ET - Vorbereitung

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Ollom
Beiträge: 47
Registriert: 06.06.2006 08:58

ET - Vorbereitung

Beitrag von Ollom » 27.07.2006 11:17

Hey!
Ich sitzt grad an der Aufgabe 1.11
Bekomm den Übergangswiederstand nicht raus.
Wie ist der den definiert?

thrthomas
Beiträge: 36
Registriert: 21.10.2005 19:25
Name: Wallenstein
Matrikel: 2012
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von thrthomas » 27.07.2006 12:13

Servus,
Für die \"Vieh\"-Berechnung musst du die Überlagerungsformel bei mehreren Einströmungen anwenden. Bevor ich mich jetzt daran versuche, schaust du lieber mal in deinem Hefter nach....
R-Vekt. = -(a+Re) R1-Vekt.= a R2-Vekt.= -a (alles in y-Richtung!!!)
I = I1 = I2
\"Spaß muss sein\" sprach Wallenstein....
und schob die Eier gleich mit rein

thrthomas
Beiträge: 36
Registriert: 21.10.2005 19:25
Name: Wallenstein
Matrikel: 2012
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von thrthomas » 27.07.2006 12:17

naja, dann musst du natürlich noch den Übergangswid. aus der Differenz von [ Vieh(a=Re) - Vieh(a=unendl.) ] berechnen und solltest auf einen Wert von um die 83,4 Ohm kommen....

ahso, die Spannung noch durch \"I\" teilen ;-)
\"Spaß muss sein\" sprach Wallenstein....
und schob die Eier gleich mit rein

Ollom
Beiträge: 47
Registriert: 06.06.2006 08:58

ET - Vorbereitung

Beitrag von Ollom » 27.07.2006 14:15

jo danke habs dann nach langem Suchen auch gefunden. Jetzt passt alles.

Oettel
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2006 15:19

ET - Vorbereitung

Beitrag von Oettel » 27.07.2006 15:24

Hey ihr Schnitten,
schreiben die MT ler eigentlich dieselbe Klausur wie die ET ler..
wäre nämlich ziemlich assi ;-(
*****************************************
*** Gingerkids 4ever !! ++++ RED POWER !!! ****
*****************************************

hiob
Beiträge: 269
Registriert: 03.11.2005 19:41
Matrikel: 2014

ET - Vorbereitung

Beitrag von hiob » 27.07.2006 15:44

Tach du Schrumpelhoden!

Auf Keinsten!

Oettel
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2006 15:19

ET - Vorbereitung

Beitrag von Oettel » 27.07.2006 15:59

Hey Rosettenhengst!
was meinst du mit auf Keinsten?
drück dich mal klarer aus!8-)
*****************************************
*** Gingerkids 4ever !! ++++ RED POWER !!! ****
*****************************************

thrthomas
Beiträge: 36
Registriert: 21.10.2005 19:25
Name: Wallenstein
Matrikel: 2012
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von thrthomas » 27.07.2006 16:08

Deutlicher, als SCHLAAAND das formuliert hat, geht es doch gar nicht :-O
Wir schreiben nicht dieselbe Klausur!!
\"Spaß muss sein\" sprach Wallenstein....
und schob die Eier gleich mit rein

Oettel
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2006 15:19

ET - Vorbereitung

Beitrag von Oettel » 27.07.2006 16:59

ok,
aber warum gibts dann keine speziellen Übungsklausuren für uns?
oder habt ihr welche?
*****************************************
*** Gingerkids 4ever !! ++++ RED POWER !!! ****
*****************************************

Oettel
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2006 15:19

ET - Vorbereitung

Beitrag von Oettel » 28.07.2006 12:40

Hey Leute ,
ich hab mal ne Frage zur Et übungsaufgabe 3.15 mit den 2 linienhaften Leitern und der Fläche. Warum muss ich zwischen der Flussdichte und der Fläche den cos180° beachten ? Ich kann mir das nicht so richtig vorstellen!
Danke schonmal
*****************************************
*** Gingerkids 4ever !! ++++ RED POWER !!! ****
*****************************************

Ollom
Beiträge: 47
Registriert: 06.06.2006 08:58

ET - Vorbereitung

Beitrag von Ollom » 30.07.2006 17:07

hab da auch keine Ahnung
mitgeschrieben hab ich Richtung H = -Hy * ey deshalb cos (180)
aber die Richtung is doch schon in H = I/(2*pi) * (1/(x-0.5a) - 1/(x+0.5a))*ey drin warum nochmal?

Paolo
Beiträge: 148
Registriert: 30.07.2006 19:55

ET - Vorbereitung

Beitrag von Paolo » 30.07.2006 20:02

hi Leute!
Hab ma ne Frage zu der 1. Aufgabe von der Klausur vom WS 05/06! Wie kann ich denn den zeitverlauf des magnetischen Flusses vie(t) berechnen, wenn ich die Spannung U2(t) gegeben hab?
Hat die Aufgabe denn schon einer gelöst...mir fehlt irgendwie der Einstieg in die Aufgabe!
Wie se seh'n, seh'n se nix! Warum se nix sehn, wer'n se gleich sehn...

derAndere
Beiträge: 24
Registriert: 03.02.2006 11:34
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von derAndere » 03.08.2006 09:28

Ich hab gerade bei der 3.7b einen Hänger: ich komme da immer auf H=\\frac{I*R}{4*\\pi*sqrt{R^2+R^2}} und das ergibt H=\\frac{I*R}{4*\\pi*R*sqrt{2}} das R aus dem Zähler ist aber laut Lösung falsch. Hat jemand Plan was ich falsch mache?

IrishFish
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2005 15:20
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von IrishFish » 03.08.2006 09:50

du integrierst falsch... guck ma im Merziger Integral nummer 152 :)
you don\'t need sunshine to be happy - you just have to learn to enjoy the rain

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von MartinZippel » 03.08.2006 09:55

Hat jemand einen Plan, wieviel % zum Bestehen nötig sind?

Paolo
Beiträge: 148
Registriert: 30.07.2006 19:55

ET - Vorbereitung

Beitrag von Paolo » 03.08.2006 09:56

Wende Die Formel aus der Übung an!
Allg: H=I/(2*pi*r)*[v2/((v2^2+r^2)^0,5)+v1/((v1^2+r^2)^0,5)] mit r=R und v1=0 und v2=R...
dann kommts richtig raus!
Sieht aber so aus als hättest du beim Integrieren vom Nenner das R^2 nicht rausbekommen! Das kürzt sich dann mir dem R im Zähler!
Wie se seh'n, seh'n se nix! Warum se nix sehn, wer'n se gleich sehn...

derAndere
Beiträge: 24
Registriert: 03.02.2006 11:34
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von derAndere » 03.08.2006 10:28

danke - hab den Fehler: ich hab im ersten Teil das \"r\" im Nenner versemmelt - bei mir sah das so aus: H=I/(4*pi)*[v2/((v2^2+r^2)^0,5)+v1/((v1^2+r^2)^0,5)] ...alles okay

Edit: zum Bestehen braucht man theoretisch wieder 40% => 20Punkte (wie immer in ET)
- Editiert von derAndere am 03.08.2006, 11:37 -

Paolo
Beiträge: 148
Registriert: 30.07.2006 19:55

ET - Vorbereitung

Beitrag von Paolo » 03.08.2006 10:41

Ma ne Frage aus der Reihe: weiß jemand wie ich den Wiederstand eines Hohlzylinders berechne dessen Elektroden sich an der Ober und Unterseite (nicht Innen und Außen!) befinden? Is das nu ne Parallelschaltung und wie sieht dann die Formel für die Fläche A aus die ich ja dazu brauch...
Wie se seh'n, seh'n se nix! Warum se nix sehn, wer'n se gleich sehn...

macoio
Beiträge: 754
Registriert: 11.10.2004 12:32
Contact:

ET - Vorbereitung

Beitrag von macoio » 03.08.2006 11:03

die Fläche ist dann quasi ein Kreisring

Paolo
Beiträge: 148
Registriert: 30.07.2006 19:55

ET - Vorbereitung

Beitrag von Paolo » 03.08.2006 11:07

Sehr schön! Ich habs in der Zwischenzeit auch so rausbekommen! Da brauch man ganz schön räumliches Vorstellungsvermögen!!!
Wie se seh'n, seh'n se nix! Warum se nix sehn, wer'n se gleich sehn...

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“