Aufgabe ET 2.24

Aufgaben, Lösungen, Klausuren
Gesperrt
Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von Rumpelstilzchen » 24.07.2007 13:53

kann mir mal einer den sinn von aufgabe 2.24 erklären? dort kommt doch überall \\LARGE \\frac{\\epsilon}{\\kappa} raus, oder?
ich bin toll.

TaiLs
Beiträge: 37
Registriert: 19.04.2007 13:52

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von TaiLs » 24.07.2007 14:25

Der Ausdruck e/k stellt die sog. Relaxationszeit dar, sie entspricht der Zeitkonstanten t = RC eines RC-Gliedes.
give me more fire !!!

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von Rumpelstilzchen » 24.07.2007 14:42

und?
ich bin toll.

Tank
Beiträge: 238
Registriert: 24.10.2006 18:48
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2006

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von Tank » 24.07.2007 15:48

für jede anordnug C und R herleiten, multiplizieren und epsilon/kappa herausbekommen
sinn ist halt, dass du verstehst, dass platte platte und kugel kugel, das selbe tau haben

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von Rumpelstilzchen » 25.07.2007 10:43

aber das ist doch offensichtlich? C ist Q/U und R ist U/I. das U ergibt sich immer aus der feldstärke, und die muss ja gleich sein. ich versteh den witz nicht. :-?
ich bin toll.

Benutzeravatar
FruF
Beiträge: 536
Registriert: 13.10.2006 16:29
Name: The FruF
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Informationssystemtechnik
Matrikel: 2006
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: De
Contact:

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von FruF » 25.07.2007 12:06

tau = C * R

tau = Q/U * U/I

tau = Q/I lol so gehts nich ;)
Bild

Rumpelstilzchen
Beiträge: 154
Registriert: 07.07.2007 09:59

Aufgabe ET 2.24

Beitrag von Rumpelstilzchen » 25.07.2007 12:29

omg
ich bin toll.

Gesperrt

Zurück zu „1. und 2. Semester“