praktikator

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
manudaskanu
Beiträge: 11
Registriert: 24.11.2003 18:57
Contact:

praktikator

Beitrag von manudaskanu » 24.11.2003 19:02

hi@all!

habt ihr schon mal eure aufgabe der woche angeschaut?
also ich fände es mal interressant zu sehen ob dieselben automatisch generiert wurden und somit von der struktur her gleich sind! weis jemand ob die eingabe des ergebnisses mehrmals mögl. ist?
thnx

ps: wer rechtschreibfehler findet kann sie behalten...

ausmilkel
Beiträge: 16
Registriert: 24.11.2003 21:05
Contact:

praktikator

Beitrag von ausmilkel » 24.11.2003 21:15

hallöle!

hab mir das ding mal angeschaut. von der struktur her sind sie gleich, hab mit einem kollegen verglichen. das mit mehrmaliger eingabe is, so denk ichs mir, wohl nich möglich, da das erste eingegebene ergebnis gespeichert wird. wäre ja sonst blöd. ;-)

viel spaß beim lösen
Andere feiern nur.... WIR machen Party

-ETMT KG-

Zappelino
Beiträge: 241
Registriert: 19.11.2003 13:10
Contact:

praktikator

Beitrag von Zappelino » 24.11.2003 23:03

:-) hallöle

mich würde mal interessieren ob die spalte drei (lösung) der lösung der aufgabe entspricht und ob diese auch bei falscheingabe einer lösung erscheint ??? meine war ja zum glück richtig *feix*

sTaY CoOl:) ZaPPelZzz

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1956
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

praktikator

Beitrag von netAction » 25.11.2003 08:35

Hallo @all!

Momentan reagiert der TU-Server mit dem Praktikator überhaupt nicht. Vorhin ging er noch, naja, besser: er hinkte. Mein Fazit: Der Praktikator ist auch nicht besser als die CD, die man hoffentlich zurückgeben kann. Ich frage mich, was für ein Spezialist so etwas programmiert.

Thomas

MegaData
Beiträge: 210
Registriert: 24.11.2003 17:28
Contact:

praktikator

Beitrag von MegaData » 25.11.2003 15:49

Hey Folks... Labern wir doch mal nicht um den heissen Brei herum, ich glaube kaum, das für 500 Studenten unterschiedliche Aufgaben gemacht worden sind... Also HIER das ist meine Schaltung. Folgende Größen sind gegeben:
Uq = 10 V; R = 2 Ω; I1 = 5,55 A

_________________________________________________________

Aufgabe:

_________________________________________________________

Berechnen Sie für die gegebenen Werte die von der Spannungsquelle gelieferte Leistung in Watt. Geben Sie den Wert ohne Einheit ein.
Berechnen Sie die von der Stromquelle gelieferte Leistung!
Für welchen Wert der Spannungsquelle ist die am Widerstand umgesetzte Leistung 0?

Also, jetzt kann man ja mal vergleichen, wieviele die Gleiche Aufgabe haben ;) Wenn es jede Woche so eine Aufgabe gibt, und es noch einen Punkt geben würde, käme man ja vielleicht noch auf max. 7 oder 8 bis zur Prüfung... !?
Und fertig.
CU, MegaData
\"Wann wird\'s denn voll hier?\"

Siehst Du vielleicht eine Kristallkugel neben den Plattenspielern stehen ?
Das Einzige was der DJ ungefähr voraussagen kann ist: Wann er voll ist.

Willi
Beiträge: 69
Registriert: 20.11.2003 16:04
Contact:

praktikator

Beitrag von Willi » 25.11.2003 17:27

Jo ich hab ne ähnliche Aufgabe!!!
Also wer hat ne Lösungsidee für die dritte Frage??? Die ersten beiden sind ja ähnlich einer Übungsaufgabe!!!
Don\'t run from Snipers, you\'ll only die tired!

http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=Lattenhuber
\\__ .-> Mein Rechner

ausmilkel
Beiträge: 16
Registriert: 24.11.2003 21:05
Contact:

praktikator

Beitrag von ausmilkel » 25.11.2003 17:42

Moin moin

erst mal zu Megadata: Die aufgaben sind von der struktur her alle gleich, richtig. sind nur von den stromwerten unterschiedlich bei jedem.

Nun zu Willi Tanner: schau dir mal die Spannung an die über R liegt. Welche ist das und wie groß muss sie sein damit die leistung null wird. :-O
Andere feiern nur.... WIR machen Party

-ETMT KG-

primel
Beiträge: 74
Registriert: 12.11.2003 17:53
Contact:

praktikator

Beitrag von primel » 25.11.2003 18:02

hi
also ich hab lediglich nen anderen wert für I1...ansonsten alles das gleiche...ne kurze frage...ideale strom-und spannungsquellen besitzen doch keinen innenwiderstand, oder?
dann könnte ich doch auch den 2ohm widerstand vernachlässigen, da dann eh der ganze strom über die spannungsquelle abfließen würde...strom geht ja glaub ich immer den weg des geringsten widerstandes (wie ein student auch:-))...dann wärs ja ganz einfach...nämlich genau so wie in der 5. übung...korregiert mich, wenn ich falsch liege

Master of Desaster
Beiträge: 259
Registriert: 25.11.2003 17:51
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2003

praktikator

Beitrag von Master of Desaster » 25.11.2003 18:07

Und wozu gibt´s dann nen Knotensatz???(?)(?)
Two sounds are better then ONE

MegaData
Beiträge: 210
Registriert: 24.11.2003 17:28
Contact:

praktikator

Beitrag von MegaData » 25.11.2003 19:11

Naja, ich wär ja so drangegangen:

über den Widerstand rechne ich für die Stromquelle das U und für die Spannungsquelle das I aus. Dann kann ich für beide Quellen getrennt P=U*I rechnen und hab die Leistungen. Oder is das nich korrekt ? Bei 3. hätte ich wohl mal eiskalt auf 0 getippt, da 0*I = 0 --> U*0=0 ODER ?
Wer siehts genauso, wer kanns besser ?!
\"Wann wird\'s denn voll hier?\"

Siehst Du vielleicht eine Kristallkugel neben den Plattenspielern stehen ?
Das Einzige was der DJ ungefähr voraussagen kann ist: Wann er voll ist.

ausmilkel
Beiträge: 16
Registriert: 24.11.2003 21:05
Contact:

praktikator

Beitrag von ausmilkel » 25.11.2003 19:17

moin megadata

u von der quelle liegt auch über der stromquelle
musst nur den strom berechnen der durch r fließt über u von quelle durch r. dann i quelle i von r, dann hast den strom den die spannungsquelle aufnimmt oder abgibt
Andere feiern nur.... WIR machen Party

-ETMT KG-

ausmilkel
Beiträge: 16
Registriert: 24.11.2003 21:05
Contact:

praktikator

Beitrag von ausmilkel » 25.11.2003 19:30

achso und wegen der der 3. frage liegt megadata gar nicht schlecht ;-)
Andere feiern nur.... WIR machen Party

-ETMT KG-

MegaData
Beiträge: 210
Registriert: 24.11.2003 17:28
Contact:

praktikator

Beitrag von MegaData » 25.11.2003 19:34

Is ja sehr beruhigend das ich wenigstens n bissel was aus meinen 2 Jahren Physikleistungskurs hier einbringen kann :-O

Ich glaub wir können uns dann nächste Woche angespannt über die Algebra-Hausaufgabe unterhalten, liebe IST\'ler :)
\"Wann wird\'s denn voll hier?\"

Siehst Du vielleicht eine Kristallkugel neben den Plattenspielern stehen ?
Das Einzige was der DJ ungefähr voraussagen kann ist: Wann er voll ist.

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1956
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

praktikator

Beitrag von netAction » 25.11.2003 19:48

Es ist doch gar kein Problem, daß die Stromquelle bei 3. 0V = kurzgeschlossen wird. Nur leer darf sie nicht laufen! Beim Kurzschluß hat sie sogar die niedrigste Leistung, nämlich 0W.

primel
Beiträge: 74
Registriert: 12.11.2003 17:53
Contact:

praktikator

Beitrag von primel » 25.11.2003 20:21

nach der stromteilerregel würde über den widerstand kein strom fliessen...ich habs mal mit multisim nachgebaut und da is der strom ebenfalls null...aber das wär denk ich mal echt zu einfach dann und in diesem fall absolut nicht anwendbar

Oxygen
Beiträge: 166
Registriert: 20.11.2003 15:44
Contact:

Server down??

Beitrag von Oxygen » 25.11.2003 20:32

Kann das sein, dass der Serva zum registrieren grad nich mitmacht, oder bin ich da nur zu blöd für?? Alles eingetragen und dann kömmt immer \"Aktion abgebrochen\". Was soll der Sch***??? Würd auch gern meinen Senf dazu geben und mir n paar Punkte verdienen 8-)

Edit: ok, nach dem 3,74*10^264 sten Versuch hats geklappt... :-O
1 Kilowatt = 2 Pfund Elektrizität

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1956
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

praktikator

Beitrag von netAction » 25.11.2003 20:37

Das ist sehr häufig. Du kannst besser fragen, warum der Server manchmal geht.;-) Das betrifft immer nur den TU-Server mit dem Praktikator, nicht den kommerziellen Scholar-Rechner.

Thomas

Oxygen
Beiträge: 166
Registriert: 20.11.2003 15:44
Contact:

praktikator

Beitrag von Oxygen » 25.11.2003 20:48

Okay, hohle Frage:
Wenn U und I gleichgerichtet sind (wie im Fall Spannungsquelle) ist doch die Leistung P=U*I positiv und im Fall der Stromquelle, wo U und I entgegengesetzt gerichtet sind ist die Leistung negativ??? Das ausrechnen is janich das Ding, aber mit den Vorzeichen haperts bei mir son bissl. Also is des richtigrum oder musses andersrum sein???
An die dritte Frage stürz ich mich gleich...
1 Kilowatt = 2 Pfund Elektrizität

Master of Desaster
Beiträge: 259
Registriert: 25.11.2003 17:51
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2003

praktikator

Beitrag von Master of Desaster » 27.11.2003 10:03

Richtet sich das Vorzeichen nich danach in welchem Pfeilsystem man\'s betrachtet:O
Also müsste man besser fragen wer Erzeuger und wer Verbraucher is.
Two sounds are better then ONE

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

praktikator

Beitrag von Simplimus » 27.11.2003 18:34

Das mit den Vorzeichen ist im Grunde gar nicht so schlimm. Es ist völlig egal, wie rum du deine Pfeile anbaust, du musst darauf nur deine Formeln aufbauen und darauf achten, wie du sie verwendest.
Wenn dein Ergebnis positiv ist, dann ist das Bauteil, genau das, was dein Zählpfeilsystem aussagt:
Wenn du ein VerbraucherZPS benutzt hast, ist das die verbrauchte Leistung. Die erzeugte ist dann genau der negierte Wert.
Wenn du ein ErzeugerZPS benutzt hast, dann ist das was du ausgerechnet hast, die erzegte Leistung.

Ist das Ergebnis negativ, im Verbraucherzählpfeilsystem (zB -200W), dann ist es ein Erzeuger mit positiver Leistung (+200W)

Beim VerbraucherZPS sind beide gleichgerichtet, beim ErzeugerZPS entgegengesetzt!;-)
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

MorpheusC
Beiträge: 3
Registriert: 27.11.2003 21:17

praktikator

Beitrag von MorpheusC » 27.11.2003 21:28

(!) (!) (!) Hallo, (!) (!) (!)

am Besten wär\'s vielleicht gewesen, ihr hättet mal einen Vorschlag gemacht, wie man\'s rechnen kann und hättet eure Zahlen dazu gemischt. So kann jeder vergleichen und seine Kritik dazu geben. Denn so hat jeder doch nur das gleiche erzählt und was anderes gemeint...

cu

(!) (!) (!) (!) (!) (!) (!) (!) (!)
P.S.: Dies ist ein hinweis, damit man nicht stundenlang dem Forumgeschehen folgen muss...

MegaData
Beiträge: 210
Registriert: 24.11.2003 17:28
Contact:

praktikator

Beitrag von MegaData » 27.11.2003 21:35

Also ich hab meins jetzt eingegeben, es schein gestimmt zu haben.
Ich habe für die Spannungsquelle -5,5W (da die bei mir dann ein Verbraucher war), für die Stromquelle 55,5W und bei 3. 0 angegeben.
Sprich:Über Usp/R hab ich Isp rausbekommen. Usp * Isp gibt mir an, wieviel der Widerstand verbrät. Bei mir: 50W. Da Usp auch Ust ist, kann ich mit dem gegebenen I ganz leicht Pst ausrechnen. Davon zieh ich die 50 W vom Wiederstand ab, dann bekomm ich die Leistung der Spannungsquelle raus. Da diese bei mir ein Verbraucher is, setz ich ein Minus davor.
Das bei 3. NULL rauskommt, dürfte nun aber auch dem Letzten klar sein, oder ?
So, dann bis morgen zur 1. :)

MegaData
\"Wann wird\'s denn voll hier?\"

Siehst Du vielleicht eine Kristallkugel neben den Plattenspielern stehen ?
Das Einzige was der DJ ungefähr voraussagen kann ist: Wann er voll ist.

Oxygen
Beiträge: 166
Registriert: 20.11.2003 15:44
Contact:

fuckit??

Beitrag von Oxygen » 28.11.2003 18:53

okay ich weiß nicht obs schon die runde gemacht hat:

0 ist bei drittens wohl nicht richtig, hat die gute frau merker heute gemeint :O

weiß jemand obs die richtigen lösungen irgendwann mal vorgerechnet gibt?? mich würd das schonmal interesieren
1 Kilowatt = 2 Pfund Elektrizität

MegaData
Beiträge: 210
Registriert: 24.11.2003 17:28
Contact:

praktikator

Beitrag von MegaData » 28.11.2003 20:04

Äh...
also so richtig kann ich das nich glauben, denn bei mir stand ne Tabelle dann da: Originaleingabe und meine Eingabe, die hat überein gestimmt, und bei mir war 3. = 0...

MegaData
\"Wann wird\'s denn voll hier?\"

Siehst Du vielleicht eine Kristallkugel neben den Plattenspielern stehen ?
Das Einzige was der DJ ungefähr voraussagen kann ist: Wann er voll ist.

Benutzeravatar
netAction
Beiträge: 1956
Registriert: 30.10.2003 17:04
Name: Thomas Schmidt
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Doktor
Wohnort: Berlin
Contact:

praktikator

Beitrag von netAction » 28.11.2003 20:25

Neenee.
Originaleingabe ist das, was Du eingegeben hast.
Eingabe ist das, was der Server als Zahl herausgefilter hat. z.B. werden aus der Originaleingabe die Zahlen gelöscht.

Das Ergebnis steht da nicht!

@Oxygen: Wenn 3 wirklich != 0, dann haben wir alle ein Problem. Aber nach angewandter Statistik haben viele Studenten eher das richtige Ergebnis als jemand, ich will nichts unterstellen, der wahrscheinlich irgendetwas verwechselt hat.;-) Vielleicht bringt Schwarz nächste Woche die Lösung.

Thomas

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“