Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
biotonne
Beiträge: 89
Registriert: 24.11.2004 20:26

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von biotonne »

http://www.mr.inf.tu-dresden.de/%7Epoec ... _wiedh.pdf
http://www.mr.inf.tu-dresden.de/%7Epoec ... bung-6.pdf

Bei der 8. Übung auf Seite 2 der Befehl (10) und bei der 6.4 Seite 12 . Beide Register r6 und r7 enthalten die Länge eines Feldes, aber bei r7 wird in der Schleife um eins verringert (versteh ich), aber wieso wird bei r6 4 abgezogen??? Bei r6 steht noch als Kommentar \"Länge in Byte\", obwohl die Zahl als .word gespeichert wird. Hat das etwas damit zu tun?
Danke für die Antworten.
Nichts ist praktischer als eine gute Theorie
Bienchenkiller
Beiträge: 240
Registriert: 12.10.2004 21:53

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von Bienchenkiller »

6.4:
Hier werden mit r7 die noch zu bearbeitenden Felder gezählt, also beginnend mit n Feldern, dann n-1, n-2 ... 1, 0.

8. Übung bei r6:
Hier wird nicht die Anzahl der Felder (n), sondern deren Gesamtlänge (je 4 Byte) gezählt, also n*4 Byte. Deswegen steht da auch Länge in Byte. Die Zahl ist natürlich trotzdem ein Word.
Bloß weil ich die Länge in byte messe, nehme ich noch lange keinen Datentyp \"byte\". Wenn ich nen Weg in Metern messe, nehm ich ja schließlich auch keinen Datentyp \"Meter\". ;-)
sook_netaction
Beiträge: 332
Registriert: 21.11.2004 16:49
Kontaktdaten:

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von sook_netaction »

[quote]Hier werden mit r7 die noch zu bearbeitenden Felder gezählt, also beginnend mit n Feldern, dann n-1, n-2 ... 1, 0.[/quote]
Du meinst statt \"Felder\" bestimmt \"Wörter\", weil die Anzahl der Felder ist gegeben und verändert sich nicht: nämlich 2

Trotzdem danke.
Erfolg verführt / Ehrgeiz verblendet / Eitelkeit vernichtet / Erkenntnis kann die Hölle sein

Bienchenkiller
Beiträge: 240
Registriert: 12.10.2004 21:53

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von Bienchenkiller »

Volltreffer!
biotonne
Beiträge: 89
Registriert: 24.11.2004 20:26

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von biotonne »

ich bin bei beiden davon ausgegangen, dass die Anzahl der Elemente im Feld gemeint war und nicht die Länge. Danke
Nichts ist praktischer als eine gute Theorie
DjKeeper
Beiträge: 33
Registriert: 17.12.2004 12:16

Ü Inf 8.1 Vergleich mit 6.4

Beitrag von DjKeeper »

Im Bezug zu Aufgabe 6.4: Wieso ist es denn nötig, vergleicht der Befehl \"seq\" nicht das gesamte Register auf einmal? Die zu vergleichenden Datenfelder sind 32 bit groß, und passen damit komplett in jeweils ein Register. Mit seq werden nun beide Register verglichen: wesshalb wird die Adresse im Falle von seq=1 immer um 4 byte verschoben?

edit: habs schon kapiert, felder sind n-variablen mit (in diesem fall) 32bit breite.
- Editiert von DjKeeper am 21.02.2005, 18:14 -
Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“