Info war ???

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Chzech Norris
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2006 11:29

Info war ???

Beitrag von Chzech Norris » 20.02.2007 12:08

Ich fand die Aufgabe 1-3 waren ok!

skar
Beiträge: 23
Registriert: 16.11.2005 13:55
Contact:

Info war ???

Beitrag von skar » 20.02.2007 12:17

ja außer Aufgabe 4

Chzech Norris
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2006 11:29

Info war ???

Beitrag von Chzech Norris » 20.02.2007 12:25

War das DLX Programmierung?
die fand ich XXXXXXX,

Chzech Norris
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2006 11:29

Info war ???

Beitrag von Chzech Norris » 20.02.2007 12:34

Beim Pipelining konnte ich die b) nicht ohne Hasard hatte immer einen zw. den R5 wenn ich mich recht erinnere

Benutzeravatar
spazz
Beiträge: 61
Registriert: 29.09.2006 10:13
Name: Peter
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Info war ???

Beitrag von spazz » 20.02.2007 12:36

Ich hab bei Aufgabe vier das hier:

Code: Alles auswählen

		.text	0x40000
begin:LHI	R5, 0x1200
	ORI	R5, R5, 0x1000	; R5 = adresse für data
	ADDI	R8, R0, 0xF	; leider hatte ich in der Prf R8=0 statt R8=F :(
	LB	R6, 0(R5)	; lade anzahl = R6
loop:ADDI	R5, R5, 4	; adresse um 4 erhöhen, nächstes byte
	LB	R7, 0(R5)	; X = R7
	SLT	R9, R7, R8	; R9 0, dann loop
end:TRAP	0

	.data	0x12001000
anzahl:	.word	200
b_a:
	.............		; hier stehen nen haufen bytes drin
b_e:
Leider hatte ich mich beim DLX-Pipelining-Diagramm verschrieben sodass die Zeit doch noch knapp wurde.
Und ich hab da das f nach ner reihe mit vielen d\'s immer unter das letzte d geschrieben.. und daher hatte ich überhaupt keine stalls. hoffe ich krieg folgepunkte, wenn das falsch ist.
- Editiert von spazz am 20.02.2007, 13:03 -
Ein Atom ist winzig, doch für seine Bewohner sind seine Ausmaße \"unendliche Weiten\".

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Info war ???

Beitrag von andi » 20.02.2007 12:39

Jo, viertens war Rotz. Die Pipeline hab ich sicher auch falsch, und die Gleitkommazahl am Anfang hab ich leider auch nicht hinbekommen. :-(

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Info war ???

Beitrag von chris´^^ » 20.02.2007 12:44

schwer, aber fair und durchaus machbar, wenn man gelernt hat.

serieller Addierer war ja mein geheimtipp, hat mich also umso mehr gefreut, dass der dran kam ^^
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

MadCyborg
Beiträge: 172
Registriert: 09.11.2006 15:42
Contact:

Info war ???

Beitrag von MadCyborg » 20.02.2007 12:47

jo, fair, nicht zu viel, nich zu schwer. das ganze dlx-geraffel hab ich nichtmal gelernt und auch nicht bearbeitet. ich denke dank der umverteilung der punkte wirds ohne das trotzdem reichen.

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Info war ???

Beitrag von chris´^^ » 20.02.2007 12:50

klar, dass du komplett ohne dlx gut mit der zeit hingekommen bist... allein aufgabe 4) hat bei mir volle 35min in ansprung genommen. hab genau 2h gebraucht
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

Apfe!t@sche
Beiträge: 80
Registriert: 17.08.2006 11:43
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Info war ???

Beitrag von Apfe!t@sche » 20.02.2007 13:20

also aufgabe 4 kann man ja auf 20 unterschiedliche arten regeln... manche davon mehr manche weniger elegant...

Chzech Norris
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2006 11:29

Info war ???

Beitrag von Chzech Norris » 20.02.2007 13:21

Also Pipelining hab ich gelernt und das hat 25 min gedauert, wenns richtig ist natürlich. die 4 konnt ich gar nicht (respekt spazz). Die Aufg. mit den Adressierungsarten ging auch, naja und 1 bis 3 müssten fast vollständig sein. Hat vielleicht jemand die Löung zum Rechenwerk, da bin ich mir nicht ganz sicher ob ich
L/S vom Folgezustand oder vom eigentlichen Wert nehmen muss.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 96
Registriert: 26.10.2006 20:59
Contact:

Info war ???

Beitrag von Juergen » 20.02.2007 13:38

4. war ganz schön hart, aber das ist denk ich die aufgabe, für die die ne eins haben wollen, denn wer die konnte, für den war der rest spielerei; ich sag jetzt mal lieber nicht, dass ich keinen plan bei 4. hatte und sonst war die klausur ok, sie war, wie er schon angekündigt hatte, angelehnt an die probeklausur und ein bisschen schwerer, also mit genügend vorbereitung gut machbar

sebsis
Beiträge: 201
Registriert: 15.10.2006 22:34
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Info war ???

Beitrag von sebsis » 20.02.2007 13:39

L/S muss vom folgezustand sein. un 4. war absolut bescheiden... rest war machbar

Benutzeravatar
spazz
Beiträge: 61
Registriert: 29.09.2006 10:13
Name: Peter
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Info war ???

Beitrag von spazz » 20.02.2007 13:57

[quote]also aufgabe 4 kann man ja auf 20 unterschiedliche arten regeln... manche davon mehr manche weniger elegant...[/quote]
Ja da hast du natürlich recht.

[quote]L/S muss vom folgezustand sein.[/quote]
Echt?? :eyecrazy:
Ein Atom ist winzig, doch für seine Bewohner sind seine Ausmaße \"unendliche Weiten\".

Chzech Norris
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2006 11:29

Info war ???

Beitrag von Chzech Norris » 20.02.2007 16:34

Wieviel Punkte waren überhaupt nötig um zu bestehen?

Maddin
Beiträge: 129
Registriert: 18.01.2006 15:23
Contact:

Info war ???

Beitrag von Maddin » 20.02.2007 16:50

ich denke mal knapp unter 50 Punkte!

Apfe!t@sche
Beiträge: 80
Registriert: 17.08.2006 11:43
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.

Info war ???

Beitrag von Apfe!t@sche » 20.02.2007 16:57

mmmh also ich denke ich hab so knapp unter 100 :D:D muhahaha

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Info war ???

Beitrag von andi » 20.02.2007 17:34

[quote][quote][quote]L/S muss vom folgezustand sein.[/quote]
Echt?? :eyecrazy:[/quote]

Sieht wohl so aus. Das hab ich dann also auch falsch. *grunz* Da wird es wohl schon eng... :(
Obwohl so richtig verstehe ich das gar nicht. Wenn eine bestimmte Adresse anliegt, dann hab ich doch zwar einen Folgezustand, aber ich hab doch trotzdem aktuelle Ausgabewerte. *narf*

Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Info war ???

Beitrag von Morpheus » 20.02.2007 23:13

machbar und nicht wirklich anders als die probeklausur
ja gut dlx programmierung war etwas knifflig mit vielen feinheiten die zu beachten waren, aber wenn man sich verstellen konnte was man nach der reihe machen muss im programm, konnte man das schaffen. zwar könnte man bei meinem denken, ich hab vorher noch nie programmiert, aber naja... :-O
wenn man gelernt hatte, besteht man auf jedenfall, meiner meinung
The honor is still mine.

schoene
Beiträge: 251
Registriert: 25.02.2005 11:42

Info war ???

Beitrag von schoene » 21.02.2007 00:32

[quote]Ich hab bei Aufgabe vier das hier:

Code: Alles auswählen

		.text	0x40000
begin:LHI	R5, 0x1200
	ORI	R5, R5, 0x1000	; R5 = adresse für data
	ADDI	R8, R0, 0xF	; leider hatte ich in der Prf R8=0 statt R8=F :(
	LB	R6, 0(R5)	; lade anzahl = R6
loop:ADDI	R5, R5, 4	; adresse um 4 erhöhen, nächstes byte
	LB	R7, 0(R5)	; X = R7
	SLT	R9, R7, R8	; R9 0, dann loop
end:TRAP	0

	.data	0x12001000
anzahl:	.word	200
b_a:
	.............		; hier stehen nen haufen bytes drin
b_e:
Leider hatte ich mich beim DLX-Pipelining-Diagramm verschrieben sodass die Zeit doch noch knapp wurde.
Und ich hab da das f nach ner reihe mit vielen d\'s immer unter das letzte d geschrieben.. und daher hatte ich überhaupt keine stalls. hoffe ich krieg folgepunkte, wenn das falsch ist.
- Editiert von spazz am 20.02.2007, 13:03 -[/quote]

In der Liste waren alle Elemente vom Type Byte. Ein Byte braucht nur eine Speicherzelle, daher muss in der Schleife R5 immer nur um 1 erhöht werden und nicht um 4. Der größte in einem Byte darstellbare Wert ohne Vorzeichen ist 0xff = 255 und nicht 0xf = 15. Die Anzahl der bereits getesteten Byte muss in jedem Schleifendurchlauf verringert und getestet werden. Der 1. Sprungbefehl darf also nicht zurück zu loop springen, sondern auf den Befehl, der R6 um eins veringern soll. Und da ist dann der nächte Fehler. Die DLX hat keinen Befehl DEC R6. Dort muss SUBI r6,R6,1 stehen. Zum Schluß fehlt dann noch das Abspeichern des Ergebnies auf das Byte hinter dem letzten Datenbyte der Liste, also ein sb 1(r5), r8.

Auf diese Lösung kann es sicher keine 15 Punkte geben, aber einige werden es schon sein.

Benutzeravatar
spazz
Beiträge: 61
Registriert: 29.09.2006 10:13
Name: Peter
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Mechatronik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Info war ???

Beitrag von spazz » 21.02.2007 02:01

aha.. so kann man damit auf 15 punkte kommen..
danke dass sich das jemand angeguckt hat, sonst wär ich dumm gestorben.
das mit den bytes und damit weniger als 4 springen hab ich mir vorhin auch gedacht.
DEC gibts tatsächlich nicht.. aber wie komm ich denn darauf, wenn ich mir nur mit dlx beschäftigt hab??
usw..

ach mist.. aber ich muss zugeben, dass das programm in den letzten 10 minuten der klausur entstand.
Ein Atom ist winzig, doch für seine Bewohner sind seine Ausmaße \"unendliche Weiten\".

Darkest
Beiträge: 104
Registriert: 12.10.2005 08:41
Contact:

Info war ???

Beitrag von Darkest » 21.02.2007 11:48

Mach dir nichts draus. Ich hab für das Programm 30min gehabt und zwar an das SB am ende gedacht, aber der Rest sieht deinem code doch sehr ähnlich, ich hab auch nicht dran gedacht, das Byte kleiner sind als Word. Und das das ne endlosschleife werden kann, wenn der letzte Wert der kleinste is kam mir auch nicht in den Sinn. ;)

Aber was solls, der Rest der Klausur war absolut machbar und da erwarte ich eigentlich keine Fehler mehr, ausser bei den Addressierungsarten, ich hab bisher noch nich so genau verstanden, warum man zwischen direkter, absoluter und immidiate Addressierung unterscheiden muss. Also bzw warum wir da die namen genau wissen müssen... das irritiert mich, stand da in der Klausur aufm schlauch, hatte die Namen durcheinander gebracht.

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Info war ???

Beitrag von andi » 21.02.2007 12:07

Na Register direkt, bedeutet einfach, dass du den Inhalt eines Registers direkt verwurstest. Indirekt bedeutet, dass du den Inhalt eines Registers als Adresse interpretierst und das Zeugs von der Adresse verarbeitest. Und bei Immediate liegt direkt im Befehlswort ein Datum. So richtig?

Darkest
Beiträge: 104
Registriert: 12.10.2005 08:41
Contact:

Info war ???

Beitrag von Darkest » 21.02.2007 12:09

ja, schon... aber wie gesagt, hatte ich die richtigen Begriffe nicht zur richtigen zeit im kopf... ;)

bomm
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2007 16:52
Contact:

Info war ???

Beitrag von bomm » 21.02.2007 17:27

ma was anderes..kann mir jemand das passwort für die fertigungstechnikseite geben? habs ma gehabt aber is mir irgendwie abhanden gekommen...schonma besten dank im voraus!

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“