Seite 1 von 1

nochmal tm

Verfasst: 01.08.2004 20:29
von Tingeltangelbob
soo ich brauhc nochmal hilfe bei eigentlich banalen fragen:
1. in den profilkennwerten der probeklausuren steht immer schwerpunkt, bzw. schwerpunktkoordinatensystem.
ist der schwerpunkt immer der flächenschwerpunkt von dem ganzen ding??? is mit der bezeichnung net ganz eindeutig

2. wie errechnet sich der linienschwerpunkt? im hefter is das irgendwie bei mir net auffindbar und auch in der formelsammlung is nix

3. bei der 01er klausur istdie maximale spannung in der 5. aufgabe gefragt. wie macht man das ? muss ich da schnittreaktionen berechnen?

4. zb bei 2. in der 01er ist der querschnitt des profils gegeben umd die maximale spannung auszurechnen. welche fläche nehm ich da zum berechnen??? also der ort ergibt sich ja aus den schnittgrö´ßenverläufen für die Querkraft.....

danke für die beantwortung im voraus...

mfg andi

nochmal tm

Verfasst: 01.08.2004 22:26
von luna
1) ja genau...

rest) kA

nochmal tm

Verfasst: 02.08.2004 07:10
von sgl
2. brauch man doch eh nicht ansonsten stehts in ner Ma Formessamlung

3 ->FS S.9 und S. 15

4. Da würde ich eine Formel in analogie an die für Torsion zusammenbasteln/schustern für Torsion ist Ja (S15.FS)tau tmax=Moment torsion/Widerstandsmoment(torsion)

Analog dazu müsste sigma= Moment/Widerstansmoment sein und das Widerstandsmoment für ne nichttorsion ist ja das Flächenträgheitsmoment 2.O (deshalb der Querschnitt des Balkens) durchdesn Betrag des max. Abstandes von der neutralen Faser.

Da binn ich mir absolut nicht sicher aber besser als nichts

nochmal tm

Verfasst: 02.08.2004 07:53
von Tingeltangelbob
zu 3. dass das mit dieser formel geht, wusste ich auch. nur was nehm ich als fläche??? und das tau tmax ist ja nochmal extra gefragt, daher kann ichs ja nicht zweimal berechnen..

zu 4. tja is ja nur en leistungsnachweis

nochmal tm

Verfasst: 02.08.2004 08:03
von sgl
Also bei 4 die Förmel hab ich mitlerweile auch im Hefter gefunden es fehlen lediglich die Betragsstriche für das Moment also dann so;

sigma bmax=(abs (Mb) max/ Ixx *abs (y) max

So und bei drittens würde ich doch auch gleich mal diese Formel nehmen für sigma und das tau dann mit Mt/Wt berechnen

Wie maeinst du das mit 2mal berechen von tau?

nochmal tm

Verfasst: 02.08.2004 08:49
von Tina
2. Der Linienschwerpunkt berechnet sich genau wie der Flächenschwerpunkt, nur, dass du statt Flächen die Längen der Linien nimmst. Den Schwerpunkt einer einzelnen Linie, was du ja außerdem noch brauchst (siehe Analogie Fläche), ist dir ja bekannt, da das bei einer Geraden z.B. der Mittelpunkt der Linie ist, bei einem Kreis der Mittelpunkt des Kreises.