ET Klausur 00 AUFG. 2

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von tOSCh » 27.02.2005 21:16

Ich weiss, dass es hier schon nen Threat dazu gibt, der is aber total unübersichtlich. Deswegen eine konkrete Frage zur Aufgabe 2a der Klausur von 2000. Ich bekomm nix gescheites für die Parabel U(t) raus.
Vielleicht kann mal kurz jemand zeigen wie es gemacht wird. Ich hab ja 2 Punkte gegeben, aber ich komm nich vorran.
Vielleicht sollte ich ja auch Schluss machen für heute.

Cyah, Schubi

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von Simplimus » 27.02.2005 21:26

Ich weiß nicht, wo du die Bedrohung (threat) hier siehst, aber dieses ist ein Gesprächsfaden (thread)
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von tOSCh » 27.02.2005 21:30

OK danke für die Korrektur.

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von meddle » 27.02.2005 21:53

Hallo Schubi!
Du weißt die beiden Punkte und du weißt, dass die erste Ableitung im Scheitelpunkt 0 ist.

Mit diesen drei Informationen kannst du y = ax²+bx+c auflösen. Ist also nur ein Gleichungssystem mit drei unbekannten. Nu isses leicht, gibs zu!
byebye jens

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von tOSCh » 27.02.2005 21:55

Ich kotzt grad voll ab :( Stimmt leicht is das schon, aber wenn ich mir diese ganzen anderen Aufgaben angucke, dann hab ich kein gutes Gefühl für Mittwoch.

Cyah, Schubi

Bei der 6.13 im Übungsheft

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von Easyrider » 28.02.2005 14:55

Das is doch ne nach rechts Verschobene Parabel, hat also die Form: (x-x0)^2*a
Hier konkret: (t-t1)^2*U0 und damit das ganzte passt musste das noch mit 100 multiplizieren
also: U(t) = (t-t1)^2 * 100 * U0 = (t-t1)^2 *5*10^10
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333

Micha
Beiträge: 60
Registriert: 20.10.2004 07:23

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von Micha » 28.02.2005 15:47

sehr richtig erkannt man kann (und sollte das auch) die Formel einfach ablesen. allerdings ist:

[quote]und damit das ganzte passt musste das noch mit 100 multiplizieren[/quote]

nicht gerade ne einleuchtende Begründung! Außerdem stimmen dann die Einheiten nicht mehr.

Wie oben schon richtig erwähnt muss, da die Parabel nach rechts verschoben ist, der Anteil der Verschiebung (t1) von x abgezogen werden damit zum Zeitpunkt t1 eine Spannung von null herauskommt. Das bewirkt zum Zeitpunkt null jedoch ein Multiplikation von Uo mit (-t1)^2. Deshalb muss Uo durch (-t1)^2 dividiert werden! (Was natürlich korrekter weise einer Multiplikation mit 100 entspricht). In der Klausur würde ich jedoch empfehlen /(t1)^2 zu schreiben oder zumindest *100 1/s^2 damit der Korrigierende sieht das ich auch weiß was ich da mache.

Easyrider
Beiträge: 427
Registriert: 30.11.2004 00:13
Contact:

ET Klausur 00 AUFG. 2

Beitrag von Easyrider » 28.02.2005 20:30

@ dasRolf

Hast recht, ich hab die Einheiten weggelassen, das war net korrekt.
Wer glaubt, dass ein Bauleiter einen Bau leitet, der glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
http://server6.das-arbeitslosenspiel.de ... p?id=15333

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“