[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von tOSCh » 27.07.2005 00:06

Moin, moin,

bin bestimmt der einzige (bekloppte) der hier um diese Zeit noch rechnet. Ich hab ein Problem mit der Aufgabe II-1.11 und zwar komme ich bei der Normierung von

\\Large \\varphi(x)= \\frac {I}{2\\pi \\kappa a} \\frac{1}{sqrt{(\\frac{x}{a})^2+1}

wenn ich das normiere

\\Large \\frac {\\varphi(x)}{\\varphi(a)}

komme ich auf ein anderes Ergebnis als von der lieben Frau Achilles.

und zwar komme ich auf:

\\Large \\frac {\\varphi(x)}{\\varphi(a)} = \\frac{sqrt(2)}{sqrt{(\\frac{x}{a})^2+1}

is meins nun richtig, oder bin ich nur zu dumm!?!?!

Cyah, schubi

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von Maiko » 27.07.2005 00:26

Setz doch mal ein paar Werte für deine vakanten Größen ein. Da kannst du vergleichen, ob dein Ergebnis mit dem der Achilles übereinstimmt.

Vielleicht hast du die ganze Geschichte bloß bissel anders umgeformt.
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von tOSCh » 27.07.2005 00:36

ich weiss nich, qualitativ ändert sich glaub ich, durch die \\large \\sqrt{2} im Zähler, am Diagramm nix

bei der Normierung von E(x) passiert genau dasselbe. Da steht bei mir ein sqrt{2^3} im Zähler. KOMISCH IS DAS SCHON!?!?!

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von Maiko » 27.07.2005 01:00

[quote]ich weiss nich, qualitativ ändert sich glaub ich, durch die \\large \\sqrt{2} im Zähler, am Diagramm nix[/quote]

Naja, ich meinte eigentlich, dass du dir mal konkrete Werte für x und a ausdenken und dann das Ergebnis berechnen solltest (im calc-Menü).
Graphisch kann das manchmal täuschen.
So weißt du genau, obs richtig ist oder nicht.
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

0815
Beiträge: 185
Registriert: 09.02.2005 11:31

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von 0815 » 27.07.2005 07:27

du normierst ja auf fa wenn ich das richtig sehe...

aus deiner ersten gleichung such ich mir alle konstanten größen raus und mein fa ergibt sich zu:

fa = I / (2*pi*kappa*a)

jetzt bildest du einfach f(x) / fa

f(x) / fa = 1 / { Wurzel aus [ (x/a)^2 + 1) ] }
Wenn man aus schimmeligen Brot Penicillin machen kann, dann kann man auch aus Dir was machen!
Du bist DEUTSCHLAND

... billig muss es sein - koste es, was es wolle ...

meisterdreister
Beiträge: 70
Registriert: 01.03.2004 14:57

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von meisterdreister » 27.07.2005 12:14

@ 0815 ich habe auch ein kleines Brainstorming gemacht zu der Aufgabe und da muß ich sagen das Schubi irgendwie recht hat denn ich habe das gleiche Problem.
Ich rechne mal das genau vor und einer sagt mir ob ich einen Denkfehler habe:

Und zwar f(x) in normierter Form lautet:=  \\left( \\frac I{2*Pi*k*a} \\right)*\\left( \\frac 1{sqrt ((x/a)^2+1)} \\right)

(man hat das gedauert dem Formeleditor das klar zu machen was ich will, aber Übung macht den Meister ;-) )
wenn ich dann für x=a einsetzte damit f(a) bekomme bleibt bei dem Wurzelausdruck nunmal 1/sqrt 2 stehen und nicht wie bei der achilles 1/sqrt 1.

Da hat die eindeutig einen Fehler gemacht den Sie kreuz und quer bis zum Schluß der Aufgabe durch schleift !!!
Ich kann auch nicht alles wissen !!!

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von Waschhausernst » 27.07.2005 14:33

wieso wollt ihr da unbedingt normieren? is doch ni gefordert.
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

meisterdreister
Beiträge: 70
Registriert: 01.03.2004 14:57

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von meisterdreister » 27.07.2005 15:19

Na klar wird das verlangt, denn in der Grafik mußte ja x/a normiert zeichnen !!!
Ich kann auch nicht alles wissen !!!

stego
Beiträge: 27
Registriert: 04.01.2004 21:24

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von stego » 27.07.2005 18:45

Ich glaube, ihr habt da was mißverstanden.
In der Aufgabe steht:
\"Berechnen Sie das Potential und die elektrische Feldstärke an der Erdoberfläche in Abhängigkeit von x und stellen Sie beide Verläufe in Abhängigkeit von x/a grafisch dar.\"

-> in der Funktion steht ein Ausdruck von x/a - sonst nix (da steckt die Normierung schon drin)

Waschhausernst
Beiträge: 137
Registriert: 03.11.2004 17:07
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von Waschhausernst » 27.07.2005 22:38

mein reden, ihr müsst doch nur das a aus der wurzel und ausm zähler ziehen und einfach normieren. da steht nicht, dass ihr mit Vieh(a) :-O normieren sollt. hab das beim lösen doch auch ni gebraucht.
Wer den Hopfen nicht ehrt, ist das Bierchen nicht wert.

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 über 3.8 - .....

Beitrag von tOSCh » 28.07.2005 18:41

So ich erweitere hiermit diesen Thread mit der AUFGABE 3.8

Und zwar bei a) ich nehme die Ergebnisformel von 3.7

und setze an \\Large H=\\frac{2I}{4 \\pi R} (-e_z)

Aber wenn ich jetz I=1A und R=0,1m ansetze, dann kommts falsche Ergebnis raus :(

Bitte um Hilfe

Cyah

Bienchenkiller
Beiträge: 240
Registriert: 12.10.2004 21:53

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von Bienchenkiller » 28.07.2005 18:43

Du mußt 2 mal die Feldstärke von Aufgabe 3.7a) und 2 mal die Feldstärke von b) nehmen!


Der Strom durchläuft nen unendlichen Leiter bis zur Höhe von P, dann nen Leiterstück, nach der Ecke dann noch ein Leiterstück und dann wieder in Höhe von P einen unendlichen Leiter

meisterdreister
Beiträge: 70
Registriert: 01.03.2004 14:57

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von meisterdreister » 28.07.2005 18:50

Supi danke das du uns geholfen hast wir haben das prinzip verstanden !!!!!
Ich kann auch nicht alles wissen !!!

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von tOSCh » 29.07.2005 06:32

Hat jemand ne Lösung der Aufgabe 3.15

Ich hab da nix, aber ich will wissen wie das geht :)

Cyah, und danke schonmal

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von bRaInLaG » 08.01.2008 19:23

Habe nochmal ne Frage zu der 1.11...

wie kommen die in der Lösung für a) für r1 auf r_e und für r2 auf 2a+re...
meiner Meinung nach wärs doch logisch für r1=re und r2=a-re zu nehmen. da hat man das potential vom kugelrand bis an die erdoberfläche. oder was ist gemeint mit \"Übergangswiderstand\"?!

heino
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2008 16:15

[ET] Aufgaben II-1.11 - .....

Beitrag von heino » 08.01.2008 19:48

Mit Übergangswiderstand ist der Widerstand gemeint, der der Einströmung gegenwirkt. Also die Spannung von r_e bis unendlich dividiert durch die Einströmung.
Bei r_2 ist deshalb 2a+r_e und nicht a-r_e, weil die 2. Einströmung an der Erdoberfläche gespiegelt liegt, also in der Luft, so wie es auch in dem Hinweis unter der Aufgabenstellung geschrieben steht.

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“