Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
sebsis
Beiträge: 201
Registriert: 15.10.2006 22:34
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von sebsis » 11.05.2007 07:28

ich glaub das ist dieser castoperator. musste nochmal im vorlesungsskript nachschauen. da wurde das erklärt

rainyx
Beiträge: 261
Registriert: 24.10.2004 20:37
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von rainyx » 11.05.2007 09:09

Das ist der Cast-Operator, da du in eine ArrayList jedes beliebige Objekt reinpacken kannst, musst du, wenn du es wieder raus holst mittels Cast-Operator in den ursprünglichen Typ umwandeln.
Always learn from history, to be sure you make the same mistakes again

Till
Beiträge: 56
Registriert: 21.11.2006 20:24
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Till » 12.05.2007 08:48

ich habe mal eine frage zur ein- und ausgabe des simulators:

die schaltung besitzt ja nur 3 eingänge und 2 ausgänge... ergo dachte ich, gebe ich die 3 eingangswerte ein und bekomme dann eine ausgabe mit 2 werten - allerdings sieht das beispiel auf der infoseite ganz anders aus:

http://www.mr.inf.tu-dresden.de/lehre_s ... sgaben.txt

wer kann mir meinen denkfehler erklären?

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Tank » 12.05.2007 09:47

am anfang sind alle auf false
dann gibt es die erste eingabe
das macht bei 6 eingegebenen signalen schonmal 12 ausgangswerte

außerdem
wenn s1 z.b. 4 eingänge hat (und es werden 3 eingänge geändert, einer bleibt gleich)
dann druckt s1 schonmal 3 werte aus, denn die 3 eingänge kommen nicht gleichzeitig an

vllt hilft es dir ja, wenn du erstmal jedes signal von jedem gatter ausdrucken lässt

andi
Beiträge: 508
Registriert: 10.09.2006 18:17
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von andi » 16.05.2007 12:22

Wenn ich meine Projektdatein kompilieren will, kommt seit neuestem (ich glaube seitdem ich ArrayList und Iterator importiert habe) folgende Warnung auf:

[quote]Note: .../Signal.java uses unchecked or unsafe operations
Note: Recompile with -Xlint:unchecked for details[/quote]

Beim schreiben fällt mir grad ein, woran das liegen könnte. Liegt das an dem Cast, den ich seit dem Iterator benutze und bei dem ich nicht prüfe, ob dieser wirklich erfolgreich war?

farrat
Beiträge: 46
Registriert: 29.06.2006 18:28

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von farrat » 16.05.2007 13:11

Ja das liegt an dem Cast. Der Compiler weiß nicht, von welchem Typ das Objekt in der ArrayLIst ist. Zwar weißt du es und sagst es dem Compiler (eben per Cast) aber der weist dich dann mit den Warnungen drauf hin, dass du dich aber irren könntest... :dreh:

Klinikpenner
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 14:17
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Klinikpenner » 28.05.2007 08:03

Hey Leute
mit einer Aufgabe komm ich noch nicht ganz klar! wie schaltet ein NAND Gatter (oder auch die anderen) wenn sie 1, 3 oder 4 eingänge haben? bin irgendwie total überfordet :P bei wikipedia steht nix, im Script vom letzten Semester gibt\'s die gatter auch nur mit jeweils 2Eingängen und in der Prüfung wurde ja auch nix anderes abgefragt.

lg
p.s. danke schonmal für die antwort

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von meddle » 28.05.2007 10:34

wie ein AND-Gatter schaltet, mit mehreren Eingängen weißt du doch oder? AND gibt ne 1 wennalle Eingänge 1 sind. Sonst 0. Naja und NAND ist doch nur die Negation von AND. Sprich, wenn alle Eingänge 1 sind, gibts am Ausgang eine 0, sonst immer 1

Klinikpenner
Beiträge: 13
Registriert: 28.11.2006 14:17
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Klinikpenner » 28.05.2007 11:12

hm...
mich hat nur verwirrt, dass es plötzlich mehr als 2Eingänge sind... und wer weiß. Vielleicht gibt\'s da irgendwelche sonderfälle :) Aber wie wird das dann bei or gelöst oder exor gelöst? ist der Output true, sobald sich auch nur 1 eingang von den anderen unterscheidet?

meddle
Beiträge: 487
Registriert: 18.10.2004 17:46
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von meddle » 28.05.2007 12:31

zu OR: genauso wie das OR mit 2 Eingängen: Ausgang geht auf 1 wenn mindestens ein Eingang auf 1 ist.

zu XOR: Dazu die Hinweisseite auf der Info-Seite lesen..

tharon
Beiträge: 23
Registriert: 05.12.2006 20:28

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von tharon » 29.05.2007 18:46

ich habe eine frage zum 2. teil! da es ja ein flip flop ist muss ich a aufpassen dass ich dem signal oder gatter sage, dass es sich maximal 2 berechnet für dieses signal, damit es einen stabilen zustand bekommt. sonst hätte ich ja eine endlosschleife. nun zu den einzelnen events. nach jeder ausgangsbrechnung einen signals am anliegenden gatter muss ich doch dann ein neues ereignis erzeugen. doch wie mache ich das am besten, da cih ja in der klasse nand oder signal bin, wenn ich den ausgang berechnet hatte. oder kann ich irgendwie auf die eventliste zugreifen und dort ein event adden ???

LoveBuzz
Beiträge: 261
Registriert: 03.11.2006 00:46
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von LoveBuzz » 11.06.2007 13:51

moin! ich habe jetzt erst etwas spät mit info angefangen, mein programm wird compiliert aber ich habe follgende frage: bei der methode simulate (klasse funnctional siumulator) wird ja nchts anderes gemacht als die methode setValue der klasse signal aufgerufen, also der wert gesetzt. aber irgendwie fehlt mir noch die entscheidende idee, wie ich diese änderung ausgeben lassen knn, bzw. die nands rechnen lassen soll... kann mir jemand einen tip geben?

Code: Alles auswählen

public class Signal {

//den ganzen kram dazwischen weggelassen
      
public void setValue(boolean signalwert)
    {
               this.signalwert = signalwert;
//irgendwie müsste ich hier nand aufrufen aber wie???
}
}
hat jemande ne idee???
danke schonmal im vorraus

gruß fabian

Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Morpheus » 11.06.2007 19:25

signal ausgeben, wenn kein nand mehr angeschlossen ist

angeschlossene nands nach der reihe durchgehen und berechnen, schau mal nen stück weiter vorn oder hier
The honor is still mine.

BÄHRBER
Beiträge: 40
Registriert: 11.06.2007 21:49

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von BÄHRBER » 11.06.2007 21:52

Ich glaube, das liegt manchmal an dem Compiler.

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Tank » 12.06.2007 10:32

wie du dein nand aufrufst?
nand.berechneDich();

dabei muss das signal aber wissen, welche nands es hat und die lässt dir davor in nen datenfeld abspeichern

Benutzeravatar
Morpheus
Beiträge: 370
Registriert: 31.01.2007 22:12
Name: Tobias
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von Morpheus » 12.06.2007 10:49

@ vic: das event soll sich beim erzeugen selbst in die eventqueue eintragen, siehe aufgabenstellung für den zweiten teil, musst quasi im konstruktor von event erst alles schön irgendwie ans datenfeld zuweisen und danach fügeMichEventQueueHinzu(this) aufrufen, mit this übergibt sich das event dann selbst an die methode, den rest machst du in eventqueue
The honor is still mine.

tharon
Beiträge: 23
Registriert: 05.12.2006 20:28

Info-Praktikum 1. Aufgabenteil

Beitrag von tharon » 14.06.2007 22:23

morpheus danke :) so ausführlich hatte ich es gar nicht erwartet gehabt ;)

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“