ist und zu groß und nicht selbst zurückstellend...

vielen dank

Vernichter
Beiträge: 169
Registriert: 21.11.2003 11:40
Matrikel: 2003
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Vernichter » 15.03.2007 00:07

klingt ja fast wie die Beschreibung eines Stellventils mit Rückstellfeder, vielleicht lässt sich da was basteln.
Wer Freizeit totschlägt wird mit Langerweile bestraft!!!

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Easyrider » 15.03.2007 11:43

[quote]nen emagnet der den bolzen in eine richtung antreibt und ne rückhol feder[/quote]
Rrrrischtisch.
Ich hätte mal so ganz spontan an ein Magnetventil gedacht, was man evtl ausschlachten könnte.
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Psychodoc » 15.03.2007 18:16

danke schonmal für Eure Hinweise, die Idee ist gut und wahrscheinlich gar nicht so schwer zu basteln... ich glaube bei Pollin gibts sogar sowas in der Art...

daystar
Beiträge: 29
Registriert: 18.04.2005 07:10

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von daystar » 15.03.2007 23:01

also ich hatte mir bei Ebay einen Zentralverriegelungs-Motor gekauft, siehe den z.B. Link
Nachteil ist, er zieht, statt rauszuschießen, allerdings stellt er sich sofort zurück, sobald die 12 Volt nicht mehr anliegen. Zur Zugkraft wird im Artikel leider nichts gesagt, allerdings ist relativ schwer gefallen den Bowdenzug festzuhalten, wenn die Spule anzieht.

Frankynstone
Beiträge: 2020
Registriert: 20.11.2003 18:32
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Frankynstone » 15.03.2007 23:54

Hubmagnet,

um mal den Begriff einzuwerfen, ohne den Thread gelesen zu haben.
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten.

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Psychodoc » 16.03.2007 19:47

die Lösung mit Zugmotor scheint ja der Standard schlechthin zu sein für das Kofferraum-aufmachen-Problem (um das es sich auch bei mir handelt)

@Franky: Danke für das Suchwort... darauf war ich gestern dann auch schon gestoßen und war vorhin beim Conrad um die Ecke, laut Katalog solls da sowas geben, in Real dauerts aber ne Woche bis die das Teil bestellt haben...
Nachdem ich den Verkäufer gefragt hatte, ob er schonmal so ein Teil in der Hand gehabt hatte: \"Nein\", hätte ich mir meine nächste Frage gleich sparen können: \"Schiesst der Stift nach aussen oder nach innen?\" ==> Blick auf Homepage: \"Zugmagnet\", also nach innen, ich dann: \"und was wenn mans umpolt\",rechte Hand nach oben (auf die Rechte Handregel hingewiesen)... \"wie gesagt, ich hab das Teil noch nicht in Echt gesehen, aber es gibt unsere technische Kundenhotline, wir rufen da auch immer an, wenn wir nicht weiter wissen\"...
==> wozu ein Riesen-Ladengeschäft mit Fachverkäufern, wenn dort eh nicht alle Artikel des Hauptkataloges rumliegen, die Lieferzeit länger ist als wenn ich es im Internet selbst bestelle und die Verkäufer selbst bei der Hotline anrufenmüssen um Fragen zu beantworten....

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

Suche nen Motor zum "Stellen"

Beitrag von Easyrider » 16.03.2007 20:26

ja wenn du so fragst is Conrad echt fürn Arsch. Ich wollte mal nen 08/15 schrittmotor... musste auch erst bestellt werden. dann wollte ich mal einen IC (einer für Schrittmotoren h3h3). nen L297. kosten bei reichelt gute 3Eusen. Conrad wollte gleich mal 10¤ für das Ding. da hab ich auch so bei mir gedacht: Moment. 3.1¤ + 5.6¤ Nachnahem (Das waren mal 4.5¤!!!!!) ist immernoch <10¤. wieso lebt conrad noch?
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333


Konrad
Beiträge: 141
Registriert: 17.07.2004 13:13

Suche nen Motor zum \

Beitrag von Konrad » 01.04.2007 23:16

Moment ! - ohne jetzt Conrad übermäßig in Schutz nehmen zu wollen ... aber in diesem Punkt haben sie Recht. Es gibt wohl kaum Adapter, die einen USB-Host implementiert haben, um dann nichts weiter als nur eine PS2-Schnittstelle anzubieten. Die Tastaturen, die wo man mit beiden Schnittstellen betreiben kann, regeln die Protokoll-Angelegenheiten selber und der beigelegte Adapter macht tatsächlich nichts weiter, als die Leitungen von einem Stecker auf den anderen zu übertragen. Ein USB-Gerät, das selbst von PS2 noch nie was gehört hat wird man mit einem solchen Adapter nicht in Gang bekommen.


Gruß
Dr.Seltsam
Algem-Einbildung ist nur eine spezielle Form der Einbildung ....

Gesperrt

Zurück zu „Technik“