ET Aufgabe 7.*

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
DBP
Beiträge: 21
Registriert: 25.11.2005 18:26
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Contact:

ET Aufgabe 7.*

Beitrag von DBP » 25.11.2005 18:30

Hallo, wer hat die letzten ET-Aufgaben richtig kapiert (7.5, 7.6)? Wo kann man ein ausfuehrlichen Lösingsweg anschauen?

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

ET Aufgabe 7.*

Beitrag von Simplimus » 25.11.2005 19:06

Du kannst zB hier im Forum fragen. Beispiel 7.5 1) Also, das is recht simpel, bei einer Reihenschaltung addieren sich bei gleichem Strom die Spannungen, dh UD+UR1=U\', dann addieren sich bei der Parallelschaltung die Ströme, dh Iab=IR2+Id, damit bekommst du die gesuchte Funktion Iab=f(Uab), weil U\'=UR2=Uab.

Fahrplan:
1. I=f(U) oder U=f(I) für jedes Bauelement aufstellen
2. wenn eine Reihenschaltung als unterste (in der Rangfolge niedrigste) Schaltung vorhanden ist, dann U=f(I) für alle Bauelemente der Reihenschaltung herstellen (auch die evtl niedrigerer Parallelschaltungen)
3. alle U aufsummieren zu neuem U\'
4. Umkehrfunktionen aller U\'=f(I) bilden, zu neuem I=f(U\')
5. Für alle ranggleichen Reihenschaltungen wiederholen (jedoch muss das U einen anderen Index erhalten)
6. wenn eine Parallelschaltung als (nun neue) unterste Schaltung vorhanden ist, dann I=f(U) für alle Bauelemente der Parallelschaltung herstellen
7. alle I aufsummieren zu neuem I\'
8. Umkehrfunktionen bilden
9. Für alle ranggleichen Parallelschaltungen wiederholen
10. Abschnitt 2 bis 9 wiederholen, bis nur noch ein konzentriertes Bauteil mit I=f(U) oder U=f(U) in der Schaltung vorhanden ist
11. fertig

grafisch läuft das analog
1. Kennlinien der Bauelemente zeichnen
2. bei Parallelschaltung in I-Richtung aufaddieren
3. bei Reihenschaltung in U-Richtung aufaddieren
4. wiederholen
5. fertig
- Editiert von Simplimus am 25.11.2005, 20:40 -
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

DBP
Beiträge: 21
Registriert: 25.11.2005 18:26
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Contact:

ET Aufgabe 7.*

Beitrag von DBP » 25.11.2005 20:15

Iab=U\'+UR2? das macht doch kein Sinn...
Ich denke Iab= U\'/R2 + U\'/(RD+R1)


Wenns nix ausmacht, kannst du die Zahlenbeispiele geben damit es etwas klarer ist was du meinst?

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

ET Aufgabe 7.*

Beitrag von Simplimus » 25.11.2005 20:40

upps, bin halt auch nicht unfehlbar, mein Fehler
natürlich ist Iab=IR2+Id
hoffe, dass das jetzt klarer wird, richte dich einfach nach dem Fahrplan

bei ner Reihenschaltung die Spannungen addieren, bei einer Parallelschaltung die Ströme addieren
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

DBP
Beiträge: 21
Registriert: 25.11.2005 18:26
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2012
Contact:

ET Aufgabe 7.*

Beitrag von DBP » 27.11.2005 22:37

Alter, danke.
Dein Tipp war seh Wertvoll. Nur habe ich noch eine kleine Frage. Bei 7.1 (2), ist die Lösung im Buch falsch, oder?
Ich habe hier I/mA = 18,19 - 11, 72

Ich habe es noch mit eine andere Methode gemacht (dauert etwas länger) und es ist auch -11,72 raus gekommen.

Die 7.5 (1) Stimmt genau

nochmals, danke....:-)

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“