Passwortschutz

Infos, Befehle und Programmvorstellungen für Taschenrechner aller Art.
Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Maiko » 18.01.2005 17:46

Hallo!
Hat jmd. eine Ahnung, wie man den TI vor Zugriffen anderer mit einem Passwort schützen kann (zumindest Programmteil)?
Wäre echt klasse, wenn da mal jmd. einen Hinweis geben könnte?!
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Vernichter
Beiträge: 169
Registriert: 21.11.2003 11:40
Matrikel: 2003
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Vernichter » 18.01.2005 18:41

Wofür das den?
Für die Prüfungen:-O !
Ich denke die werden dich dann auffordern jene Teile zu löschen.
Besser wäre es sie sozusagen als Versteckte Ordner deklarieren zu können ;-)
Also wenn jemand Ahnung hat raus damit
Wer Freizeit totschlägt wird mit Langerweile bestraft!!!

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Maiko » 18.01.2005 18:44

Wenn sie aber sehen können, was drin steht, dann fordern sie dich sicherlich nicht nur auf diese Teile zu löschen, sondern sie werden dich auch auffordern, den Raum zu verlassen.

Bin für jeden Tip dankbar. Es gibt doch bestimmt irgendeine Lösung, egal wie...
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Vernichter
Beiträge: 169
Registriert: 21.11.2003 11:40
Matrikel: 2003
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Vernichter » 18.01.2005 18:49

NUn ja die sache mit dem Verstecken war ernst gemeint du hast ja beim TI die Möglichkeit Funktionen selbst zu entwerfen und Kontrolliert haben sie bis her so viel ich weis immer nur ob man fertige Texte darauf gespeichert hat. Sprich wenn du das als Funktion tarnst ist die warscheinlich keit recht gering weil sie ja nicht wissen welche anzahl an Parametern gefordert sind (ist wie ein Passwortschutz) somit müssten sie ne Fehlermeldung bekommen und deine Notiz nicht sehen können.
Wer Freizeit totschlägt wird mit Langerweile bestraft!!!

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Ex-Inf » 18.01.2005 18:58

Naja, hilft nicht viel, wenn se dann die entsprechende Funktion löschen wollen... Lustig währe auch ein Zweites \'Betriebssystem\' drauf zu bekommen, womit man dann eben einen ähnlichen Effekt erzielen könnte...
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Maiko » 18.01.2005 18:59

Die Funktionen kannst du aber über den Programmteil auslesen.
Dort bearbeitest du sie ja auch bzw. schreibst sie.

Dort können sie dann rein schauen.
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Vernichter
Beiträge: 169
Registriert: 21.11.2003 11:40
Matrikel: 2003
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Vernichter » 18.01.2005 19:01

war nen vorschlag Perfekter schutz ist halt nie möglich
Wer Freizeit totschlägt wird mit Langerweile bestraft!!!

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Ex-Inf » 18.01.2005 19:06

Die Preisfrage ist halt auch, ob man den benutzen darf, wenn nichts drauf gespeichert ist... In Werkstoffe ist ja ausdrücklich nur ein nichtprogrammierbarer erlaubt... :(
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Simplimus » 18.01.2005 19:17

Du kannst alternativ zu einem fertigen Text ein Programm schreiben, dass dir den Text ausgibt, dazu reichen 2 Befehle.

Disp \"TextBlaBla\"
Pause

Die Pause brauchst du, wenn deine Texte länger als eine Seite lang sind. Dann wartet der Ti auf ein Enter.
Dann machst du nochmal Disp\"....\"
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Maiko » 18.01.2005 19:28

Das Programm ist ja aber auch auffindbar.

Es muss doch irgendeine sichere Methode geben, wie es siefrüher beim Schul-Casio Rechner gab.
Der TI ist doch um einige Längen besser als der Casio.
Das müsste doch \"nur\" eine Frage der Programmierung sein?!
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Ex-Inf » 18.01.2005 19:59

Hier ne generelle Sperre evtl zum erweitern? 2-Passwort System vielleicht... eins für in den Rechner kommen und eins zum anzeigen der entsprechenden Daten :)

http://www.ticalc.org/pub/89/basic/prog ... cucalc.zip
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Benutzeravatar
Maiko
Beiträge: 348
Registriert: 14.10.2004 11:14
Name: Maik
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2004
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Wohnort: Dresden
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Maiko » 18.01.2005 20:32

Hab ich auch schon gefunden!
Das ist aber wie gesagt eine generelle Sperre des Rechners beim Einschalten, bringt mich persönlich nicht weiter!
"Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern."

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Simplimus » 18.01.2005 20:56

tja, weißt du, wenn ich ein Aufpasser in einer Prüfung wäre und ich mir deinen Taschenrechner angucken will, aber da nicht rankomme an das, was ich sehen will, dann würde ich dir sagen, sag mir das Passwort oder das braune dort ist die Tür.

Deshalb versteck die Sachen lieber.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Ex-Inf » 18.01.2005 21:05

Hab keine Ahnung von der Sprache, aber wenn man da eben eine unterscheidung von 2 PSWs treffen könnte und eins das Prog beendet und das andere dann die interessanten Daten anzeigt... Prüfer wird das PSW für Progende gegeben und gut ist....
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Simplimus
Beiträge: 1305
Registriert: 23.11.2003 20:55
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Simplimus » 18.01.2005 21:42

klar, das geht, aber man kann sich auch immer den Quelltext ansehen......*g*:O
Um ehrlich zu sein habe ich noch keinen effektiven Weg gefunden, die Daten auf dem TI zu schützen.
www.klatti.de.vu
Just because an OS holds 90% of the market doesn`t mean it`s superior.
Remember 90% of all animals are insects.

Vernichter
Beiträge: 169
Registriert: 21.11.2003 11:40
Matrikel: 2003
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Vernichter » 18.01.2005 22:56

Also Punkt eins der Prüfer hat immer recht!
wenn er dich nach dem Passwort fragt bist du am Arsch!
Also lieber verstecken!
Wer Freizeit totschlägt wird mit Langerweile bestraft!!!

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Tingeltangelbob » 19.01.2005 10:17

tjaa der gute alte casio.... da gibts echt supermässige spezialtricks, sodass man nichtmalmehr ein programm braucht um den spicker abzuspeichern.

In der Schule hatte ich da mal ein progi geschrieben, das hat jeden buchstaben als getkey code gelesen und in eine riesige matrix gespeichert.... das entsprechende ausleseprogramm erweckte überhaupt keinen anschein, als wäre es ein spicker...

tja aber das war halt alles in der schule......
mfg andi

P.S. wie wärs, wenn du die infos als bild speicherst??? da komm die eh net drauf....
A pint a day keeps the doctor away.

Ex-Inf
Beiträge: 395
Registriert: 26.10.2004 06:30
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Ex-Inf » 19.01.2005 15:59

Hab nochmal drüber nachgedacht und mir sind 2 Varianten eingefallen:

- Neues Betriebssystem bzw. neue Oberfläche für den Ti besorgen, mit der man gezielt den gewünschten Effekt erzielen kann.

Ich vermute das man mit nem einfachen Programm keine Dateien verstecken kann, es sei denn, man macht die nur unbrauchbar und bei Bedarf wieder nutzbar. Wie ist allerdings derzeit nicht klar.

- Eine unauffällige Datei aus dem Var-Link-Fenster um die notwendigen Daten erweitern. Glaub kaum, dass ein Prüfer die alle durchgehen will/kann...
Jetzt erst recht! [img]http://www.photo-fisch.de/deutschland.gif[/img]

Psychodoc
Beiträge: 938
Registriert: 12.11.2003 20:29
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Psychodoc » 19.01.2005 16:04

Wurde überhaupt schonmal jemand kontrolliert ???
Wenn se einen kontrollieren, dann müssten se doch alle kontrollieren!

Ich würde ganz normal meinen Spicker drauf machen und wenn jemand mich kontrollieren will, einfach alle Dateien schnell löschen (sind 3 bestimmte Tasten die man gleichzeitig drückt) und gut ist... was da vorher drauf war, kann Dir dann eh keiner mehr beweisen!
(Spicker nicht in den Flash-Rom speichern, sondern im Ram behalten, sonst ist´s glaube ich nicht weg)

Viele Grüße
Psychodoc

-DC-
Beiträge: 637
Registriert: 19.09.2004 16:16
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von -DC- » 19.01.2005 16:30

das wär ne möglichkeit....
auch wenn es ziemlich auffällig ist wenn dein rechner aus versehen grad abgestüzt ist

oder du machst dir hinten bei den battarien nen kleinen streifen rein und wenn du reseten willst ziehste dran....
Wus, du verschtist miech net? Guge e mol do -> http://de.wikipedia.org/wiki/Erzgebirgisch

Tingeltangelbob
Beiträge: 821
Registriert: 01.04.2004 20:33
Name: Andreas
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Regenerative Energiesysteme
Matrikel: 2011
Angestrebter Abschluss: Wie oft denn noch? Ich nix Student.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von Tingeltangelbob » 19.01.2005 17:01

wenn man sichs mal recht überlegt, war es vielleicht relativ unklug, hier sowas zu diskutieren. wir wissen ja wohl alle, dass zumindest ein prof hier mitliest. und der wird da natürlich nicht erfreut drauf reagieren.....
A pint a day keeps the doctor away.

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von MrGroover » 19.01.2005 17:09

Naja, man könnt sich ja auch überlegen, die Zeit, die man hierfür verbraucht in Lernen zu investieren. Da soll man angeblich mehr von haben, und gegen den Spicker Gedächtnis sagt auch keiner was ;-)
Und für welches Fach braucht ihr das? ET: Kein TR, Werstoffe: einfacher TR, Mathe (ET/IST) der Ludwig erlaubt doch auch alles außer Handy und WLan, oder? Mathe (MT): kein TR, FT: Skript und Mitschriften erlaubt. Gut, einzig bei Info sin mir noch keine Einschränkungen bekannt. Wies bei den ISTler bei deren verbleibenden Prüfungen ausschaut, weiß ich nicht...

Aber naja, die Methode, die homer vorgeschlagen hatte, also die Keycodes in ne Matrix zu speichern, oder wo auch immer hin, die geht auch beim TI...

aner
Beiträge: 49
Registriert: 04.12.2004 00:41

Passwortschutz

Beitrag von aner » 19.01.2005 17:27

Wasn für keycodes ?
Den Text in die Matrix schreiben?
Kann irgendwie Homer\'s Post nicht finden,

Benutzeravatar
MrGroover
Beiträge: 3593
Registriert: 02.12.2003 09:48
Name: Micha
Geschlecht: männlich
Studienrichtung: Elektrotechnik
Matrikel: 2003
Angestrebter Abschluss: Dipl-Ing.
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von MrGroover » 19.01.2005 17:36

Fang wir mal bei den Grundlagen an ;-)
Die Tastatureingabe funzt, weil jeder Taste ein Keycode zugeordnet ist. Aufm PC entspricht der Keycode meist dem ASCII-Code, zumindest für die normalen Zeichentasten. Aufm TI wird das recht ähnlich sein. Nun kann man sich den Zeichencode, welcher dem Keycode gleich sein sollte, ausgeben lassen. Oder halt in ne Matrix speichern, welche dann von zwei Schleifen zur Ausgabe durchiteriet wird. Für jedes Element wird eine Funktion angewendet, welchem dem Zeichencode das entrsprechende Zeichen zuordnet (char()). Das Zeichen wird an nen String gehangen, welcher nach dem Erreichen des Matrixzeilenendes den String ausgegeben wird.
Das macht man so, bis man alle Spalten durch hat, und schon steht ein magischer Text da...

tOSCh
Beiträge: 405
Registriert: 12.10.2004 17:15
Contact:

Passwortschutz

Beitrag von tOSCh » 21.01.2005 17:11

schonmal drüber nachgedacht, dass eure Äusserungen hier jeder mitlesen kann???

Cyah, Schubi

Gesperrt

Zurück zu „Taschenrechner“