Informatik Klausur 20.02.07

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
ooTe
Beiträge: 11
Registriert: 21.07.2006 19:16

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von ooTe » 16.02.2007 21:43

Gibt es irgendwo die Klausuren der letzten Jahre? Die Probeklausur ist ja nicht wirklich anders wie die des letzten Jahres...
mfg

Sirus
Beiträge: 147
Registriert: 21.11.2005 13:08

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von Sirus » 16.02.2007 23:54

Bei uns war auch die Klausur fast genauso, denke das wird nicht großartig anders sein bei euch. An der Probeklausur kann man sich recht gut orientieren.

neusachse
Beiträge: 133
Registriert: 11.10.2005 11:52

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von neusachse » 17.02.2007 12:03

wie hoch ist da der Spielraum?
werden lediglich Werte oder dann doch komplette Aufgaben bei gleichbleibendem Themengebiet geändert?

Gruß
Signaturen sind was für Selbstdarsteller ;-)

Assibernd
Beiträge: 137
Registriert: 01.04.2006 12:25

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von Assibernd » 17.02.2007 13:37

Es müsste eigentlich 2 Probeklausuren geben. Eine wo man ne Pipeline erstellen muss und eine wo sie vorgegeben ist. Wenn man die beiden zusammen schmeißt und 5 aufgaben rausnimmt hat man die Klausur. Es ist immer das gleiche. Manchmal etwas einfacher manchmal schwerer *g*. Macht euch da nicht verrückt, wer die Probeklausur schnell lösen konnte (sie verstanden hat) wird das schon schaffen.

Wünsch euch trotzdem viel Glück.
Gott würfelt nicht und ich auch nicht!!!

ooTe
Beiträge: 11
Registriert: 21.07.2006 19:16

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von ooTe » 17.02.2007 16:41

Danke!

Ich dachte ja nur, dass vlt jemand ein Exemplar so ergattern konnte?

Falls jemand die von einem der letzten Jahre (Hochberger) haben sollte kann er ja mal Kontakt aufnehmen oder das hier reinschreiben, damit ich das machen kann.

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von bRaInLaG » 17.02.2007 16:55

ja wäre auch an der 2. probeklausur interressiert (die nicht auf hochbergers hp ist)...wer gut wenn die mal jemand zum download bereitstellen könnte. thx in advance

Assibernd
Beiträge: 137
Registriert: 01.04.2006 12:25

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von Assibernd » 17.02.2007 17:11

Also ich hab mal geschaut aber ich hab nix mehr auf dem rechner und auch nix im hefter. srry
Gott würfelt nicht und ich auch nicht!!!

Benutzeravatar
schranzmeister
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2007 17:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schranzmeister » 17.02.2007 18:53

also ich hab nur noch die klausur, die es in der Klausurensammlung vom FSR gibt:

Klausur Info 2003

is aber im Grunde genommen auch nicht anders als die Probeklausur!
Ich hab`nichts gegen Windows, zumindest nichts wirksames ! :-D

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von bRaInLaG » 18.02.2007 13:51

Hi,
mal ne Frage zu Aufgabe 8 (Steuerwerke):
Wenn man erst den Weg mit P und erst nachher den P quer geht... geht das auch oder wäre das falsch?
Wenn falsch, woher erkenne ich welchen Weg durch den Zustandsgraphen man als erstes gehen muss?

sebsis
Beiträge: 201
Registriert: 15.10.2006 22:34
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von sebsis » 18.02.2007 14:14

das ist egal. hauptsache du hast jede verbindung einmal aufgeschrieben

Apfe!t@sche
Beiträge: 80
Registriert: 17.08.2006 11:43
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von Apfe!t@sche » 18.02.2007 15:02

richtig... ist egal... da sich ja die adresse aus zustand und dem p berechnet ist die sache eindeutig

ooTe
Beiträge: 11
Registriert: 21.07.2006 19:16

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von ooTe » 18.02.2007 15:02

als der prof hatt ne vorliebe für p quer wenn man sich die lösung und das beispiel im script mal anschaut^^ demzufolge mach ich zuerst das... oder hatt das nen anderen Hintergrund?

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von MartinZippel » 18.02.2007 15:22

Unser Thread über Steuerwerke(vor allem ab Post 12)
Es ging um dieses Steuerwerk

Stino
Beiträge: 13
Registriert: 25.10.2006 09:11

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von Stino » 18.02.2007 16:26

ma ne Frage zu Pipelining in der Probeklausur ...
Kann ich nach ner Verzweigung BNEZ das writeback w immer weglassen?!

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von chris´^^ » 18.02.2007 16:39

kommt drauf an, wann gesprungen wird... dies muss aber vorher gegeben sein...

in der probeklausur wars : \"...Zuweisen des PC bei Verzweigebefehlen in der MEM-Phase\" ... also wird nach M gesprungen und WB bleibt aus.... kann aber auch vorkommen, dass schon in der Ex-Phase gesprungen wird. Dann bleibt folglich M und W aus... also genau vorher die Aufgabenstellung lesen.
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schoene » 18.02.2007 17:02

[quote]Unser Thread über Steuerwerke(vor allem ab Post 12)
Es ging um dieses Steuerwerk[/quote]

Zum Steuerwerk kann auch unter http://et.netaction.de/et/forum/showthread.php?id=2104 ab dem 4. Post nachgelesen werden! Es geht dabei um das gleiche Steuerwerk wie bei Martin Zippel.

Die Reihenfolge, wie man die Spalte Z\' füllt ist dabei völlig beliebig! Ich würde als erstes die Nachfolge von Zustand 0 für P=0 in Zeile 0 und für P=1 in Zeile 8 eintragen, dann das gleiche für den Zustand 1 in Zeile 1 für P=0 und in 9 für P=1 ....

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von FruF » 18.02.2007 17:04

FUCK FUCK FUCK ich seh nich durch hier ...
Sobald das wort DLX Tabelle kommt und piplining is schluss bei mir ...
Mut zur Lücke
Bild

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schoene » 18.02.2007 17:13

[quote]kommt drauf an, wann gesprungen wird... dies muss aber vorher gegeben sein...

in der probeklausur wars : \"...Zuweisen des PC bei Verzweigebefehlen in der MEM-Phase\" ... also wird nach M gesprungen und WB bleibt aus.... kann aber auch vorkommen, dass schon in der Ex-Phase gesprungen wird. Dann bleibt folglich M und W aus... also genau vorher die Aufgabenstellung lesen.[/quote]

Es handelt sich dabei um den Aufwand an Hardware, der notwendig ist zur Realisierung des Befehls. Beim geringsten Aufwand kann erst in der MEM Phase gesprungen werden. Es wird also nie einen WB im Sprungbefehl geben! Durch zusätzliche Hardware kann der Spung schon in der EX oder bei noch mehr Aufwand in der ID Phase ausgeführt werden.

Also wie Chris schon schreibt, immer genau lesen.
- Editiert von InfoScö am 18.02.2007, 17:18 -

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von bRaInLaG » 18.02.2007 17:40

hm Frage: woher weiß ich, wann Loop nochmal kommt und wieviele Befehle dazu gehören??

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schoene » 18.02.2007 18:03

[quote]hm Frage: woher weiß ich, wann Loop nochmal kommt und wieviele Befehle dazu gehören??[/quote]

Loop ist kein Befehl, sonder die symbolische Adresse, zu der ein Sprungbefehl springen soll. Der Name wird häufig zur Erklärung von Programmschleifen verwendet, daher auch der Name.

Code: Alles auswählen

loop:       Befehl1
            Befehl2
              ...
            Befehln
            Sprung zu loop, wenn die Bedingung erfüllt ist, sonst weiter mit Befehl n+2
            Befehln+2
Für eine genauere Antwort braucht man auch eine konkretere Frage!

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von bRaInLaG » 18.02.2007 18:08

ja nagut ok...also ich habe das bisher so verstanden, aber weiß überhaupt nicht obs so stimmt:
beim sprungbefehl gehts solange normal weiter bis ein befehl kommt wo nur noch die f phase übrig ist...dannach wird (falls sprungbedinung erfüllt) die sache ab inkl. loop adresse für 4 befehle durchgeführt und nachher gehts normal mit den befehlen weiter... wenn sprungbedinung nicht erfüllt dann gehts sowieso ganz normal weiter... :(

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schoene » 18.02.2007 18:46

[quote]ja nagut ok...also ich habe das bisher so verstanden, aber weiß überhaupt nicht obs so stimmt:
beim sprungbefehl gehts solange normal weiter bis ein befehl kommt wo nur noch die f phase übrig ist...dannach wird (falls sprungbedinung erfüllt) die sache ab inkl. loop adresse für 4 befehle durchgeführt und nachher gehts normal mit den befehlen weiter... wenn sprungbedinung nicht erfüllt dann gehts sowieso ganz normal weiter... :([/quote]

Es geht also um eine Pipeline! Dort geht man davon aus, dass der nächste abzuarbeitende Befehl meist der nächste Befehl ist und startet also immer die Abarbeitung des nächsten Befehls, obwohl die vorhergehenden Befehle noch nicht fertig sind. Dadurch kann es zu Konflikten kommen. Einer davon ist immer bei einem Sprungbefehl zu finden, da dort als nächtes eben nicht der Folgebefehl abgearbeitet werden soll. Dieser Konflikt wird aber erst erkannt, wenn der Sprungbefehl seine Zieladresse berechnet hat. Das ist bei der einfachsten Hardware erst in der MEM-Phase der Fall. Wenn er nun Springt, hat er aber schon 3 Befehle angefangen, die aber abgebrochen werden müssen, weil sie nicht zu den Befehlen in der Schleife (1 bis n) gehören und damit die Funktion der Schleife verfälschen würden.

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von andi » 18.02.2007 18:52

[quote]Die Reihenfolge, wie man die Spalte Z\' füllt ist dabei völlig beliebig! Ich würde als erstes die Nachfolge von Zustand 0 für P=0 in Zeile 0 und für P=1 in Zeile 8 eintragen, dann das gleiche für den Zustand 1 in Zeile 1 für P=0 und in 9 für P=1 ....[/quote]

Ich dachte die Reihenfolge wäre mit Absicht so gewählt worden, da das P quasi als MSB der Adresse fungiert. Wenn P=0, dann ist die Bedingung \"nicht P\" erfüllt und umgekehrt. Für mich sieht das in der Aufgabe so aus, als ob P auf A3 zeigen soll, also das MSB der Adresse. Von 0 bis 7, also von 0000b bis 0111b, wäre dann also der \"nicht P\"-Pfad und von 8 bis 15, also von 1000b bis 1111b, wäre folglich der andere Pfad.

SPO
Beiträge: 86
Registriert: 09.02.2007 13:52

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von SPO » 18.02.2007 19:12

ich hab mal ne frage zu der pipeline aus der probeklausur. Warum kann der ADDI R5,R5,4 ohne zeitverzögerung gleich nach dem SW 0(R5), R6 kommen? müsste der addi nich erstmal warten, bis das Register R5 gespeichert is?

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Informatik Klausur 20.02.07

Beitrag von schoene » 18.02.2007 19:12

[quote][quote]Die Reihenfolge, wie man die Spalte Z\' füllt ist dabei völlig beliebig! Ich würde als erstes die Nachfolge von Zustand 0 für P=0 in Zeile 0 und für P=1 in Zeile 8 eintragen, dann das gleiche für den Zustand 1 in Zeile 1 für P=0 und in 9 für P=1 ....[/quote]

Ich dachte die Reihenfolge wäre mit Absicht so gewählt worden, da das P quasi als MSB der Adresse fungiert. Wenn P=0, dann ist die Bedingung \"nicht P\" erfüllt und umgekehrt. Für mich sieht das in der Aufgabe so aus, als ob P auf A3 zeigen soll, also das MSB der Adresse. Von 0 bis 7, also von 0000b bis 0111b, wäre dann also der \"nicht P\"-Pfad und von 8 bis 15, also von 1000b bis 1111b, wäre folglich der andere Pfad.[/quote]

Es geht um die Reihenfolge, in der man die Tabelle (Spalte Z\') ausfüllt und nicht um die Anordnung der Zustände in der Tabelle.

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“