Geräteentwicklung ist total langweilig

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von henry » 09.07.2007 18:36

Geräteentwicklung ist irgendwie voll langweilig. Der Prof. (sowohl Löbl als auch Lienig) nimmt sich voll wichtig, und das obwohl GE das mit Abstand sinnloseste Fach ist (das bezieht sich nicht auf den Inhalt, vielmehr auf dieses \"in die Länge\" ziehen).

Meines Erachtens hätte man Geräteentwicklung im ersten Semester(als Tausch für Werkstoffe) machen sollen, schließlich wird man intellektuell und mathematisch in diesem Fach NULL gefordert. Wenn man schon sieht, dass der Prof JEDE Zeile einer mathematischen Rechnung anschreibt, dann ist das einfach nur peinlich. WIR SIND HIER AN EINER UNIVERSITÄT, und nicht an einer Hauptschule!!!

Warum ich das hier poste? Weil ich hoffe, dass irgendeiner der Mitarbeiter von ifte hier mitliest und das einmal zur Kenntnis nimmt. Leider kann ich Herrn Prof. Löbl nicht mehr evaluieren, da die Evaluation schon lange stattgefunden hat.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Psychodoc » 09.07.2007 18:39

[quote]Warum ich das hier poste? Weil ich hoffe, dass irgendeiner der Mitarbeiter von ifte hier mitliest und das einmal zur Kenntnis nimmt. Leider kann ich Herrn Prof. Löbl nicht mehr evaluieren, da die Evaluation schon lange stattgefunden hat.

mfg henry[/quote]

Warum schreibste dem IFTE nicht einfach eine E-Mail... hab gehört das geht schneller und kommt direkter an...

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von henry » 09.07.2007 18:40

Das wär natürlich auch eine Idee. Vielen Dank für den Hinweis.
Wahrscheinlich spreche ich den Löbl mal selber an.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

Benutzeravatar
schranzmeister
Beiträge: 137
Registriert: 29.01.2007 17:09
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von schranzmeister » 09.07.2007 18:51

Also ich find das auf jeden Fall viel entspannter, als zum Beispiel Werkstoffe, wo man nur irgendwelche formeln hingeknallt bekommt, nichts rafft und kaum Praxisbezug hat.

Ich find, Prof Lienig hat das echt gut gemacht...gut, das jetzt am Ende vom Prof Löbl is vielleicht nen bissel heftiger...aber immer noch besser, wenn man mal für eine Prüfung nicht so viel machen muss. Ausserdem kann man da wirklich mal nen bissel mehr Praxisbezug erkennen...also ich fand die Vorlasung war mal ne schöne Abwechslung zu dem ganzen mathe-zeugs,was wir die ganze zeit haben, und ich les lieber ne Zeile mehr in der Formel, als wenn man dann im Nachhinein irgendwas nicht rafft...

Und ausserdem: Wem die Vorlesung nicht passt, oder zu billig erscheint, kann sich doch freuen, das er an ner uni ist und zu nichts gezwungen wird...also einfach zu hause bleiben und die Prüfung ausm handgelenk schüttlen!

mfg:=(
Ich hab`nichts gegen Windows, zumindest nichts wirksames ! :-D

Sirus
Beiträge: 147
Registriert: 21.11.2005 13:08

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Sirus » 09.07.2007 20:41

Da muss ich voll und ganz zustimmen. Ich fand Prof Lienigs Vorlesung eigentlich auch immer recht interessant. Gut, Thermisches Dimensionieren ist ein bisschen der Hass, aber ansonsten wars gut.

Wenigstens mal \'ne Prüfung wo jeder der sich ein bisschen hinsetzt \'ne gute Note bekommen kann.

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von FruF » 09.07.2007 21:01

Aber hey Die Übung heut e...
Da hab ich irgenwann aufgegeben ...
Bild

bRaInLaG
Beiträge: 243
Registriert: 02.01.2007 13:33
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2006
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von bRaInLaG » 09.07.2007 21:53

Meter zur Siebenten und Nusselt sowie Groshof mal Prandtel... is schon geil

kingkay
Beiträge: 82
Registriert: 01.11.2006 11:18
Name: Kay
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von kingkay » 09.07.2007 22:10

also ich muss ma sagen, dass ich ge viel interessanter finde als zum beispiel letztes sem werkstoffe oder dieses sem mathe...
und was die rechnungen angeht, also leute, die sind doch teilweise so leicht, weil man doch einfach immer das selbe machen muss...zum beispiel die ersten 4 aufgaben, die wir zu hause lösen sollten, müssten eig für jeden, der studiert verständlich sein, weil das nur pures einsetzen ist...

mfg kay

IrishFish
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2005 15:20
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von IrishFish » 09.07.2007 22:32

viel spaß beim formeln auswendig lernen :-O
you don\'t need sunshine to be happy - you just have to learn to enjoy the rain

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Tingeltangelbob » 09.07.2007 22:38

Also ich will ja mal nix sagen, aber ich denk schon, dass ein Prof. mit diesem Lebenslauf eher weis, worauf es in der praxisbezogenen Lehre ankommt als ein Prof, der sich sinnvollerweise mit diesen hochinteressanten Dingen beschäftigt...

Und die Jahrgänge vor 2003 hatten sogar noch mehr Konstruktionsfächer im Grundstudium, die jetzt nur noch den FMT\'lern vorbehalten sind...

Ich fand GE aber auch eine runde Sache, endlich mal ne solide Vorlesung in der einige wichtige Fakten vermittelt wurden.(wie man auch später im Studium wieder merkt)
Gut, die Thermo-orgie war zwar komisch und die Formelsammlung voller Fehler, aber dafür waren die Aufgaben ja auch lächerlich.
A pint a day keeps the doctor away.

SnakePlissken
Beiträge: 136
Registriert: 08.11.2005 19:08
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von SnakePlissken » 10.07.2007 05:26

Man kann übrigens die Prüfung auch ohne Thermisches Dimensionieren bestehen (also mit 4,0) wenn man die anderen Aufgaben halbwegs gut hinbekommt. Ich habe die Thermik beim lernen einfach außen vor gelassen. ;-)

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Tingeltangelbob » 10.07.2007 07:49

Boah da schneidet man sich aber ins eigene Fleisch. Die Gerätenote ging bei uns als stärkste ins Vordiplom ein. Und das thermische Dimensionieren war wirklich nicht schwer, der Typ hat es nur etwas durcheinander vorgetragen.

Hätte ich damals nicht vergessen, die letzte Seite der Klausur zu bearbeiten, hätte ich evtl. auch ne bessere Note gehabt...
A pint a day keeps the doctor away.

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Rumpelstilzchen » 10.07.2007 08:43

[quote=homer5785]Die Gerätenote ging bei uns als stärkste ins Vordiplom ein.[/quote]
wie ist das gemeint? berechnet sich die gesamtnote nicht aus dem mittelwert der auf die SWS gewichteten fachnoten? zumindest bei uns ist das imho so.
ich bin toll.

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Tingeltangelbob » 10.07.2007 08:53

Jeep war bei uns auch so. Nur das wird ja in Modulen gewichtet.
Also zu dem Modul Geräteentwicklung gehörten bei uns GE, TM, Werkstoffe und Projekt Elektroniktechnologie. Und da es in allen Fächern außer GE nur B\'s gab, ging die GE Note als einzige jedoch mit allen SWS aus diesem Modul gewichtet ein.
A pint a day keeps the doctor away.

farrat
Beiträge: 46
Registriert: 29.06.2006 18:28

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von farrat » 10.07.2007 09:30

Ab 2005 wurde GE nur noch mit \"Projekt Elektroniktechnologie\" zu einem Modul zusammengefasst.
TM und Werkstoffe bilden jetzt ein eigenes Modul, dessen Note nur von TM bestimmt wird.

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Rumpelstilzchen » 10.07.2007 09:44

hm jo hab grad in der dpo gelesen, bei den 2003ern waren tm, werkstoffe und projekt el.tech. nur scheine und allein die ge war eine prüfung die als fachnote gewertet wurde.
naja obs nu besser oder schlechter is ...
ich bin toll.

MartinZippel
Beiträge: 1543
Registriert: 02.11.2005 19:16
Name: Martin Zippel
Geschlecht: weiblich
Studienrichtung: Informatik
Matrikel: 2005
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Püchau
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von MartinZippel » 10.07.2007 10:21

[quote]Ich habe die Thermik beim lernen einfach außen vor gelassen.[/quote]
Wenn mir das nicht bekannt vorkommt...

IrishFish
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2005 15:20
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von IrishFish » 10.07.2007 13:04

hrhr mir auch :D ... nur war ich trotzdem gar nit so schlecht ;) ... ne 2,7 geschafft :-O
you don\'t need sunshine to be happy - you just have to learn to enjoy the rain

Sirus
Beiträge: 147
Registriert: 21.11.2005 13:08

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Sirus » 10.07.2007 13:33

Ach der Thermokram is eigentlich total einfach find ich. Man muss es nur ein paar mal gemacht haben damit man sich die scheiß Formeln merken kann... eigentlich steht ja alles in der Formelsammlung.

Benutzeravatar
henry
Beiträge: 221
Registriert: 02.04.2007 14:23
Name: henry
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von henry » 11.07.2007 18:50

Ich will nur noch einmal darauf hinweisen, dass ich überhaupt nichts gegen Praxisbezug in GE einzuwenden habe; im Gegenteil, von einem Fach das sich \"GERÄTEentwicklung\" nennt erwarte ich einen viel größeren Praxisbezug als dies bislang der Fall ist. Deshalb ja auch mein Hinweis z.B. an Herrn Löbl: WENIGER Zeilen pro Rechnung schreiben (wie gesagt, es handelt sich um Studenten, nicht um Hauptschüler!) und stattdessen mehr auf Beispiele aus der Praxis zeigen. Prof. Lienig hat dies meines Erachtens ansatzweise schon recht zufriedenstellend hinbekommen.

mfg henry
"I'm not against all wars. I'm against dumb wars" -Barack Obama

chris´^^
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2006 21:53

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von chris´^^ » 11.07.2007 21:32

also wenn ihr mich fragt, macht der Prof. Lienig eine Klasse Vorlesung. außerdem würd ich mich nie Beschweren, wen ich alles in der Vorlesung verstehe und dies dann als zu leicht betiteln! Da ist man doch froh drüber!

was redet ihr denn alle von ner Formelsammlung? Das käuflich erworbene GE-Skript lässt alle Formel zur Wärmeleistugsberechnung außen vor.. und ohne die konnt maqn die Übungsaufgaben nicht lösen.

außerdem müssen wir doch eh ohne hilfsmittel schreiben, also was nützt mir es dann, wenns in der Formelsammlung steht?
\"Every gun that is made, every warship launched , every rocket fired, signifies in the final sense a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and not clothed.\"

-President Dwight D. Eisenhower

TaiLs
Beiträge: 37
Registriert: 19.04.2007 13:52

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von TaiLs » 11.07.2007 21:42

also find die Vorlesung auch hamma und muss hier keinen auf dicke hose machen ....
finde das eigentl. fast das letzte was sich hier einige raus nehmen die noch nix in ihrem leben geleistet haben und
hier Prof. uaf ihr \" Fehler\" hinweisen wollen .... komm erstmal soweit @ henry aber dürfte ja für nen \"Genie\" wie dich
ein leichtes sein ... P.S. manchmal ist es bessa einfach mal die fresse zu halten <-- damit bin net ich gemeint ^^
give me more fire !!!

Benutzeravatar
Hans Oberlander
Beiträge: 2571
Registriert: 19.12.2006 22:22

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Hans Oberlander » 11.07.2007 22:31

GE ist eines der sinnvollsten Fächer, vor allem die Thermische Dimensionierung. Wobei ich aber aus der Praxiserfahrund weiss, das man mit dem Rechnungsbeispiel der letzten Vorlesung nicht mal ansatzweise auch nur die Hälfte von den 1100 W über diese Anordnung abführen kann.

Aber sonst sehr nett, vor allem weil ich da noch was dazulerne in der Thermischen Dimensionierung des Rechners :D Auch wenn die Daten manchma bissl alt sind.

Und Henry ist kein Genie :D Er setzt sich für Menschenrechte ein. Das geht schon nicht ;)

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von Tingeltangelbob » 11.07.2007 22:43

Die Formelsammlung \"Thermisches Dimensionieren\" gab es zumindest im JG 2003 käuflich zu erwerben. Jedoch war unsere Auflage mit einigen Fehlern gespickt...
A pint a day keeps the doctor away.

ToWag
Beiträge: 386
Registriert: 30.05.2004 11:01
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Geräteentwicklung ist total langweilig

Beitrag von ToWag » 12.07.2007 20:24

Ihr werdet in eurem weiteren Studium noch feststellen, dass Prof. Lienig einer der Professoren ist, die relativ gute Vorlesungen halten. Da habe ich streckenweise schon ganz andere Sachen in punkto langweilige Vorlesung erlebt.

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“